Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 14. Dez. 2017, 22:39

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: DASW-Arbeitskreis „Haltung von Ameisen“ geplant
BeitragVerfasst: 04. Dez. 2006, 11:17 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1282
Wohnort: Reinheim
DASW-Arbeitskreis „Haltung von Ameisen“ geplant

Die Deutsche Ameisenschutzwarte hat auf ihrer Jahresversammlung im September 2006 beschlossen, einen „Arbeitskreis Haltung von Ameisen“ einzurichten.

Der Text wir auch in der Zeitschrift der DASW „Ameisenschutz aktuell“ im Dezember 2006 veröffentlicht werden.

Prinzipiell soll der AK von Ameisenhaltern aus den Reihen der DASW organisiert werden. Details sind noch nicht festgelegt.

Der Präsident der DASW, Herr Dr. Axel Klein, hat mich gebeten, die folgende Bekanntmachung zu posten:

Zitat:
Ameisen werden offensichtlich immer beliebter als Heimtiere. Eigentlich müssten wir Ameisenschützer begrüßen, wenn vor allem junge Menschen auch auf diesem Weg den Zugang zur Natur finden. Doch was zunächst als lehrreiches und harmloses Hobby erscheinen mag, hat auch seine Kehrseite. So fehlen meist die notwendigen Kenntnisse der Lebensweise und Ansprüche an die Unterbringung der einzelnen Arten, so dass oft von Anfang an ein Scheitern des Unternehmens vorauszusehen ist. Da zudem geschäftstüchtige und oft verantwortungslose Händler meist über das Internet alle möglichen und unmöglichen exotischen Arten zu oft horrenden Preisen anbieten, sind bei einem Fehlschlag die finanziellen Einbussen und die Enttäuschung groß.

Auf die mit der Ameisenhaltung verbundenen Probleme und Gefahren auch für die heimische Fauna hat Prof. Dr. Alfred Buschinger in mehreren Publikationen hingewiesen, und die DASW sah sich veranlasst, bei der Bundesregierung auf ein Importverbot für faunenfremde Arten hinzuwirken; leider bisher vergeblich.

Wir sind nicht pauschal gegen die Haltung von Ameisen. Wir wollen aber, dass nur solche Arten gehalten werden, die sich auch für die Haltung im Formikarium eignen und vor allem, dass die Haltung artgerecht, tierschutzgerecht und ohne Gefahren für die Umwelt erfolgt. Nur so bleiben vor allem den zunächst begeisterten, meist jugendlichen Ameisenfreunden Enttäuschungen erspart.

Da wir in unseren Reihen erfahrene Ameisenhalter und Betreuer von Formikarien haben, liegt es nahe einen Arbeitskreis zu bilden, der vorliegende und noch zu erwartende Erfahrungen sammelt, darüber diskutiert, sie an andere weitergibt und als seriöses Forum für alle an der Ameisenhaltung Interessierte dient. Bei der Arbeit des Arbeitskreises sollen die Möglichkeiten des Internet genutzt werden.

Die Gründung des AK ist selbstverständlich nur dann sinnvoll, wenn sich genügend
Mitglieder zur Mitarbeit bereit finden. Ich bitte daher alle Interessenten, dies möglichst bald der Geschäftsführerin oder dem Präsidenten mitzuteilen.

Dr. Axel Klein
Präsident

Adressen:
Präsident
Dr. Axel Klein, Friedrichstr. 3, 66265 Heusweiler
E-Mail: axelklein7-at-compuserve.de

Geschäftsführung
Bianka Keil-Krengel, Friedensstr. 14, 03 253 Doberlug-Kirchhain
E-Mail: biankakk-at-web.de

MfG,
A. Buschinger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18. Dez. 2006, 19:50 
Offline

Registriert: 02. Mai. 2006, 11:48
Beiträge: 12
Wohnort: Landsberg/Bayern
Ich hatte auf Ihren Aufruf hin eine E-Mail an Herrn Dr. Klein geschickt, doch bis heute keine Antwort bekommen. Wird noch geplant, oder kann man aus anderen Gründen noch keine verbindlichen Zu- / Absagen geben?

_________________
Viele Grüße, J_K


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Dez. 2006, 11:43 
Offline

Registriert: 12. Jul. 2005, 19:25
Beiträge: 18
Wohnort: 34270 Schauenburg
Hallo J K,

Herr Dr. Klein hat eine neue Mail-Adresse: axelklein39 -at- aol.com
Bitte das Schreiben nochmals senden.

Frohe Festtage mit freundlichen Grüßen

Klaus Berndt Nickel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Datensicherheit, Ameisenhaltung
BeitragVerfasst: 13. Apr. 2010, 21:05 
Offline

Registriert: 11. Apr. 2010, 21:34
Beiträge: 10
Hallo Herr Nickel!

1.) Ich möchte darauf hinweisen, daß die Angabe von Klarschrift-EMail-Adressen den heutigen Anforderungen an Datensicherheit NICHT entspricht!
Ich denke, Sie als Moderator sollten wissen, daß soche Adressen im Netz durch automatische EMail-Scanprogramme ausgelesen werden können. Daß ein Unterforum dabei etwas, aber eben nur etwas versteckt ist, reicht als Schutz nicht aus.
Also bitte alle EMailadressen in folgendem Sinne ändern: axelklein39 AT aol.com
Danke!

2.) Ich bin neu hier und suche nach einer vernünftigen Anleitung zur Haltung von Ameisen. Ich habe da zwar eine Rezension eines entsprechenden Heftes gefunden, aber die war negativ.
Wo finde ich das Gewünschte?

Mit freundlichen Grüßen

Hummel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14. Apr. 2010, 07:40 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1282
Wohnort: Reinheim
Hallo Hummel,

Zu 1.) gerade erledigt.

Zu 2.) Dies ist die Ameisenschutzwarte, ein Verband, der sich dem Schutz von Ameisen (insbesondere Waldameisen) widmet.
Ameisenhaltung, zumindest so wie sie heute betrieben und kommerziell ausgenützt wird, ist eher das Gegenteil von Ameisenschutz. Eine Anleitung zur Ameisenhaltung gibt es daher bei der Ameisenschutzwarte nicht.
Der vor 4 Jahren angedachte AK Ameisenhaltung existiert nicht; die Planung wurde aufgegeben.

Mit freundlichen Grüßen,
A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14. Apr. 2010, 11:49 
Offline

Registriert: 23. Mai. 2005, 13:57
Beiträge: 85
Wohnort: Dresden
Hallo Herr Prof. Buschinger,

auch wenn ich Ihnen, wie Sie wissen, in Bezug auf die kommerziell voran getriebene Haltung von Ameisen insbesondere exotischer Ameisenarten zustimme, finde ich Ihren Satz
Zitat:
Dies ist die Ameisenschutzwarte, ein Verband, der sich dem Schutz von Ameisen (insbesondere Waldameisen) widmet.

Etwas merkwürdig, wenn man bedenkt wie viele Beiträge das Unterforum "Probleme mit Ameisen - Beratung" mittlerweile enthält, mit oft sehr klaren Anweisungen wie man Ameisen (auch solche, die in keinster Weise schädlich für die Bausubstanz oder Gesundheit sind) am effektivsten vernichten kann.

Natürlich müssen Ameisen, die schädigend wirken, vernichtet werden, aber vor allem dieser Beitrag hinterlässt bei mir einen sehr bitteren Nachgeschmack, erst recht im Licht des oben zitierten Satzes:

http://www.ameisenschutzwarte.de/forum/ ... php?t=1072

Ich kann nach wie vor nicht recht nachvollziehen, wieso ein Unterforum, dass sich ausschließlich mit der Vernichtung von (auch nicht schädlichen) Ameisen befasst, es in das Forum der Ameisenschutzwarte schafft, ein Unterforum zur verantwortungsvollen Haltung nicht gefährdeter einheimischer Ameisenarten aber keine Chance hatte.

Viele Grüße,

René Schulze


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14. Apr. 2010, 13:27 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1282
Wohnort: Reinheim
Lieber Herr Schulze,

Ich verstehe Ihre Bedenken. In einer PN schreibe ich Ihnen dazu noch etwas mehr als hier im öffentlichen Forum.

Zur Rechtfertigung des Unterforums, dessen Einrichtung ich persönlich angeregt hatte, möchte ich anführen, dass wir damit eine ganze Menge von nützlichen Dingen tun:

- Wir helfen vielen Menschen, die von wirklichen Schadameisen bedrängt werden.
- Wir helfen, wo Nicht-Ameisen (Bücherläuse u.a.) fälschlich für Ameisen gehalten werden und bekämpft werden sollen.
- Wir raten von Bekämpfungen ab, wo dies nicht sinnvoll oder angebracht ist.
- Wir erfahren auch auf diesem Wege von Belästigungen durch Waldameisen, und können Hinweise auf Umsiedlungs-Möglichkeiten durch die zuständigen Landesverbände geben, so dass wir die Vernichtung von Völkern verhindern können.
- Wir als „Ameisen-Fachleute“ wurden und werden (auch ohne dieses Unterforum) ständig per e-mail, Brief, Telefon mit Fragen zur Beseitigung lästiger Ameisen behelligt. Mit dem Forum können wir das wenigstens teilweise kanalisieren, so dass wir auf bereits vorhandene Einträge verweisen können und nicht auf jede einzelne Anfrage wieder den ganzen Antwort-Roman schreiben oder am Telefon vorbeten müssen.

Viele Grüße,
Ihr A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: VERNÜNFTIGE Anleitung zur Ameisenhaltung?
BeitragVerfasst: 14. Apr. 2010, 20:53 
Offline

Registriert: 11. Apr. 2010, 21:34
Beiträge: 10
Hallo an alle, die mir weiterhelfen wollen!

Vielen Dank für Ihre Antwort. Allerdings ergeben sich für mich daraus neue Fragen:

a) "Ameisenhaltung, zumindest so wie sie heute betrieben und kommerziell ausgenützt wird, ist eher das Gegenteil von Ameisenschutz."

Wie sieht dann eine GUTE Ameisenhaltung aus? Ich hatte ja ausdrücklich nach einer VERNÜNFTIGEN Anleitung zur Ameisenhaltung gefragt.

b) "Der vor 4 Jahren angedachte AK Ameisenhaltung existiert nicht; die Planung wurde aufgegeben."

Warum existiert der nicht? Warum wurde die Planung aufgegeben?

c) "In einer PN schreibe ich Ihnen dazu noch etwas mehr als hier im öffentlichen Forum."

Da ICH diese Diskussion (zu meiner Verwunderung) ausgelöst habe, finde ich es schon erstaunlich, daß dann anschließend (sozusagen hinter meinem Rücken) dazu weiter noch mehr geschrieben wird. :-(


Mit freundlichen Grüßen
Hummel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Apr. 2010, 12:50 
Offline

Registriert: 23. Mai. 2005, 13:57
Beiträge: 85
Wohnort: Dresden
Hallo Hummel,

das, was mir Herr Buschinger per PN mitgeteilt hat, waren Vereinsinterna und hatte nur sehr indirekt mit diesem Thread hier zu tun.

Wenn Sie weiterführendes Interesse am Thema "Verantwortungsvolle Ameisenhaltung" haben, geben Sie mir per PN Ihre E-Mail-Adresse. Dann kann ich Ihnen auf diesem Wege nähere Informationen zukommen lassen.

Viele Grüße,

René Schulze


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: öffentlich oder nicht öffentlich
BeitragVerfasst: 15. Apr. 2010, 17:21 
Offline

Registriert: 11. Apr. 2010, 21:34
Beiträge: 10
Sehr geehrter Herr Schulze,

Sie stellen sich hier vor Herrn Buschinger, obwohl das eigentlich dessen Sache wäre.
So wie Herr Buschinger es ANGEKÜNDIGT hatte, was er per PN mitteilen wollte, hatte es SEHR DIREKT mit diesem Thread hier zu tun.

MfG
Hummel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Eigenartige Stille
BeitragVerfasst: 17. Apr. 2010, 08:25 
Offline

Registriert: 11. Apr. 2010, 21:34
Beiträge: 10
Ich hatte 2 (aus meiner Sicht) einfache Fragen gestellt, darauf aber HIER bisher keine Antwort bekommen.
Vielleicht möchte mir der eine oder andere das lieber per Email beantworten als hier öffentlich oder als PN?
Da ich hier neu bin, weiß ich ja noch nicht, wie hier die Gepflogenheiten sind.
Da meine Emailadresse nun nach einigen Schwierigkeiten wieder richtig funktioniert, kann das also jetzt auf dem Wege funktionieren:

M.-Hoffmann -ÄT- arcor.de

In Erwartung vieler Antworten

Hummel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18. Apr. 2010, 10:18 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1282
Wohnort: Reinheim
Sehr geehrte(r) „Hummel“,

Die Angelegenheit der e-mail-Adresse habe ich ja erledigt (wenngleich nicht im gesamten Forum; auch meine Zeit ist begrenzt!)

Ihre 2. Frage: Ich bin neu hier und suche nach einer vernünftigen Anleitung zur Haltung von Ameisen. Ich habe da zwar eine Rezension eines entsprechenden Heftes gefunden, aber die war negativ.
Wo finde ich das Gewünschte?


Diese Frage ist sehr allgemein gestellt. Bei der Vielzahl von Ameisenarten, die im Handel sind bzw. waren, und die ständig steigt durch Privatimporte und Ausweitung der Händler-Angebote, ist eine allgemein gültige Antwort unmöglich. Nähere Angaben von Ihrer Seite fehlen, etwa welche Ameisen Sie halten möchten, oder zu welchem Zweck.

Vielleicht können Sie das selbst erkennen, wenn Sie sich mal im Ameisenwiki umsehen:
http://www.ameisenwiki.de/index.php/Hauptseite
Auf der Hauptseite ist ein größerer Bereich „Haltung von Ameisen“.
Dort habe auch ich mich vielfach eingebracht. Sie finden sicher zumindest teilweise brauchbare Angaben zu Ihrer Frage, und Sie finden zahlreiche Hinweise auf Fehler im Umgang mit Ameisen.
Ich hoffe, dass Ihnen dieser Link weiter hilft.

Im übrigen dürfte wohl kein Verein seine Interna auf Wunsch eines/r völlig unbekannten Foren-Nutzers/in öffentlich ausbreiten. Ich bitte, das zu respektieren.

Viele Grüße,
A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Interessante Antworten
BeitragVerfasst: 18. Apr. 2010, 15:35 
Offline

Registriert: 11. Apr. 2010, 21:34
Beiträge: 10
Zuerst einmal: Ich habe mehrere wirklich äußerst bemerkenswerte Antworten auf meinen letzten Beitrag per Email erhalten. :- o


@ Buschinger
Vielen Dank für Ihren öffentlichen Hinweis auf Ameisenhaltung!
Das ist mehr als nach Ihrer ersten Antwort zu meiner diesbezüglichen Frage zu erwarten war.

Offen ist noch meine Frage b) "Der vor 4 Jahren angedachte AK Ameisenhaltung existiert nicht; die Planung wurde aufgegeben."
Warum existiert der nicht? Warum wurde die Planung aufgegeben?

Zur Antwort auf meine Frage c) (wg. der PN) hatte ich meinen Kommentar ja schon abgegeben, dem ich nichts hinzufügen möchte.

"Die Angelegenheit der e-mail-Adresse habe ich ja erledigt (wenngleich nicht im gesamten Forum; auch meine Zeit ist begrenzt!)"
Im Beitrag "Gehörnte Mauerbiene (Osmia cornuta), Latreille 1805" können Sie noch bei 4 solcher ungeschützten Email-Adressen tätig werden.

M.-Hoffmann AT arcor.de

Hummel


Zuletzt geändert von Hummel am 30. Apr. 2010, 13:37, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. Apr. 2010, 13:36 
Offline

Registriert: 11. Apr. 2010, 21:34
Beiträge: 10
Sehr geehrter Herr Prof. Buschinger,
auch wenn ich mich wiederhole:

1.) Offen ist noch meine Frage: "Der vor 4 Jahren angedachte AK Ameisenhaltung existiert nicht; die Planung wurde aufgegeben."
Warum existiert der nicht? Warum wurde die Planung aufgegeben?

2.) Im Beitrag "Gehörnte Mauerbiene (Osmia cornuta), Latreille 1805" können Sie noch bei 4 solchen ungeschützten Email-Adressen tätig werden.

M.-Hoffmann AT arcor.de

Hummel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30. Apr. 2010, 15:06 
Offline

Registriert: 05. Dez. 2007, 16:19
Beiträge: 216
Wohnort: 34123 Kassel
Hummel hat geschrieben:
Sehr geehrter Herr Prof. Buschinger,
auch wenn ich mich wiederhole:

1.) Offen ist noch meine Frage: "Der vor 4 Jahren angedachte AK Ameisenhaltung existiert nicht; die Planung wurde aufgegeben."
Warum existiert der nicht? Warum wurde die Planung aufgegeben?

2.) Im Beitrag "Gehörnte Mauerbiene (Osmia cornuta), Latreille 1805" können Sie noch bei 4 solchen ungeschützten Email-Adressen tätig werden.

M.-Hoffmann AT arcor.de

Hummel



Hallo Hummel,

die ungeschützten Email-Adressen im Beitrag "Gehörnte Mauerbiene" wurden von mir gelöscht.

Gruß
Karsten Grotstück


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB