Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 21. Okt. 2017, 03:05

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Waldameisen-Seminar in Bern, Sept. 2014
BeitragVerfasst: 24. Sep. 2014, 07:48 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1273
Wohnort: Reinheim
Hier wird über den Verlauf eines 1-tägigen Waldameisen-Seminars im Kanton Bern berichtet, mit Prof. Dr. Daniel Cherix (Di Sep 23, 2014 12:03 am):
http://ameisenportal.eu/viewtopic.php?f=46&t=700

Bei dieser Gelegenheit sei auf das neue Ameisenforum verwiesen: http://ameisenportal.eu/portal.php
Es entstand, nachdem das bisherige Ameisenforum im März 2014 durch den Betreiber des Antstore aufgekauft worden war.

Da das Ameisenportal immer mal wieder auch Beiträge zu Waldameisen enthält, lohnt sich ein gelegentlicher Blick dort hinein.
Die Anmeldung geht schnell und ist mit keinerlei Kosten verbunden.

MfG,
A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Waldameisen-Seminar in Bern, Sept. 2014
BeitragVerfasst: 14. Okt. 2014, 18:06 
Offline

Registriert: 30. Mai. 2009, 10:28
Beiträge: 6
Da ja immer wieder Werbung für das Forum "www.ameisenportal.eu" von prominenter Seite hier gemacht wird, würde mich doch einmal interessieren, wie die Ameisenschutzwarte zu solchen Haltungspraktiken steht: http://www.ameisenportal.eu/viewtopic.p ... dula#p3740

Es geht um einen Ameisenhalter aus Österreich, der Pheidole pallidula aus Kroatien in seinem Gewächshaus hielt.

Dass das Gewächshaus nicht sicher nach außen hin abgeschirmt war, zeigt folgendes Zitat:

Zitat:
Riesige Probleme gab es aber mit Lasius niger. Die kamen von auswärts - viell. durch die manchmal geöffnete Türe - sicher aber durch die automatisch geöffneten Dachfenster! Sie erwiesen sich als geradezu versessen, Pheidole anzugreifen und zu töten! Und: Die Pheidole hatten gegen Lasius niger absolut kein "Rezept" der Abwehr!


Kritik an dieser Art der Haltung wurde von den Forenusern aufs schärfste zurückgewiesen und das ganze stark verharmlost.

Meine Frage ist, wie es sein kann, dass man im Forum der Ameisenschutzwarte (die sich ja ständig für eine sehr pflichtbewusste und sorgsame Haltung von Exoten ausspricht), Werbung für ein Forum macht, das eine solch unverantwortliche Haltung propagiert?

In der Vergangenheit machte man sich ja oft Sorgen um die Glaubwürdigkeit, z. B. als ein Mitglied der ASW in einem Haltungsbericht schrieb, dass er die Ameisen von einem Händler gekauft hatte.

In diesem Fall scheint man sich darüber keinerlei Sorgen zu machen.

mfg

Andreas Weggel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Waldameisen-Seminar in Bern, Sept. 2014
BeitragVerfasst: 07. Jan. 2015, 19:48 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1273
Wohnort: Reinheim
Sehr geehrter Herr Andreas Weggel,

Da Ihr Beitrag hier seit Oktober kein Echo gefunden hat (wie auch? Keiner hier kennt den Zusammenhang!), kann ich Ihnen vielleicht eine Erklärung liefern:

So wie Sie sich unter dem Nick „Barristan“ in ihrem Blog http://crazyants.de/?cat=5 *) über mich als Mitglied dieses Forums äußern, können Sie nichts anderes erwarten, als dass man Sie ignoriert.

Auf diesen Beitrag sei ausdrücklich hingewiesen: viewtopic.php?f=29&t=180&start=0

*) Edit: Der Verleumdungs- und Beleidigungs-Teil des Blogs, insbesondere die namentliche Verunglimpfung meiner Person, wurde Anfang Juni 2015 von Herrn A. Weggel entfernt.

Mit besten Empfehlungen,
Prof. Dr. A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Waldameisen-Seminar in Bern, Sept. 2014
BeitragVerfasst: 08. Jan. 2015, 10:55 
Offline

Registriert: 30. Mai. 2009, 10:28
Beiträge: 6
Buschinger hat geschrieben:
Auf diesen Beitrag sei ausdrücklich hingewiesen: http://ameisenschutzwarte.de/forum/view ... 80&start=0


Herr Buschinger,

mit Freude nehme ich zur Kenntnis, dass Sie anscheinend ihre Meinung geändert haben und nicht nur nicht gegen eine Verlinkung auf meinen Blog (wie damals noch im Ameisenportal und Ameisenforum) sind, nein Sie verlinkten ja sogar selber auf diesen (hier, im Antstoreforum, im Ameisencafe).

Ich bin Ihnen unendlich dankbar für diese tolle Werbung, hoffentlich kann ich so noch ein paar mehr Blogleser gewinnen und ich werde mir Mühe geben, dass er auch weiterhin auf so hohem inhaltlichen Niveau betrieben wird.

Herzlich dankend ihr Barristan.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Waldameisen-Seminar in Bern, Sept. 2014
BeitragVerfasst: 15. Jan. 2015, 16:49 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1273
Wohnort: Reinheim
Sehr geehrter Herr Andreas Weggel (Barristan)

Es dürfte Ihnen nicht entgangen sein, dass dieses Forum nur noch wenig genutzt wird, weshalb auch immer. Weshalb ausgerechnet Sie, der bestimmt nicht für den Ameisenschutz eintritt, hier erscheinen um an mir Kritik zu üben, das verstehen wohl nur Sie selbst.

Um Besucher und User zu informieren, die sich dennoch gelegentlich hierher verirren, bemühe ich mich hin und wieder, Beiträge angemessen zu beantworten, auch Ihre.

Auf welche Weise Sie sich in dem von mir verlinkten Teil Ihres Spinnerameisen-Blogs http://crazyants.de/?cat=5 präsentieren, ist Ihre Sache. Auch für das „Niveau“ ihrer Beiträge sind allein Sie selbst verantwortlich.

Mit Blick darauf, dass Sie mich in fast allen Ameisenforen verleumden, mit oder ohne Verlinkung des Blogs, ziehe ich es nun eben vor, selbst darauf aufmerksam zu machen. So können Dritte am besten beurteilen, welcher Mensch hinter dem Blog und den unermüdlich vorgebrachten, haltlosen Vorwürfen steht.

Mit besten Empfehlungen,
Dr. A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Waldameisen-Seminar in Bern, Sept. 2014
BeitragVerfasst: 16. Jan. 2015, 09:42 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1273
Wohnort: Reinheim
Mögliche Interessenten, die sich etwas näher über Herrn Weggel und seine Art der "Diskussion" informieren möchten, seien auf diesen Thread verwiesen:
https://ameisencafe.de/cafe/index.php/T ... #post81700
(Vorsicht: Überlänge!)

MfG,
A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Waldameisen-Seminar in Bern, Sept. 2014
BeitragVerfasst: 16. Jan. 2015, 19:34 
Offline

Registriert: 30. Mai. 2009, 10:28
Beiträge: 6
Danke für die Verlinkung, evtl. lernt ja der ein oder andere noch etwas bezüglich der Begrifflichkeiten im BNatSchG.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB