Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 14. Dez. 2017, 22:38

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pharaoameisen? nur ein Streifen hinten, Bekämpfung?
BeitragVerfasst: 12. Jul. 2016, 20:20 
Offline

Registriert: 12. Jul. 2016, 18:58
Beiträge: 3
Guten Tag,

ich bin neu hier. Seit ca. 5 Wochen haben wir Ameisen auf unserem Computertisch. Gefunden haben wir ca. 10 Stück, 2 an einer Stelle, die anderen 8 auf meinem mousepad, eine davon hat mich evt. in den Unterarm gebissen. Da wir nicht immer da sind, sind es natürlich hochgerechnet mehr.

Sie sind ca.2,2 mm lang (evt. durch den Tesafilm etwas gesteckt). Die letzten drei beobachteten sind nach ca. 1 Tag auf das Eigelb gegangen, das auf einem Foto noch zu sehen ist. Da ich sie aufgeklebt habe, ist evt. niemand zurückglaufen und hat das Eigelb bekanntgegeben, so dass sie evt. jetzt gewarnt sind und erst später wieder suchen. Ich konnte so auch nicht feststellen, wo sie hinlaufen.

Ich vermute, dass sie in einem Laptop waren, der drei Tage lang neben unserem stand, von einem somalischen Freund, die häufiger in afrikanischen Läden einkaufen. Oder auch in einem anderen Gerät, Fotokamera?

Falls es Pharaoameisen sind: könnte man es erst einmal mit einer Köderdose "pharaonis" in der Nähe versuchen, ehe man alle Welt behelligt und unnötige Maßnahmen ergreift, falls es nur wenige entwichene Arbeiterinnen sind, die kein Nest haben?

Es wäre schön, wenn Sie mir Bescheid geben könnten.
Dateianhang:
ameise1.jpg
ameise1.jpg [ 40.07 KiB | 2710-mal betrachtet ]
Dateianhang:
ameise2.jpg
ameise2.jpg [ 37.66 KiB | 2710-mal betrachtet ]
Dateianhang:
ameise3.jpg
ameise3.jpg [ 37.52 KiB | 2710-mal betrachtet ]


Vielen Dank


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pharaoameisen? nur ein Streifen hinten, Bekämpfung?
BeitragVerfasst: 13. Jul. 2016, 07:42 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1282
Wohnort: Reinheim
Da es sich nicht um Waldameisen handelt, habe ich das Thema verschoben.
Pharaoameisen sind es keinesfalls.
So weit erkennbar, handelt es sich um die auch in D heimische Temnothorax unifasciatus (Einbindige Schmalbrustameise).
Wie sie auf den Computertisch gekommen sind, kann ich nicht erklären. Die Ameisen dürften in der trockenen (?) Umgebung rasch sterben.

MfG,
A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pharaoameisen? nur ein Streifen hinten, Bekämpfung?
BeitragVerfasst: 13. Jul. 2016, 17:49 
Offline

Registriert: 12. Jul. 2016, 18:58
Beiträge: 3
Lieber Herr Buschinger,

das beruhigt mich ungemein.

Seit den drei gestern habe ich auch keine mehr gesehen, auch noch nie welche in der Küche, obwohl wir dort immer getrocknete, gebrauchte Teller stehen haben ( aus Ökogründen wird nicht jeden Tag gespült), Ich hoffe, die drei waren die letzten ausgehungerten Mohikaner. Auf dem Computertisch landen auch mal Briefumschläge von der Post.

Ich dache nur an Pharaoameisen, weil auf ein zwei Bildern im Internet, auf denen ein Nest dargestellt war, neben den Ameisen mit dem schwarzen Ende auch welche mit hellem Ende und undeutlichen schwarzen Einfärbungen zu sehen waren. Aber so ist das natürlich hervorragend. Sie sind nicht geschützt? Ich darf ihnen das Wohnen in meinem Computer verwehren?

Herzliche Grüße

Kunstameise


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pharaoameisen? nur ein Streifen hinten, Bekämpfung?
BeitragVerfasst: 13. Jul. 2016, 19:20 
Offline

Registriert: 12. Jul. 2016, 18:58
Beiträge: 3
Nachtrag: soeben war wieder eine da, gleiche Tageszeit wie gestern, 20:30 , habe sie vor dem Aufkleben beim Abschleppen eines Ei-Stücks ca. 10 cm verfolgt, lief in dieser Zeit Richtung Fenster (entgegen den Computern, 50 cm entfernt). Möglicherweise kommt sie von dort, evt. nicht alle Anschlüsse dicht, allerdings 1.OG, oder lebte in den (vermuteten) Milben unter unseren festen Geräten, Monitor etc., da wir keine guten Hausfrauen/Männer sind. Oder sie kommen aus einer Bio-Obsttüte, denn der Altpapiersammelkarton steht unter dem Computertisch.

Wollen Sie welche haben, wie kann man sie lebend fangen? sie sind so empfindlich. Soll ich sie auf die Terrasse werfen? Sind sie nützlich? Kann ich sie im Zimmer mit Hilfe einer Köderdose vernichten (auch wenn es schade ist). Besteht hierbei, wie bei Pharaoameisen, die Gefahr, dass sie in die Computer ziehen? Habe gelesen (Ameisenwiki), dass sie in trockenen warmen Gebieten, z.B. zischen Steinen, leben (= Laptop). Habe auch gelesen, dass Arbeiterinnen ohne Königin fertil werden können und ich möchte kein (weiteres) Nest haben. Das Abschleppen von Nahrung deutet ja vermutlich auf eine Königin hin.

Vielen herzlichen Dank nochmal, falls Sie auf die Fragen antworten möchten.

Soll ich etwas an die Ameisenschutzwarte spenden?

Kunstameise


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB