Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 27. Nov. 2020, 06:28

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ameisen und Vogelspinnen
BeitragVerfasst: 23. Jun. 2008, 20:09 
Offline

Registriert: 23. Jun. 2008, 19:48
Beiträge: 2
Guten Abend

Auch ich habe ein Problem mit Ameisen in meinem Zimmer, die genaue Art ist mir allerdings noch nicht bekannt. Das soll jedoch zunächst mein kleinstes Problem sein.

Denn ich halte in meinem Zimmer ebenfalls Vogelspinnen. Insektenspray ist also komplett tabu, um zumindest die frei rumlaufenden Ameisen zu beseitigen.
Bei bestimmten Ködern und Giften habe ich aber nun meine bedenken, ob diese nicht auch meinen Spinnen schaden können (wirken ja gegen sämtliche Arten von Wirbellosen Tieren soweit ich gelesen habe)
Fipronil z.B. soll ja auch sehr lange wirken und ich weiß nicht ob die Ameisen nicht irgendwann auch mal in eines der Terrarien wandern werden. Dieses Problem kennen einige andere Spinnenhalter nämlich auch.

Nun lautet meine Frage, ob es langen würde wenn ich die Spinnen für eine gewisse Zeit von vllt. ein paar Wochen oder Monaten aus dem Zimmer rausstelle, bis eben oberflächlich keine Ameisen mehr zu sehen sind, oder meine Spinnen auch dann noch gefährdet seien könnten?
Ich weiß nicht in wie fern diese Gifte sich evtl. auch in der Luft verbreiten oder sowas.

Vielen Dank für eure Antworten =)
MfG, Alina


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Jun. 2008, 06:27 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1440
Wohnort: Reinheim
Hallo Trudi,

Manchmal wünsche ich mir einen Kurs in Voodoo:
Ein paar Ameisen über Räucherstäbchen grillen und dabei einen Energiestrahl auf Ihre Ameisen richten, so dass sie das Zeitliche segnen. Das wär’s doch, oder?

Im Ernst: Auch Hellsehen kann ich nicht. Ob Ihre Ameisen sich wegen der Vogelspinnen da aufhalten, ob es einheimische sind, oder mit exotischen Tieren bzw. Pflanzen eingeschleppte, darüber kann ich nicht mal spekulieren.
Nur Eines sage ich ganz deutlich: Man muss nicht irgendwelche exotischen Viecher halten; das geschieht leider schon viel zu viel. :evil:
Daher empfehle ich Ihnen, sich mit Ihrem Problem an einen der Exotenhändler zu wenden, vielleicht einen der Ameisenhändler; die verdienen schließlich ordentlich damit, dass sie uns allerlei Ungutes ins Land schleppen.
Mir ist meine Zeit zu schade, um mich damit auseinander zu setzen.
Sie können sich gerne mal in unserem Bereich "Probleme mit Ameisen, Beratung" informieren, welche wirklich ernsthaften Probleme schon von ein paar einheimischen Ameisenarten verursacht werden können.

Sorry für die nicht freundliche, aber notwendige Antwort.
A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Jun. 2008, 12:22 
Offline

Registriert: 23. Jun. 2008, 19:48
Beiträge: 2
Trotzdem danke für die Antwort.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB