Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 14. Dez. 2017, 22:36

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Herumstreunende Ameisen im Haus - Ameisenart Bestimmung
BeitragVerfasst: 07. Jun. 2016, 10:23 
Offline

Registriert: 07. Jun. 2016, 08:49
Beiträge: 1
Hallo Forumsmitglieder

seit einigen Wochen haben verstreut einzelne kleine Ameisen (2-3 mm lang, braun bis schwarz – eher brauner Körper und schwarzes Hinterteil) oder kleine Gruppen von 5-20 Ameisen im Haus verteilt vom Eingangsbereich, über Badezimmer, Wohnräume bis zum Dachboden.
Diese sind mal tagelang weg dann wieder ein paar Tage da (wir denken etwas Wetter abhängig) ohne dass wir es mit Ködern o.Ä. in den Griff bekommen.
Es sind auch keine wirklichen Ameisenstrassen auszumachen oder die Quelle lokalisieren….
Zum verzweifeln ....

Es wäre klasse wenn Sie uns bei den Bestimmung der Art helfen könnten und Tipps hätten wie wir das Problem in den Griff bekommen können !
Wir wollen nicht anfangen großflächig mit Gift zu hantieren – weder im Haus und schon gar nicht in der Natur

Ich habe zwei Exemplare fotografiert und die Bilder angehängt – ich hoffe sie sind aussagekräftig.

Vielen Dank vorab für Kommentare und Hilfe !!!


Dateianhänge:
IMG_0836.JPG
IMG_0836.JPG [ 85.66 KiB | 9349-mal betrachtet ]
IMG_0837.JPG
IMG_0837.JPG [ 54.5 KiB | 9349-mal betrachtet ]
IMG_0827.JPG
IMG_0827.JPG [ 108.71 KiB | 9349-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herumstreunende Ameisen im Haus - Ameisenart Bestimmung
BeitragVerfasst: 07. Jun. 2016, 12:40 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1282
Wohnort: Reinheim
Hallo markusK,

Es sieht stark nach Lasius brunneus aus, über die es hier im Forum jede Menge Informationen gibt (siehe für neue Beiträge gesperrtes Unterforum "Probleme mit Ameisen - Beratung".
In den Landesverbänden der DASW http://www.ameisenschutzwarte.de/frame.php?section=asw gibt es jeweils "Bestimmer", die man um eine genaue Bestimmung bitten kann.

MfG, A.Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herumstreunende Ameisen im Haus - Ameisenart Bestimmung
BeitragVerfasst: 11. Sep. 2016, 10:44 
Offline

Registriert: 11. Sep. 2016, 10:06
Beiträge: 6
Hallo liebes Forum!

Erstmal wollte ich mich bedanken, dass es dieses Forum gibt. Ich habe extrem viel gelernt und fühle mich mit meinem Ameisenproblem nicht mehr alleine und von anderen müde belächelt.

Ich hatte letztes Frühjahr (ca. März) Ameisen in der Küche. Ich habe sie panisch zerdrückt und entdeckt, dass sie durch eine Ritze unter der Spüle ins Haus gelangt sind. Ich habe die Ritze abgedichtet und sprühe regelmäßig Gift. Das hat geholfen.
Einige Wochen später (ca. April) hatte ich sie im Flur, der auch zur Küche führt und im Arbeitszimmer, dass über den Flur gegenüber der Küche liegt. Auch hier hat vehementes Spühen geholfen.

Dieses Jahr hatte ich dann Ameisen in der Küche und im Bad, beides im Erdgeschoss (ca. April/Mai). Wo sie zuerst aufgetreten sind, weiß ich nicht mehr.
In der Küche kamen sie von woanders her, der Verputz der Fuge aus dem Jahr davor hält noch. Aber ich konnte nicht herausfinden, wo sie diesmal heramen. Durch Sprühen bin ich sie wieder losgeworden.

Im Bad kamen sie einmal am Boden aus einer Ritze. Ich finde es schon komisch, dass sie im Bad waren, das es praktisch in der Mitte der Wohnung liegt. Das zweite Mal waren sie auf der gefließten Mauer! Ich vermute, dass sie aus dem Lüftungsschacht kamen oder aus dem Spülkasten. Beide liegen wiederum im Gebäufe an der Mauer zum Nachbarn. Komisch. Aber auch hier half das Sprühen.

Seitdem sprühe ich draußen in regelmäßigem Abstand an den zugänglichen Stellen rund um die Wohnung in der Hoffnung, dass sie nicht mehr reinkommen.

Nun hat sich auf meiner Terasse eine lose Ameisenstraße gebildet. Sie marschieren nicht in Reih und Glied, aber klar ersichtlich von einer Seite zur anderen und zurück. Das war seit meinem Einzug vor vielen Jahren nicht so. Klar sind Ameisen auf der Terasse. Aber nie so viele und nie so gezielt.
Ich habe das Nest noch nicht ausfindig machen können, da die Straße ja zwei Enden hat. Vielleicht sind es auch zwei Nester? Ich vermute, dass ein Nest im Garten meiner Nachbarn liegt. Um die Ameisen nicht auch noch anzulocken, essen wir nicht mehr auf der Terasse.

Was kann ich tun, um die sich bildende Straße von meiner Terasse zu bekommen? Umsiedeln wird wohl nicht klappen. Bleiben mir nur noch die Leberwurstköder?
Und könnte ich die Ameisen durch die DASW bestimmen lassen?
Und was kann ich präventiv tun, damit ich nächstes Frühjahr nicht wieder Ameisen im Haus habe?

(Ich muss noch hinzufügen, dass ich eine leichte Phobie habe und das Problem anderen wohl nicht so schlimm erscheint.)

Vielen Dank im Voraus!

PS: Die Fotos sind zum hochladen zu groß:(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herumstreunende Ameisen im Haus - Ameisenart Bestimmung
BeitragVerfasst: 12. Sep. 2016, 09:36 
Offline

Registriert: 07. Jul. 2005, 10:19
Beiträge: 720
Hallo,

es ist nicht gesagt, dass die Ameisen, die in Ihrer Wohnung auftreten, identisch sind mit denen auf der Terrasse.
Ameisenproben können Sie bei dem für Ihren Wohnort zuständigen Landesverband der DASW bestimmen lassen. Leider ist aber nicht bei allen Landesverbänden ein Bestimmer angegeben.

Viele Grüße
G. Heller


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herumstreunende Ameisen im Haus - Ameisenart Bestimmung
BeitragVerfasst: 13. Sep. 2016, 15:23 
Offline

Registriert: 11. Sep. 2016, 10:06
Beiträge: 6
Ja, das ist mir klar.

Es scheint auch so zu sein, dass sich der Aufruhr wieder legt. Z.ZT. sind nur vereinzelt Ameisen auf der Terasse zu sehen. Mir ist eingefallen, dass wir vor kurzem einen Busch umgesetzt haben neben die Terasse, möglicherweise hatte dies die Ameisen aufgescheucht.

Aber kann ich irgendetwas tun, damit ich nächstes Frühjahr keine ungebetenen Gäste in der Wohnung habe?

Vielen Dank,
GH


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herumstreunende Ameisen im Haus - Ameisenart Bestimmung
BeitragVerfasst: 13. Sep. 2016, 16:21 
Offline

Registriert: 07. Jul. 2005, 10:19
Beiträge: 720
Wenn, was ich aufgrund Ihrer Schilderung vermute, eine Ameisenkolonie in Ihrer Wohnung nistet, werden die Tiere im nächsten Jahr wieder erscheinen. Da Sie eifrig von der Sprühdose Gebrauch gemacht haben, haben die Ameisen die behandelten Flächen bzw. Fugen und Ritzen vermieden. Insektizidsprays enthalten meistens ein Pyrethroid, und diese Wirkstoffklasse hat einen vertreibenden Effekt, der lokal recht nachhaltig sein kann. Die Ameisen kommen dann an anderer Stelle hervor.
Wenn Sie also im kommenden Frühjahr wieder Ameisen im Haus bemerken, sollten Sie es mal mit einem Köder versuchen.

Viele Grüße
G. Heller


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herumstreunende Ameisen im Haus - Ameisenart Bestimmung
BeitragVerfasst: 19. Mai. 2017, 17:06 
Offline

Registriert: 11. Sep. 2016, 10:06
Beiträge: 6
Ein kleines Update aus dem neuen Jahr:

Wie von Ihnen vorhergesagt, sind die Ameisen dieses Jahr wiedergekommen.

Einmal wieder aus dem Spülkasten, einmal im Wohnzimmer, in einem bisher verschonten Zimmer im 1. OG. Interessanterweise liegen diese Zimmer alle an derselben Hausseite und zwar der, die zur Nachbarwohnung grenzt und nicht zum Garten. Ich habe im Bad auch viele Risse/Schlitze bzw. kleinste Löcher in den Fugen der Fließen entdeckt. Könnten das Atemlöcher für das Nest/Ameisenstraße in der Wand sein? Ich denke nämlich, dass sie Recht hatten und tatsächlich ein Nest in der Wohnug ist.

Allerdings sind es nie wirklich viele Ameisen, maximal 20-25 auf einmal, eher Trupps von 5 Stück. Einen Köder aufstellen will ich daher nicht unbedingt, sonst kommen noch mehr.

In dieser Woche waren dann zweimal bei der Eingangstür ein paar, allerdings rot-bräunliche Ameisen? Die hab ich im Garten auch noch nie gesehen.

Macht es denn Sinn, die Wohnung mal von einem Kammerjäger ansehen zu lassen?

Vielen Dank im Voraus!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herumstreunende Ameisen im Haus - Ameisenart Bestimmung
BeitragVerfasst: 19. Mai. 2017, 20:08 
Offline

Registriert: 07. Jul. 2005, 10:19
Beiträge: 720
Der Zweck eines Köders ist, dass möglichst viele Ameisen kommen und davon fressen.
Ob es Sinn hat, einen Schädlingsbekämpfer kommen zu lassen? Das hängt von dessen Qualifikation ab. Wenn Sie einen zu Rat ziehen, lassen Sie sich einen Behandlunsplan und einen Kostenvoranschlag machen - kostenfrei natürlich.

Viele Grüße
G. Heller


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herumstreunende Ameisen im Haus - Ameisenart Bestimmung
BeitragVerfasst: 15. Nov. 2017, 10:44 
Offline

Registriert: 11. Sep. 2016, 10:06
Beiträge: 6
Wenn es im nächsten Jahr nicht besser wird, werde ich es definitiv einmal mit dem Köder versuchen.

Weitere Beobachtung: Aus dem Garten kamen nur noch selten Ameisen ins Haus, nachdem ich angefangen habe, den Boden regelmäßig mit Essig zu reinigen.

Aber jetzt kommt der SuperGAU: Habe aus Asien ein Handy mitgegeben bekommen, das sich als Ameisennest herausgestellt hat. Überall auf dem Tisch, auf dem das Handy gelegen hat, waren kleine rote Ameisen(ca 1-2mm). Ich habe das Handy doppelt in Plastiktüten verpackt und hoffentlich gut versiegelt. Jetzt liegt es draußen in der Kälte. Kann ich die Ameisen irgendwo abgeben bzw. wie entsorge ich das Nest fachgerecht?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herumstreunende Ameisen im Haus - Ameisenart Bestimmung
BeitragVerfasst: 16. Nov. 2017, 09:24 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1282
Wohnort: Reinheim
Hallo GH99,

Ein Foto der Ameisen wäre hilfreich!

Habe den Teil mit dem Handy in einem anderen Forum als Frage eingebracht.

MfG,
A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herumstreunende Ameisen im Haus - Ameisenart Bestimmung
BeitragVerfasst: 16. Nov. 2017, 15:21 
Offline

Registriert: 11. Sep. 2016, 10:06
Beiträge: 6
Hallo Buschinger,

das mit dem Foto wird schwierig, die Dinger sind so klein!
Hier ein Link: http://www.world-of-ants.com/media/cata ... averia.jpg
Die Ameisen aus dem Handy sehen ungefähr so aus wie die kleinsten der drei Ameisen auf dem Foto. Ich weiß nicht, ob die Tiere tatsächlich der beschriebenen Gattung angehören, das war nur das beste Foto, das ich finden konnte.

Das Nest lag jetzt eine Nacht bei Minusgraden draußen, wie lange überleben die Ameisen denn bei solchen Temperaturen?

Mich hat auch noch der unangenehme Gedanke beschlichen, dass die Tiere sich bei mir in der Wohnung eingenistet haben könnten? Ich habe erst nach fast einer Woche das Nest im Handy bemerkt.

Vielen Dank im Voraus!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herumstreunende Ameisen im Haus - Ameisenart Bestimmung
BeitragVerfasst: 16. Nov. 2017, 17:15 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1282
Wohnort: Reinheim
Auf Ihrem verlinkten Foto ist eine Art der Gattung Pheidole. Wenn bei Ihnen keine der mittelgroßen (mit den großen Köpfen, "Soldaten") und keine der großen Königinnen zu sehen waren, scheidet diese Gattung aus (alle drei Formen wären in einem Nest).
Die kleinsten sind ähnlich der Pharaoameise, die auch in Frage käme.
Sie sehen so aus wie im anhängenden Bild, Königinnen und normale Arbeiterinnen.
Diese verbreitete Schadameise findet allerdings bereits bei plus 5°C ihr Ende! Neben kleinen Arbeiterinnen können auch größere, dunkle Königinnen im Nest sein. Aber alles ist geraten, ohne Bilder von den Tieren. Ggf. können Sie mir gerne ein paar der Tiere zusenden. Einzelheiten schreibe ichper PN, wenn Sie das möchten!

MfG,
A. Buschinger


Dateianhänge:
Dateikommentar: Pharaoameisen
Pharao-2-462web.jpg
Pharao-2-462web.jpg [ 229.21 KiB | 943-mal betrachtet ]

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Herumstreunende Ameisen im Haus - Ameisenart Bestimmung
BeitragVerfasst: 16. Nov. 2017, 17:22 
Offline

Registriert: 11. Sep. 2016, 10:06
Beiträge: 6
Arbeiterinnen mit großem Kopf habe ich nicht erkennen können, dunklere größere Ameisen zwei Stück. Die Arbeiterinnen hatten aber kein dunkleres Endteil, wie auf dem Foto.

Gerne per PN!

Habe Ihnen eine PN geschrieben!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB