Ameisenschutz tut Not


Gefährdung der Waldameisen




Durch Straßenbau bedrohte
Waldameisenvölker müssen
umgesiedelt werden.
Sämtliche Hügel bauenden Waldameisen stehen seit über 200 Jahren unter Naturschutz! Trotzdem gehen die Waldameisenbestände auch in Deutschland in den letzten Jahrzehnten immer mehr zurück.



Schuld daran sind:
  • Baumaßnahmen aller Art, die den Lebensraum und die Nester zerstören,


  • Einsatz von Pflanzenschutzmitteln (Insektiziden),


  • Staubkalkung im Wald während der Vegetationszeit,


  • unachtsamer Holzeinschlag sowie Holzrücken,


  • mutwillige Zerstörung durch den Menschen,


  • Zerstörungen durch Tiere (z.B. Wildschweine)

  • Die natürlichen Fressfeinde der Waldameisen, wie z.B. Spechte und Raufußhühner, bedeuten für einen gesunden Ameisenbestand keine Gefahr.
Nach Oben