Das Forum der DASW
https://ameisenschutzwarte.de/forum/

Pilzerkrankung (?) einer Fliege
https://ameisenschutzwarte.de/forum/viewtopic.php?f=18&t=819
Seite 1 von 1

Autor:  J_K [ 23. Nov. 2008, 21:48 ]
Betreff des Beitrags:  Pilzerkrankung (?) einer Fliege

Guten Tag Zusammen.

1-2 Tage vor dem Schneeeinbruch in Bayern fand ich vormittags eine Fliege die mir neben den anderen vom Frost getöteten Insekten auffiel weil sie hellere Ringe um die Tergite hatte.

Ganz ins Blaue hinein würde ich vermuten dass es sich um eine Pilzerkrankung handelt.

Bilder (s. unten).

Wenn jemand etwas Näheres weiss wäre ich um eine Antwort dankbar.


Schöne Grüsse,

Jan Kyri

Dateianhänge:
fliege_pilz_1.jpg
fliege_pilz_1.jpg [ 56.71 KiB | 11861-mal betrachtet ]
fliege_pilz_2.jpg
fliege_pilz_2.jpg [ 201.03 KiB | 11859-mal betrachtet ]

Autor:  Gerhard Heller [ 24. Nov. 2008, 12:04 ]
Betreff des Beitrags: 

Hallo,

den Tod der Fliege dürfte wohl der Pilz Empusa (Entomophtora) muscae verursacht haben.

G. Heller

Autor:  J_K [ 25. Nov. 2008, 21:01 ]
Betreff des Beitrags: 

Hallo Herr Heller.

Vielen Dank für Ihre Information.
Ich hätte noch einige Fragen?

Ist dieser Pilz nur unter Fliegen verbreitet oder allen Insekten, auch Ameisen?
Wie ist sein Verbreitungsgebiet?
Kommt er selten oder eher häufig vor?
Kann man das Tier allgemein in Alkohol aufbewahren ohne dass der Pilz zerstört wird?


Schöne Grüsse,
Jan Kyri

Autor:  Gerhard Heller [ 26. Nov. 2008, 11:24 ]
Betreff des Beitrags: 

Hallo Herr Kyri,

ich bin kein Spezialist auf diesem Gebiet. Aber E. muscae ist ein Komplex von Stämmen oder nahe verwandten Arten, die spezifisch Fliegen infizieren. Innerhalb dieses Komplexes kann eine weitere Spezialisierung auf bestimmte Fliegenfamilien angenommen werden. Ich finde im Spätherbst z.B. regelmäßig infizierte Essigfliegen (Drosophila). Auch Möhren- und Zwiebelfliege sind Wirte.
E. muscae ist sicher weltweit verbreitet. Die Häufigkeit der Infektionen nimmt in unseren Breiten bei den Muscidae (Stubenfliege und Verwandte) im Herbst deutlich zu. Auch bei Drosophila kann ein beträchtlicher Infektionsgrad zu dieser Jahreszeit beobachtet werden.
Ein insektenpathogener Pilz mit sehr breitem Wirtsspektrum innerhalb vieler verschiedener Insektenordnungen ist z.B. Beauveria bassiana. Auch dieser Pilz kann Fliegen abtöten.
Die letzte Frage bezüglich der Aufbewahrung in Alkohol habe ich nicht recht verstanden. Das Mycel innerhalb des toten Insektes stirbt ohnedies ab. Aus dem Insektenkörper wachsen Sporenträger heraus. Über die Sporen werden weitere Insekten infiziert. Ich nehme aber an, dass die Frage darauf abzielt, ob die Fliege mit dem aufgetriebenen Hinterleib, wie jetzt zu sehen, erhalten bleibt oder ob der Hinterleib einschrumpft. Ich weiß es nicht, nehme aber eher an, dass der Zustand so bleibt.

Gruß
G. Heller

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/