Das Forum der DASW
https://ameisenschutzwarte.de/forum/

Das Umweltministerium zum Thema Einschleppung von Exoten:
https://ameisenschutzwarte.de/forum/viewtopic.php?f=18&t=516
Seite 1 von 1

Autor:  Buschinger [ 27. Aug. 2007, 07:12 ]
Betreff des Beitrags:  Das Umweltministerium zum Thema Einschleppung von Exoten:

Zum Thema Einschleppung gebietsfremder Arten:
http://www.naturallianz.de/zahl-der-woche.html
Edit: Bitte suchen: Zahl der Woche - KW 34!
Zitat:
Biologische Invasionen durch menschliche Aktivitäten gelten weltweit als zweitwichtigste Ursache für den Verlust biologischer Vielfalt. Das Gefährdungspotenzial wächst mit der fortschreitenden Globalisierung der Märkte und zunehmendem weltweiten Handel sowie Fernreiseverkehr. Deshalb verpflichten sich in der Konvention zur Erhaltung der biologischen Vielfalt von 1992 die Vertragsstaaten, zu denen auch Deutschland gehört: die Einbringung von gebietsfremden Arten zu verhindern, sie zu kontrollieren oder zu beseitigen sowie eine nationale Strategie und Aktionspläne zu entwickeln und umzusetzen.

http://www.bmu.de/naturschutz_biologisc ... /35334.php
Zitat:
Dabei geht es nicht nur darum, bereits weit verbreitete Invasions-Arten zu bekämpfen. Besonders wichtig ist auch die Vorsorge und Früherkennung, um gefährliche Neuankömmlinge schon in die Schranken zu weisen, bevor sie überhaupt Schaden anrichten können.

Das sind Worte aus dem Bundesumweltministerium (BMU).
Dennoch, und trotz massiver Warnungen durch Wissenschaftler und Naturschutzverbände, dürfen Exoten (darunter Ameisen!) von profitorientierten Händlern und egozentrischen Haltern weiterhin ohne Einschränkungen importiert werden.

Wann folgen endlich Taten, Herr Minister???

A. Buschinger

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/