Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 24. Jun. 2018, 02:58

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die Pharao-Ameise, Wichtig!!!
BeitragVerfasst: 16. Jan. 2016, 15:01 
Offline

Registriert: 16. Jan. 2016, 14:51
Beiträge: 3
Guten tag,
erstmal hallo, ich bin neu hier! :-) Der Grund meiner Anmeldung ist sehr brisant! ICh habe Terrarientiere und für diese Erde vom Feld geholt (heute). Geradeeben bemerke ich, dass kleine gelbe Ameisen aus der Erde krabbeln! Mein erster Verdacht: die Pharaoameise!!! Das wäre natürlichs chrecklich, kann mich jemand aufklären ob das möglich ist, eventuell mit Bildern, und wie ich zu handeln habe??? Die Tiere sind ca 3,5mm groß und gelblich.
Danke vorab!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Pharao-Ameise, Wichtig!!!
BeitragVerfasst: 16. Jan. 2016, 15:48 
Offline

Registriert: 16. Jan. 2016, 14:51
Beiträge: 3
So ich hab nochmal recherchiert. Ich dachte zwischenzeitlich, es könnte auch eine gelbe Wiesenameise sein. So das Problem ist, dass eines der größeren und dunkleren Tiere (KL ca 5mm) vor dem Abdomen bzw als petiolus 2 ,,Petiolus''hat! Das Tier sieht sehr sehr stark nach dem im Link aus! Vor allem das Hinterteil...
http://www.naturefg.com/images/c-animal ... raonis.jpg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Pharao-Ameise, Wichtig!!!
BeitragVerfasst: 16. Jan. 2016, 16:32 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1320
Wohnort: Reinheim
Hallo,

Es wäre gut zu wissen, wo ungefähr die Ameisen/ Erde gesammelt wurden.
Falls hier in Deutschland, scheidet die Pharaoameise aus: Im Winter kann die nur in beheizten Gebäuden überleben.
Falls in einer der wärmeren Regionen Deutschlands, käme die "Diebische Zwergameise" (Solenopsis fugax) in Frage.
Die sind allerdings ebenso klein wie die Pharaoameise, sehen dieser sehr ähnlich. Das größere (dunkle?) Tier könnte dann eine Königin sein.
Beschreibung und Bilder: http://www.ameisenportal.eu/viewtopic.php?f=48&t=567

MfG,
A.Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Pharao-Ameise, Wichtig!!!
BeitragVerfasst: 16. Jan. 2016, 16:59 
Offline

Registriert: 16. Jan. 2016, 14:51
Beiträge: 3
Also eingesammelt habe ich die Erde ca 20cm unter der Erdoberfläche auf einem Feldabschnitt auf einer Wiese. Die Temperatur betrug (über der Erdoberfläche) 0C°. Und der Ort ist Deutschland!
Dankeschön für das schnelle Antworten! :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Pharao-Ameise, Wichtig!!!
BeitragVerfasst: 17. Mai. 2018, 10:17 
Offline

Registriert: 17. Mai. 2018, 10:07
Beiträge: 3
Nein bei der Temperatur denke ich nicht, dass es die Pharao-Ameise war :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Pharao-Ameise, Wichtig!!!
BeitragVerfasst: 11. Jun. 2018, 11:01 
Offline

Registriert: 10. Jun. 2018, 00:16
Beiträge: 3
Das Thema ist zwar schon seit Ewigkeiten tot, aber falls irgendwann mal jemand drauf stößt:
Es gibt in Deutschland auch kleine gelbe Ameisen, unter anderem Lasius flavus (gelbe Wiesenameise), Lasius umbratus und claviger, sowieso Solenopsis fugax (kleine Diebameise, die sind wirklich SEHR klein mit 1-3mm) und einige gelbliche Temnothorax-Arten. Pharao-Ameisen mitten in der Natur anzutreffen ist extrem unwahrscheinlich bis praktisch ausgeschlossen, die befallen normalerweise nur Wohnungen und Gebäudekomplexe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Pharao-Ameise, Wichtig!!!
BeitragVerfasst: 11. Jun. 2018, 14:32 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1320
Wohnort: Reinheim
Danke für die Hinweise!
Die Suchfunktion nach "Solenopsis fugax" spuckt eine ganze Reihe von Treffern aus. Meist sind sie jetzt unter "Fragen zu anderen Ameisen" zu finden. Der jüngste Fall wurde zwischen 2. und 6. Juni hier aufgeklärt:
viewtopic.php?f=22&t=2306

Der vielleicht kurioseste Fall, Januar 2018: viewtopic.php?f=22&t=2237
Solenopsis im Wurzelballen eines getopften Weihnachtsbaumes eingeschleppt! ;)

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB