Das Forum der DASW
https://ameisenschutzwarte.de/forum/

kleine Ameisen im Schwedenhaus
https://ameisenschutzwarte.de/forum/viewtopic.php?f=18&t=2152
Seite 1 von 1

Autor:  Wolf [ 18. Apr. 2017, 05:51 ]
Betreff des Beitrags:  kleine Ameisen im Schwedenhaus

Guten Morgen,

wir haben ein (noch) kleines Ameisenproblem.
Mit dem Einzug unserer Katze im Januar stellte sich auch eine Ameisenpopulation ein.
Unser Kater frisst Nassfutter, welches er leider um sein Näpfchen verteilt. Dies liegt dann von morgens bis nachmittags dort, es kann erst entfernt werden, wenn ich von der Arbeit komme.
Im Februar hatten wir die ersten winzigen Ameisen da.
Ich habe (widerwillig) Köder gekauft und alles versucht, so penibel wie möglich an Futterresten zu entfernen. Bis vor 2 Tagen war dann auch eigentlich Ruhe.
Widerwillig, da ich einen naturnahen Garten habe, der ohne Chemie auskommt und ich weiß, wie nützlich Ameisen eigentlich sind, nur habe ich ein bsischen Angst, dass sie Schäden am Haus verursachen.

Nun sind sie wieder da.

Interessanter Weise aber nicht nur in der Küche an der Katzenfutterstelle, sondern auch im Bad, 1. OG, ohne auch nur etwas zu Fressen in der Nähe. Heute morgen waren es sicher 12 Stück.
Die letzten Tage war vereinzelt eine zu sehen (ich dachte die Katze hat sie vielleicht im Fell 25 m weiter transportiert), heute morgen war es dann eine Gruppe. Sie laufen auf der Ablage unterm Spiegel entlang und auf dem Boden.

Das Bad liegt auf der Nordseite 1. OG des Hauses, die Küche auf der Südseite im EG.

Dürfte ich Ihnen ein paar Exemplare zur Bestimmung schicken?

Wir haben ein Schwedenhaus (Bj. 2006) mit Holzständerbauweise, ein automatisches Lüftungssystem aller Räume (obwohl dort im Bereich der Ausgänge keine Ameisen zu finden sind).

An Obst oder sonstigem Essen waren noch keine, sie gehen ausschließlich ans Katzenfutter und scheinen in den Fugen unter den Fussleisten unseres Holzbodens zu laufen.
Von draußen sieht man auch keine Ameisen rein gehen.

Beim Einzug im September 2016 haben wir eine Ameisenköderdose gefunden... und uns erstmal nur gedacht "ohhh"... da aber nichts zu sehen war, haben wir auch nichts weiter unternommen.

das Problem scheint daher nicht ganz neu zu sein. :roll:

Herzlichen Dank vorab!

Herzliche (und leicht verzweifelte Grüße)
C. Wolfram

Autor:  Buschinger [ 19. Apr. 2017, 10:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: kleine Ameisen im Schwedenhaus

Hallo Wolf,

Ja, schicken Sie mir ein paar Ameisen.
Adresse: A. Buschinger, Roßbergring 18, 64354 Reinheim.
Betr.Verpackung bitte beachten: viewtopic.php?f=23&t=502

MfG,
A. Buschinger

Autor:  Wolf [ 20. Apr. 2017, 15:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: kleine Ameisen im Schwedenhaus

Super! Besten Dank! Gehen gleich in die Post!

Autor:  Buschinger [ 25. Apr. 2017, 10:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: kleine Ameisen im Schwedenhaus

Die Einsendung enthielt Tetramorium sp. (aus der Küche) und Lasius brunneus (aus dem Obergeschoss).

Autor:  PeterGue [ 27. Mai. 2018, 09:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: kleine Ameisen im Schwedenhaus

Und hast du schon eine Lösung gefunden? Ich hatte oft Probleme mit Ungeziefern und Insekten auf meiner Terrasse und wusste gar nicht so genau, was ich da jetzt machen soll. Ein Fan von chemischen Mitteln bin ich nämlich nicht. Deshalb habe ich mich erst einmal von einem Schädlingsbekämpfer (http://www.holzwurm-bekaempfen.de) beraten lassen, die mir ein pflanzliches Mittel empfohlen haben, das auch sehr gut geholfen hat. Daher kann ich jedem nur empfehlen, sich erst gründlich zu informieren und ruhig Rat bei einem Experten in Sachen Schädlingsbekämpfung zu suchen.

Autor:  Buschinger [ 27. Mai. 2018, 18:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: kleine Ameisen im Schwedenhaus

Die Tetramorium dürften kein wirkliches Problem sein. Sie nisten wahrscheinlich unter der Terrasse und suchen das Haus nur auf um sich an dem Katzenfutter gütlich zu tun.
Die Lasius brunneus sind schon bedenklicher. Über diese, und die diversen Möglichkeiten zur Bekämpfung unter den tausend unterschiedlichen Bedingungen ist hier sehr viel zu finden:
viewforum.php?f=23
Die Suchfunktion im Forum versagt wegen der zu großen Zahl von Einträgen zu dieser Art. So bleibt nur, der Reihe nach die Threads zu diesem Namen durchzumustern. Eine allgemein gültige Empfehlung gibt es leider nicht und kann es nicht geben!
Die Art ist oft ein Indikator für Bauschäden oder Baumängel (Feuchtigkeit > morsches Holz bzw. Isoliermaterial, oder generell für solchen Befall empfindliche Häuser; Holzständerbauweise fällt bei unseren Anfragen öfter auf).

Besonders empfehlenswert ist dieser Thread: viewtopic.php?f=23&t=1896
Vielleicht ist "Insektenbauer" über die PN-Funktion erreichbar. Er ist ansonsten anonym; kenne keine weitere Kontaktmöglichkeit.

Edit: Sorry, obige Antwort war an den ursprünglichen Threadersteller "Wolf" gerichtet. Habe übersehen, dass "PeterGue" seine vermutlich an "Wolf" gerichtete Frage eingeschoben hat. - Leider versanden solche Threads ja meist nach kurzer Zeit. Aber vielleicht äußert sich "Wolf" noch dazu?

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/