Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 17. Dez. 2017, 23:10

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Versteigerung von Formica polyctena an Ameisenhalter
BeitragVerfasst: 19. Dez. 2007, 09:06 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1282
Wohnort: Reinheim
Versteigerung von Formica polyctena an Ameisenhalter

Im Internet-Auftritt des Ameisenversandhauses „Antstore“ in Berlin gibt es auch eine Seite, wo private Händler lebende Ameisen versteigern können.

Nun bietet dort ein Verkäufer aus der Slowakei Formica polyctena an: http://www.antstore.net/auction_offer_view.php?ao=177
(der Link funktioniert nicht mehr - Juli 2010)

Sein Angebot sei hier übersetzt:
„Ich verkaufe oder tausche junge Kolonie von Formica polyctena. Königin mit 20 Arbeiterinnen, Sklaven von Formica rufa. Sie werden in der nächsten Saison, im Frühjahr, Eier haben. Nur für fortgeschrittene Halter. Ich kann Ihnen beim Preis entgegenkommen (vermutete Bedeutung des „I can make you price“ – A.B.).

Startpreis 10 €
Minimumgebot 31 €
Bisher 1 Gebot (11 €)

Im Antstore-Forum versichert der Anbieter zudem, dass man die Ameisen in einem Ytong-Nest (Gasbetonstein) halten könne: http://www.antstore.net/viewtopic.php?t=6911

Die Beschreibung offenbart, dass der Anbieter wenig Ahnung von Waldameisen hat.
Leider scheint es bei uns legal zu sein, Kolonien geschützter Arten (Formica sensu stricto) zu halten, wenn diese aus dem Ausland (hier: Slowakei, wo sie nicht geschützt sind) importiert werden. Damit sind natürlich auch jedem Missbrauch Tür und Tor geöffnet.

„Glücklicherweise“ werden Waldameisen, zumal derart kleine Völkchen, in Privathand sehr bald sterben, so dass die Nachfrage bei solchen Angeboten hoffentlich gering bleiben wird.

A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Zuletzt geändert von Buschinger am 14. Jul. 2010, 14:10, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Hände weg von Formica sensu stricto Arten zwecks Haltung !
BeitragVerfasst: 20. Dez. 2007, 20:00 
Offline

Registriert: 09. Mai. 2004, 09:17
Beiträge: 108
Wohnort: Kassel
Danke Hr. Buschinger, ich möchte hier jeden Halter davon abraten sich für einen Kauf von Formica sensu stricto Arten zwecks Haltung in den üblichen Terrarien und Formicarien zu entscheiden!
Durch mühevolles Bekanntmachen wurde der Verkauf von Ameisenpuppen, die im Handel fälschlicherweise als Ameiseneier als Futter für Zierfische angeboten wurden langsam aus dem deutschen Handel verbannt.
Viele dieser Eier wurden aus den Nestern von den bei uns geschützten Arten Formica polyctena und Formica rufa entnommen. Die Nester wurden alle dadurch total zerstört und verwüstet. Sollten wir uns als Halter für einen Kauf dieser Arten entscheiden machen wir uns mitschuldig an der sytematischen Ausbeutung von bedrohten Völkern in den umliegenden Nachbarstaaten Deutschlands und Skandinaviens. Der Ameisenschutz ist dort noch nicht so präsent und nur auf vereinzelte Regionen beschränkt, wir würden den Naturschutz somit auch vor Ort schwächen.


Ich verurteile den Handel mit Formica sensu stricto Arten!


Michael Schön
Ameisenhalter und Schützer
2 Vorsitzender der ASW Hessen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: "Ameiseneier" weiterhin im Handel!
BeitragVerfasst: 21. Dez. 2007, 10:17 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1282
Wohnort: Reinheim
Lieber Herr Schön,

Danke für Ihren Kommentar. Leider werden bei uns noch immer ganz legal „Ameiseneier“ im Handel angeboten, in erschreckenden Mengen. Gibt man bei Google „Ameiseneier“ ein, kommen zahllose Angebote. Die ersten paar:

http://www.ms-aquaristikshop-online.de/ ... :1865.html
(1 Liter getrocknete Puppen, 0.6 kg, € 29.99)
---------------
http://www.bachflohkrebse.de/Getr-Klein ... r::66.html
250 Gr. € 4.50
Produktbeschreibung
Ameiseneier sind eigentlich keine Eier, sondern Larven. Sie sind hitzebehandelt und sehen wie dunkler Pfeffer aus.
Ameiseneier sind eine perfekte Proteinquelle
Für Fische sind Ameiseneier aufgrund ihres hohen Proteingehalts ein gutes Futter
Ameiseneier besitzen sehr viel Eiweiß und sind deshalb für junge Tiere eine wichtige Nahrungsquelle.
Sie werden auch zur Vogelaufzucht verwendet
Ameiseneier sind Zusatzfutter für alle insektenfressenden Vögel.
IMPRESSUM: Nikola Katic, Tübingerstr. 13-15, 70178 Stuttgart
----------------
http://www.tierhaus24.de/shop/product_i ... ts_id=1207
(T i e r h a u s Josef Mergens, Im Gerstengarten 14, 54317 Osburg)
-----------------
Man kann sie auch bei e-bay kaufen (hatte ein polnisches Angebot gesehen)
-----------------

Nun sind also laut dem Laden „bachflohkrebse“ die Ameiseneier nicht Eier, sondern Larven! Es lebe die Volksverdummung!

Vielleicht wäre es im kommenden Jahr doch mal an der Zeit, etwas gegen diese von Deutschland, aber auch von den EU-Nachbarländern ausgehende Ausbeutung von Waldameisen zu unternehmen. Schließlich sind die Käufer ursächlich verantwortlich dafür, dass solche "Produkte" angeboten werden!

Viele Grüße,
A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Dez. 2007, 09:12 
Offline

Registriert: 09. Mai. 2004, 09:17
Beiträge: 108
Wohnort: Kassel
Hallo Hr. Buschinger was mich erstaunt ist das es wohl Regional doch einige Unterschiede gibt, in vielen Zoohandlungen in der Region Nordhessens wo diese " Ameiseneier " ( im meinen Fall handelt es sich hier wirklich um Ameisenpuppen ! ) angeboten wurden. Sind diese Produkte aus dem Handel genommen worden, vermutlich auch durch die Informationen die Ich weitergab und unsere Hinweise im Flyer "Bedrohte Helfer" .
Bei der Ansprache des Problems bin ich bei den Händlern in den Zoohandlungen immer freundlich und interessiert angehört worden, und wie es aussieht hat es zumindestens in meiner Region was gebracht.
Man sollte viel häufiger seinen Unmut kund tun.

Grüße aus Kassel

Michael Schön


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Dez. 2007, 13:44 
Offline

Registriert: 15. Dez. 2006, 12:42
Beiträge: 26
Ich habe sowas auch mal im Handel gesehen.
Aber es waren darin nicht mal mehr Puppen sondern schon frisch geschlüfte Ameisen.

Schlimm sowas.

Das die Waldameisen in Deutschland geschützt sind ist ja schön aber wenn es anscheinend erlaubt ist diese aus anderen Ländern einfach
zu holen dann kann man nur auf die Vernunft der Ameisenhändler hoffen, dass diese nicht dieses Schlupfloch nutzen und bald Angebote in Form von kleine Formica rufa Kolonie ( Königin mit 4 bis 10 Arbeiterinnen) aus Techien gibt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Dez. 2007, 14:09 
Offline

Registriert: 09. Mai. 2004, 09:17
Beiträge: 108
Wohnort: Kassel
Hallo Hier40, nun es handelt sich dabei um Nacktpuppen ! Hier wurde von der Larve wahrscheinlich kein Kokon gesponnen, dies geschieht häufiger bei Formica Arten. Ich selber konnte in meiner Kolonie von Serviformica fusca schon häufiger diese unterschiedlichen Entwicklungen beobachten! Es wurde auch in mehreren Halterforen darüber berichtet.

Im Ameisenforumarchiv unter dem Threadtitel Mischpuppen bei Formica fuscahttp://ameisenforum.de/ameisenforum-2001-2005-archiv/19154-mischpuppen-bei-formica-fusca.html hier wurde durch Hr. Prof. Buschinger einiges zur Thematik gesagt.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Schön[/url]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Dez. 2007, 16:57 
Offline

Registriert: 15. Dez. 2006, 12:42
Beiträge: 26
Nein es wahren schon frisch geschlüpfte Ameisen die teils schon ausgehärtet waren. Die Körperhaltung entsprach auch nicht mehr der einer Puppe. Die Beine waren ausgestreckt usw. Auch waren in der Dose ältere Arbeiterinnen. Da wird halt alles reingetan was eben da ist ohne groß auszusondern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Dez. 2007, 17:45 
Offline

Registriert: 19. Mai. 2007, 15:11
Beiträge: 10
Wohnort: Klagenfurt (Kärnten, Österreich)
Hallo,

an Prof. Buschinger: Darf ich Ihren ersten Beitrag (mit Quellenangabe) in das Ameisencafe.de sowie das Ameisenforum.de kopieren? Ich denke, es ist wichtig, auch dort darauf aufmerksam zu machen.

lg, chrizzy

_________________
Ich weiß, dass ich nichts weiß, aber viele wissen nicht einmal das.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29. Dez. 2007, 13:28 
Offline

Registriert: 15. Dez. 2006, 12:42
Beiträge: 26
Wieso willst Du diese Auktion im Ameisenforum und
Ameisencafe erwähnen?

Das bringt doch eh nichts.

Im Ameisenforum könnte dies noch als Kritik an Antstore gewertet werden und dir eine ordenliche Verwarnung einbringen.


Zuletzt geändert von Hier40 am 29. Dez. 2007, 17:24, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: "Ameiseneier" im Handel
BeitragVerfasst: 29. Dez. 2007, 16:45 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1282
Wohnort: Reinheim
Hallo Hier40,

Zuerst mal zum post vom 24. Dez.:
Es gibt eine ausgeklügelte Technik zur sauberen Trennung von Ameisenpuppen, Ameisen und Nestmaterial. Die ist sogar in der Fachliteratur beschrieben.
Wer es „falsch“ macht, bekommt halt eine bunte Mischung von Brut und Adulten, so wie Sie es beschreiben.
Natürlich werde ich das Literaturzitat nicht öffentlich bekannt machen :)

@ chrizzy (28. Dez.):

Was ich in einem öffentlichen Forum poste, darf jederzeit andernorts verlinkt oder in andere Foren kopiert werden. Es sind Fakten, und auch meine Meinung dazu ist öffentlich und muss nicht versteckt werden.

Und nochmals zu Hier40 (29. Dez.):

Es kann nicht schaden, wenn möglichst viele Menschen über solche Praktiken informiert werden. Unter den Ameisenhaltern sind ja sehr viele, die auch Zierfische, Reptilien und Amphibien halten. Die dürfen ggf. durchaus mal darüber nachdenken, dass sie mit dem Kauf von „Ameiseneiern“ recht beträchtliche Schäden an Nestern und Völkern von Waldameisen mitfinanzieren, egal woher diese Puppen importiert werden.
Kritik an Antstore ist nach meinem Eindruck im Ameisenforum nicht ganz selten und wird dort anscheinend geduldet, so weit sie gerechtfertigt ist. Da wäre selbst eine „ordentliche Verwarnung“ keine ernst zu nehmende Drohung!

Einen guten Rutsch wünscht
A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01. Jan. 2008, 14:14 
Offline

Registriert: 19. Mai. 2007, 15:11
Beiträge: 10
Wohnort: Klagenfurt (Kärnten, Österreich)
Hallo,

@ Hier40: Danke für die Warnung, aber vor einer Verwarnung fürchte ich mich ehrlich gesagt wenig, da ich selbst ein Moderator im Ameisenforum.de bin. Wie Prof. Buschinger schon sagte: Kritik wird, sofern sie gerechtfertigt und nicht beleidigend geschrieben ist, geduldet, für mich ist sie sogar sehr erwünschenswert!
Ich kann dir versichern, dass es eine "Zensur", wie du sie hier beschreibst, im Ameisenforum.de nicht gibt.

Zitat:
Das bringt doch eh nichts.

Da bin ich mir nicht so sicher... umso öfter auf so etwas aufmerksam gemacht wird, umso mehr User merken sie sich das dann auch (und im Endeffekt leidet dann der "gute Ruf" Antstores darunter, was vielleicht dabei hilft, dass solche Angebote in Zukunft nicht mehr freigeschaltet werden). Wie schon gesagt, ich halte es für wichtig, das auf so etwas aufmerksam gemacht wird.

Jetzt sollten wir diese Diskussion beenden, da wir vom eigentlichen Thema abschweifen ;)

Ein schönes neues Jahr an alle,

lg, chrizzy

_________________
Ich weiß, dass ich nichts weiß, aber viele wissen nicht einmal das.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01. Jan. 2008, 21:04 
Offline

Registriert: 15. Dez. 2006, 12:42
Beiträge: 26
Das ist leider nicht so.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Schlimmste Zensur bei ameisenforum.de
BeitragVerfasst: 14. Jul. 2010, 11:55 
Offline

Registriert: 14. Jul. 2010, 11:42
Beiträge: 2
Ich habe zufällig gegoogelt und bin auf diesen Thread gestossen und musste erst mal laut lachen.

Ich habe noch nie so einen extremen Eingriff in die Threads erlebt wie in diesem Forum.
Die Threads werden in der Rechtschreibung korrigiert und die Fehler extra fett markiert und hervorgehoben, damit der User direkt bloss gestellt wird.

Entfernung der Markierungen führt zu Verwarnungen.

Zudem werden kritische Kommentare, auch wenn diese nicht beleidigend sind einfach gelöscht und es wird massiv in die Antwortthreads eingegriffen.
So etwas habe ich in einem Forum noch NIE erlebt. Ich habe meinen Account dann löschen lassen. Leider musste ich extrem nachhelfen, da Admins nicht bereit waren dies zu tun.

Diese Plattform ist eines Forums nicht würdig. Da ich dieses Forum hier bisher noch nicht genutzt habe, war ich bisher im Antstoreforum tätig. Da ist mir so ein Verhalten noch nie aufgefallen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14. Jul. 2010, 14:24 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1282
Wohnort: Reinheim
@ stiko: Ihren Eintrag werden wir leider löschen müssen. Was soll Ihre Kritik am Ameisenforum hier in diesem Thread und in diesem DASW-Forum? Das ist sehr weit off topic!

Auf anständiges Deutsch wird auch hier geachtet. Die Moderatoren im Ameisenforum verdienen volle Anerkennung für ihren unermüdlichen Einsatz um unsere gute deutsche Sprache, verbunden mit ihren Bemühungen um sachliche Richtigstellung unzulänglicher Beiträge!

In dem von Ihnen genannten Händlerforum achtet kaum noch jemand auf die sprachliche Form, weder im deutschen noch im englischen Forum. Entsprechend verwahrlost sind oft die Inhalte.
Wenn Ihnen das vorbildlich erscheint, kann man Ihnen nur empfehlen, weiterhin dort aktiv zu bleiben.

Viele Grüße,
A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Jul. 2010, 06:41 
Offline

Registriert: 14. Jul. 2010, 11:42
Beiträge: 2
Es geht nicht um die Rechtschreibkorrektur sondern um den massiven Eingriff in die Threads und die Blossstellung des Authors.
Wenn sich Leute die Mühe machen, Rechtschreibfehler anderer auszubügeln, ist das löblich. Aber muss man diese noch markieren? Oder Passagen, die dem Author nicht gefallen löschen.
Übrigends habe ich weder im Astrotreff.de, Astronomie.de, piaggio-mp3.de solch einen extremen Eingriff in die Threads erlebt wie beim Ameisenforum.de. Da ich bisher nur das Antstore-Forum kannte, hoffe ich, auch entgegen ihrer Empfehlung, in diesem Forum meinen Beitrag leisten zu können.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB