Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 27. Nov. 2020, 05:02

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Der „Stahlblaue Grillenjäger“ Isodontia mexicana in Deutschl
BeitragVerfasst: 02. Nov. 2007, 15:02 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1440
Wohnort: Reinheim
Bisher scheint das Tier, eine Grabwespe, keine sichtbaren Schäden anzurichten. Es ist aber ein gutes Beispiel für Invasionsbiologie. In den 60er Jahren aus Nord- oder Mittelamerika nach Frankreich eingeschleppt, verbreitete sich die Art zunehmend in Deutschland.

Wegen der auffallenden Gestalt und Färbung und aufgrund der recht großen Zahl von Hymenopterenfreunden ist das gut zu dokumentieren, anders als bei eher kryptisch lebenden Formen wie etwa Ameisen.

Näheres hier:
http://www.wildbienen.info/forschung/be ... 070814.php

A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06. Nov. 2007, 16:23 
Offline

Registriert: 07. Jul. 2005, 10:19
Beiträge: 771
Ein anderer auffälliger Hautflügler hat ebenfalls schon eine erfolgreiche Einbürgerung hinter sich. Es handelt sich um die u.a. in Nepal und Indien beheimatete Orientalische Mörtelwespe Sphelicron curvatum (Sphecidae). Diese Solitärwespe ist ein Spinnenjäger, der seine Opfer lähmt und in aus Lehm "getöpferten" Tönnchen deponiert, wo sie den Larven als Nahrung dienen.
2006 wurde die Art in Rheinland-Pfalz nachgewiesen, zuvor schon in Baden-Württemberg. Mittlerweile wurde sie schon in Hamburg gesichtet. Der Ausgangspunkt für die Besiedlung Mitteleuropas scheint jedoch in Österreich (Graz) zu liegen, wo möglicherweise ihre Lehmnester mit Frachtgut oder durch Touristen eingeschleppt wurden.
Ausführliche Informationen gibt es im Internet.

G. Heller


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08. Nov. 2007, 14:27 
Offline

Registriert: 03. Jul. 2007, 14:44
Beiträge: 1
Wohnort: Probbach
Ehm....Entschuldigung wenn ich hier so reinplatze :oops: aber der lateinische Name der Orientalischen Mörtelwespe lautet Sceliphron curvatum! Wollte das nur erwähnen weil sonst eine Fehlermeldung beim googlen kommt ;-)...nicht übel nehmen.

_________________
mfg Sebastian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09. Nov. 2007, 09:28 
Offline

Registriert: 07. Jul. 2005, 10:19
Beiträge: 771
Weiß nicht, wie mir der Wortdreher "gelungen" ist. Der richtige Gattungsname geht mir sonst locker von der "Feder". Vielen Dank für die Korrektur.

Gruß
G. Heller


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB