Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 24. Nov. 2017, 22:06

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ameisenbestimmung im Haus
BeitragVerfasst: 11. Mär. 2017, 00:31 
Offline

Registriert: 10. Mär. 2017, 23:15
Beiträge: 2
Einen schönen guten Abend an alle!

Ich bin neu hier im Forum, habe in der Vergangenheit gerne als unbeteiligter Beobachter hier und da mitgelesen und habe nun selber ein Problem.

Vorab zur Information: Ich wohne in Jülich / NRW (nicht in der Stadt). Lange Jahre teilte ich mir mein Haus mit Ameisen, die in der Wand wohnten. Altbau, Sandputz, Holzdielenboden). Des Öfteren hatte ich schon mit schwärmenden Geflügelten zu tun. Damals bekam ich hier im Forum den Tipp, Köderdosen der Fa. Celaflor / Wirkstoff Fipronil einzusetzen. Das klappte auch ganz gut - irgendwann sah ich keine Ameisen mehr.

Nun bin ich ins direkte Nachbarhaus gezogen. Und wieder erfreue ich mich an den kleinen Mitbewohnern (Foto angehängt). Im Unterschied zum alten Haus, erscheinen die neuen Ameisen etwas größer (nachgemessen habe ich nicht, es ist mein Bauchgefühl).

Das neue Haus ist ausgestattet mit Fußbodenheizung in Wohnzimmer, Küche, Bad. Ameisen finden sich in eben diesen Räumen. In der Regel sieht man hier und dort ein zwei Ameisen herumlaufen. Erst wenn ein Leckerbissen herunterfällt, kommen die Ameisen in Scharen aus ihren Wandritzen gekrabbelt.

Mein ursprünglicher Plan, Celaflor Dosen aufzustellen, ging nicht auf. Die Dosen (aktuell stehen hier 5 Dosen) werden nicht angerührt. Ich hatte noch Celaflor Granulat vorrätig, welches ich in Wasser gelöst mit diversen Ködern ausgelegt habe (Thunfisch, Weißbrot, Zucker, Honig, Pizzaboden, Leberwurst). Auch hier kein Erfolg, obwohl die Ameisen zuvor auf einige dieser Köder angesprungen sind (z.B. ein kleines herunter gefallenes Stück Pizzarand).

Nun machte ich eine tolle Entdeckung: Geröstete Pistazien (salzig) stehen anscheinend ganz oben auf der Speisekarte. Gestern habe ich einige im Mörser zerstoßen und in abgeschnittenen Joghurtbecher-Böden mit der Fipronil-Wasser-Lösung angemischt.

Zum Mischungsverhältnis - Pi mal Daumen: Eine Messerspitze Granulat auf 2-5 ml Wasser. Ich wollte meine Küchengeräte nicht mit dem Gift kontaminieren und habe keine feine Waage oder Messbecher für solche Einsätze, daher das Augenmaß. Grob orientiert habe ich mich an der Angabe auf der Celaflor Granulat Dose: Ein gestrichener Esslöffel entspricht 10 g auf 500 ml Wasser.

In Küche, Bad und Wohnzimmer wurden die Köder gestern sehr gut angenommen. Eine große Menge der Pistazienpaste war heute verschwunden. Heute hingegen waren keinerlei Ameisen auf den Ködern oder sonst irgendwo zu finden.

Ich habe zwei Fotos angehängt. Die Nahaufnahme (ich habe mich bemüht, detailreich festzuhalten) zeigt eine Handvoll bereits toter Ameisen, welche ich im Wohnzimmer neben dem Köder aufgesammelt habe (der Köder hier war etwas stärker konzentriert). Das qualitativ schlechtere Foto zeigt die Resonanz der Badezimmerpopulation.

Ich habe keine Ahnung, ob die Ameisenarten aus Bad, Küche und Wohnzimmer identisch sind.

Könnt Ihr mir helfen, die Art zu bestimmen (ich Duze hier gerade, weil ich im Forumsleitfaden las, dass das so ok sei)? Ich muss ehrlich sagen, dass ich als Laie keine Ahnung habe, wie schlimm der Befall tatsächlich ist. Besteht die Möglichkeit, jemandem einige Exemplare aus Bad, Küche und Wohnzimmer per Post zukommen zu lassen, sofern die Bilder nicht aufschlussreich sind?

Ich bedanke mich recht herzlich, wünsche ein schönes Wochenende und sende Euch

liebe Grüße aus Jülich,
Ilhan (Engin)

Dateianhang:
Dateikommentar: Tote Ameisen neben Pistazien-Fipronil-Köder im Wohnzimmer.
Ameisen_Wohnzimmer.png
Ameisen_Wohnzimmer.png [ 236.25 KiB | 1816-mal betrachtet ]
Dateianhang:
Dateikommentar: Response auf Pistazien-Fipronil-Köder im Bad.
Ameisen-Bad_Pistazienkoeder.png
Ameisen-Bad_Pistazienkoeder.png [ 232.14 KiB | 1816-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ameisenbestimmung im Haus
BeitragVerfasst: 13. Mär. 2017, 09:48 
Offline

Registriert: 07. Jul. 2005, 10:19
Beiträge: 720
Hallo,

bei den Ameisen handelt es sich um eine Tetramorium-Art ("Rasenameisen"). Bei uns kommen mehrere Arten vor, die teils nur mit beträchtlichem Aufwand genau zu bestimmen sind. Für praktische Zwecke (also Bekämpfung) spielt das aber keine Rolle, da sie sich in ihren Nahrungsansprüchen sehr ähnlich sind. Sie nehmen gerne auch fettreiche Nahrung, in Ihrem Fall mit der Bevorzugung von Pistazien. Auch im Freiland tragen sie häufig Sämereien ein.
Bleibt jetzt abzuwarten, ob die eingetragene Ködermenge zur Tilgung reicht.

Viele Grüße
G. Heller


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ameisenbestimmung im Haus
BeitragVerfasst: 14. Mär. 2017, 13:39 
Offline

Registriert: 10. Mär. 2017, 23:15
Beiträge: 2
Einen schönen guten Tag Herr Heller,

herzlichen Dank für Ihre ausführliche, sehr informative Nachricht. Toll, wie Sie mit einem mehr oder weniger schlechten Foto die Ameisenart eingrenzen können. Da habe ich Respekt vor.

Nochmals herzlichen Dank und viele Grüße zurück,
Ilhan Engin


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB