Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 25. Mai. 2017, 10:42

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Feb. 2010, 15:28 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1266
Wohnort: Reinheim
Der Thread ist zwar alt, und der letzte Eintrag stammt aus 2008, zufällig genau vor zwei Jahren, aber die Geschichte geht weiter. Mein "Bienenstand" lebt!

Heute, 24. Feb. 2010, um 14:30 flog die erste Xylocopa dieses Jahres und verschwand in einem der Löcher in den morschen Ästen.
Dabei sind erst gestern, 23. 02., bei Dauerregen und ca. 9 Grad C die restlichen Schneeflächen abgetaut. Auf dem Teich treibt noch eine große Eisinsel.
Aber heute früh sind auch die ersten Krokusse aufgeblüht!

Viele Grüße,
A. Buschinger


Dateianhänge:
Dateikommentar: Vom Eise befreit sind...- Na, noch nicht ganz!
2-Teich.jpg
2-Teich.jpg [ 107.43 KiB | 11074-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Erster!
3-Krokus-erster.jpg
3-Krokus-erster.jpg [ 90.61 KiB | 11070-mal betrachtet ]

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Hochzeit der Blauen Holzbiene!
BeitragVerfasst: 20. Apr. 2010, 13:59 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1266
Wohnort: Reinheim
Nach dem 24. Februar folgten ja noch einige harte Wochen mit strengem Frost. Aber die Holzbienen haben auch das überlebt.

Am Montag, 19. April 2010 gegen 14:00 konnte ich eine Paarung der Holzbiene vor meinem "Bienenstand" beobachten! Strahlender Sonnenschein, ca. 20 Grad C Lufttemperatur, ideales Hochzeitswetter.

Ein Pärchen, das Männchen oben auf dem Weibchen festgeklammert, flog etwa 2 Minuten lang umher, landete immer wieder mal, um Sekunden später erneut aufzufliegen. Leider waren sie zu schnell, bevor ich meine Kamera holen konnte.

Einmal saßen sie in Augenhöhe auf einem blühenden Sauerkirschen-Zweig. Es war niedlich anzusehen: So in Halbsekunden-Abstand hat er, das Weibchen von oben umklammernd, gleichzeitig mit den Fühlern auf ihre Fühler geklopft und mit den Hinterbeinen von unten auf ihren Bauch getrommelt.

Ansonsten haben die Tiere jetzt reiche Auswahl an Blüten. Beliebt ist der Kriechende Günsel am Boden. Da gehen die Bienen sogar zu Fuß von einem Blütenstand zum nächsten!

Viele Grüße,
A.Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer hat die Blauschwarze Holzbiene beobachtet?
BeitragVerfasst: 15. Mär. 2011, 19:33 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1266
Wohnort: Reinheim
Heute, 15. März 2011, gegen 14:00, flog an meinem Bienenstand die erste Xylocopa des Jahres. Mehrere Osmia cornuta waren am voll blühenden Seidelbast, ebenso zwei Königinnen von Bombus terrestris, die auch die aufblühenden Küchenschellen besuchten.
Erste Sichtung auch der beiden Grünfrösche, die den Gartenteich bewohnen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer hat die Blauschwarze Holzbiene beobachtet?
BeitragVerfasst: 22. Mai. 2011, 20:14 
Offline

Registriert: 19. Apr. 2004, 23:05
Beiträge: 51
Wohnort: 35 781 Weilburg
Nachdem die Blauviolette Holzbiene (Xylocopa violacea) schon vor fünf Jahren gelegentlich in unserem Garten an Glyzinienblüten beobachtet werden konnte, hat sie erstmals in diesem Frühjahr an zwei Totholzstämmen mehrere Nestgänge angelegt (Durchmesser: 10 - 11 mm). Zeitgleich sind im Moment mindestens zwei verschiedene Weibchen in Aktion.


Dateianhänge:
Dateikommentar: Die bleuviolette Holzbiene ist gerade neben ihrem Nesteingang gelandet. Die typisch blau-violett schillernden Flügel sind gut zu erkennen.
IMG_0662-bB.jpg
IMG_0662-bB.jpg [ 357.4 KiB | 10911-mal betrachtet ]

_________________
Dipl.-Biol. Dieter Bretz
35 781 Weilburg
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer hat die Blauschwarze Holzbiene beobachtet?
BeitragVerfasst: 26. Mai. 2011, 08:00 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1266
Wohnort: Reinheim
Hallo Herr Bretz,

Das Bild zeigt ein Männchen, kenntlich an der leicht geknickten Fühlerspitze mit den 2 gelben Segmenten. Auch der Hinterleib ist flacher und etwas breiter als beim Weibchen.
Die Burschen liefern sich mit den längst schon nistenden Weibchen immer noch wilde Verfolgungsjagden. - Bei mir sind es zurzeit sechs Weibchen und ein Männchen.

Viele Grüße, A. Buschinger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer hat die Blauschwarze Holzbiene beobachtet?
BeitragVerfasst: 21. Sep. 2014, 14:12 
Offline

Registriert: 21. Sep. 2014, 14:05
Beiträge: 1
Wohnort: 72221 Haiterbach (Kreis Calw)
Hallo und Guten Tag,

ich durfte heute am 21.09.2014 um 16 Uhr zum ersten Mal diese mir bis dato völlig unbekannten Holzbienen-Art
an meiner "fetten Henne" im Garten bewundern. Auf den ersten Blick
sieht sie aus wie ein großer schwarzer Käfer.

Es ist aber die wärmeliebende Holzbiene mit den blauen Flügeln. Unverkennbar.

wir wohnen in 72221 Haiterbach, Kreis Calw, Baden-Württemberg.

Beste Grüße
Birgit E. Schuon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer hat die Blauschwarze Holzbiene beobachtet?
BeitragVerfasst: 03. Apr. 2015, 19:34 
Offline

Registriert: 24. Aug. 2008, 17:52
Beiträge: 10
Wohnort: 85435 Erding (finsterstes Bayern)
Im Hortus-Netzwerk auf Facebook werden immer wieder Sichtungen der Blauschwarzen Holzbiene gemeldet

https://www.facebook.com/groups/284132541750728/ Einfach nach "Holzbiene" suchen.

LG Werner

_________________
http://www.naturgartenfreude.de: Informationen rund um solitäre Wildbienen und den Naturgartenbalkon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer hat die Blauschwarze Holzbiene beobachtet?
BeitragVerfasst: 07. Mai. 2015, 06:28 
Offline

Registriert: 06. Mai. 2015, 06:41
Beiträge: 1
Hallo, ich muss mich jetzt auch mal an den alten Beitrag hängen.
Ich saß vorgestern in meinem Garten und hab da große "schwarze Käfer mit blauen Flügeln" beobachtet. Sie sind in ein Loch in unsere gekappte tote Birne gekrabbelt. Davor alles voll mit Sägemehl.
Nach einer Internetsuche bin ich nun fast sicher, dass in meinem Schrebergarten in Leipzig die Holzbiene wohnt.
Liege ich da richtig?

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer hat die Blauschwarze Holzbiene beobachtet?
BeitragVerfasst: 14. Mai. 2015, 07:57 
Offline

Registriert: 14. Mai. 2015, 07:48
Beiträge: 1
Guten Tag, Ich habe einen Garten in Bettingen-CH gleich an der Grenze zu Grenzach/Lörrach im Süden von Deutschland. Ich und meine Kinder beobachten, neben anderen Wildbienen und Hummeln, seit Anfang Mai 2015 die Blauschwarze Holzbiene. Zuerst dachten wir, es sei eine spezielle Hummel da sie so gross ist. Wir haben einen sehr naturnahen Garten mit vielen Steinmauern und "wilden" Ecken. Es freut uns natürlich sehr, dass wir eine so seltene Art beherbergen und ernähren dürfen. Grüsse aus der Schweiz (Basel/Riehen). Heidi Stasiak


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer hat die Blauschwarze Holzbiene beobachtet?
BeitragVerfasst: 06. Okt. 2015, 07:48 
Offline

Registriert: 06. Okt. 2015, 05:42
Beiträge: 3
Wohnort: Landkreis Miltenberg
Hallo!
Wir haben in diesem Jahr so von Mai bis Juli auch diese schöne Holzbiene beobachten dürfen. Sie war an unserem vorigen Wohnort in 63924 Kleinheubach mitten im Ort zu sehen. Hauptsächlich besuchte sie eine Wisteria frutescens den sogenannten Amerikanischen Blauregen. Allerdings sah man sie nur an wirklich warmen Tagen.
Ich hoffe, dass wir im nächsten Jahr an unserem neuen Wohnort auch das Glück haben, so ein schönes Tier beobachten zu dürfen.

Viele Grüße aus dem Landkreis Miltenberg / Unterfranken,
Sabine

_________________
Die Natur ist die beste Führerin des Lebens.

Marcus Tullius Cicero


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer hat die Blauschwarze Holzbiene beobachtet?
BeitragVerfasst: 23. Jan. 2017, 18:26 
Offline

Registriert: 23. Jan. 2017, 18:05
Beiträge: 2
Liebe Leute! Ich habe heute (23.01.2017) eine Blauschwarze Holzbiene in unserem ausgebauten Dachstuhl in 70771 Leinfelden-Echterdingen gefunden. Sie lag völlig entkräftet auf dem Rücken, also habe ich sie - wie man das von Hummeln kennt - mit Zuckerwasser gepäppelt, das sie gerne angenommen hat. Nun frage ich mich: Wohin mit der Schönheit? Es ist ein Weibchen, ich vermute, sie ist durchs Dach gepurzelt. Wir wohnen in einem alten Fachwerkhaus, ab März haben wir immer wieder Besuch von Hornissen, aber eine Blauschwarze Holzbiene habe ich hierzulande noch nie gesichtet. Totholz findet sich sicher im Wald, da kann ich sie auch gerne hintragen ... aber überlebt sie das? Im Dachstuhl kann sie nicht bleiben, da wohnen schon wir und zudem ist er beheizt. Was ist zu tun? Es grüßt herzlich, Ina P.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer hat die Blauschwarze Holzbiene beobachtet?
BeitragVerfasst: 16. Mär. 2017, 20:08 
Offline

Registriert: 16. Mär. 2017, 19:58
Beiträge: 1
Hallo,

habe vor einigen Tagen (so um den 12. März herum) zum ersten mal in meinem Leben eine Blaue Holzbiene gesehen - hier in Berlin. Sie saß im Schaufenster der Möricke-Apotheke hier im Stadtbezirk Treptow/Ortsteil Baumschulenweg. Ich dachte erst es wäre eine Hummelkönigin, denn ich kenne mich mit Insekten leider nicht besonders gut aus, sah dann aber, daß die etwas größer, dafür aber schlanker als eine Hummelkönigin war und vollkommen schwarz.
Als ich sie dann später gegoogelt habe, bin ich auf dieses Forum gestoßen und fand diese interessante Entdeckung mitteilenswert. Also die schwarze Schönheit hat jetzt auch den urbanen Lebensraum Berlin erobert wie es scheint.

viele Grüße
shibatu


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer hat die Blauschwarze Holzbiene beobachtet?
BeitragVerfasst: 17. Mär. 2017, 08:16 
Offline

Registriert: 23. Jan. 2017, 18:05
Beiträge: 2
Hi Shibatu, danke für Deine Meldung hier! Nachtrag zur Echterdinger Blauen: Sie hat überlebt und wurde Ende Februar mit den ersten wärmenden Strahlen in die Freiheit entlassen.

Liebe Grüße, Ina P.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer hat die Blauschwarze Holzbiene beobachtet?
BeitragVerfasst: 03. Apr. 2017, 10:05 
Offline

Registriert: 01. Apr. 2017, 18:36
Beiträge: 1
Hallo - ich bin neu hier, und habe ebenfalls zum ersten mal in meinem Leben eine solche Holzbiene beobachtet - und zwar an drei aufeinanderfolgenden Tagen Ende März bei meinen Eltern auf dem Balkon am Winterjasmin oben im dritten Stockwerk in Kleinmachnow am Rathausmarkt. Mein Vater (88) hat mich darauf aufmerksam gemacht, da sie seit längerem täglich kommt - eben zur Winterjasminblüte. Da es auch für mich was besonderes ist, schreibe ich es hier. Ich habe versucht, ein Foto zu machen - habe aber beide male irgendwie nur den Hintern drauf.
LG an alle Tierfreunde und Interessierte!
Petra


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB