Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 08. Mär. 2021, 11:51

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Coptoformica foreli und C. pressilabris sind gute Arten
BeitragVerfasst: 13. Jul. 2005, 15:25 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1451
Wohnort: Reinheim
Hallo ~Peter~

Warum in die Ferne schweifen, wo doch der Fachmann ist so nah?

Ich stieß auf Ihre Diskussion um Coptoformica foreli im Ameisenforum. Forschung geht voran, und auch Herr Dr. Seifert, Autor des Buches „Ameisen beobachten …“ von 1996, hat inzwischen nicht geschlafen.
Anno 2000 hat er die Formica-Untergattung Coptoformica revidiert:
Seifert, B. (2000): A taxonomic revision of the ant subgenus Coptoformica Mueller, 1923 (Hymenoptera: Formicidae). Zoosystema 22, 517-568.
In dieser Publikation von 51 Seiten hat er nach der Untersuchung, Messung etc. von 3.800 Exemplaren aus der ganzen Paläarktis aufgezeigt, dass C. foreli eben NICHT ein Synonym von C. pressilabris ist, sondern eine echte, gute Art. Deshalb wurde foreli auch in der neuen Liste besonders geschützter Waldameisenarten mit aufgeführt (Seifert gehört auch dem Wiss. Beirat der DASW an, der an der Aufstellung der Liste besonders geschützter Waldameisenarten beteiligt war).
In der bald erscheinenden, erweiterten Neuauflage von „Ameisen beobachten …“ wird C. foreli dann natürlich auch vorhanden sein.
Der Hymenoptera Name Server ist leider nicht immer up to date. Je mehr Internet-Angebote auftauchen, desto wichtiger wird es, sich um Zugang zu den Originalarbeiten zu verschaffen.
Ein schneller Weg:
Webluis mit der Formis-bibliography aufrufen
http://webluis.fcla.edu/cgi-bin/cgiwrap ... FM/P1basic
In die Suchmaske „Formica foreli“ eingeben; schon hat man das oben genannte Zitat.
Dieses angeklickt liefert eine Zusammenfassung:

Seifert, B.
Title:
A taxonomic revision of the ant subgenus Coptoformica Mueller, 1923 (Hymenoptera: Formicidae)
Found In:
Zoosystema 22, (2000), p.517-568
Abstract:
*[Out of 28 taxa described from this region up to the present, 11 taxa are demonstrated as good species, 15 taxa are synonymised while 2 taxa remain as incertae sedis. Formica foreli Emery, 1909 and F. pressilabris Nylander, 1846, are demonstration to be different species. F. goesswaldi Kutter, 1967, F. naefi Kutter, 1957, and F. tamarae Dlussky, 1964 are n.sy. of F. foreli. F. brunneonitida Dlussky, 1964 and of F. fossilabris Dlussky, 1964 are n.sy. of F. forsslundi Lohmander, 1949. F. dlusskyi Bolton, 1995 is a n.sy. of F. manchu Wheeler, 1929. F. nemoralis Dlussky, 1964 is a n.sy. of F. exsecta Nylander, 1846. F. fennica n. sp. is described from South of the Finland and the Caucasus. Proximities to the Asian species F. manchu Wheeler, 1929 point to a Siberian origin of F. fennica. The synonymisation of f. etrusca Emery, 1909 with f. exsecta and the treating of f. mesasiatica Dlussky, 1964 as endemic Middle Asian species separate from f. exsecta are doubtful.]
Keywords:
ant, Formicidae, Formica brunneonitida, Formica dlusskyi, Formica exsecta, Formica etrusca, Formica fennica, Formica foreli, Formica forsslundi, Formica fossilabris, Formica goesswaldi, Formica manchu, Formica mesasiatica, Formica nemoralis, Formica naefi, Formica pressilabris, Formica tamarae, Formica (Coptoformica Asia, Europe, scientific, caste, worker, female, male, morphology, taxonomy, key
Notes:
Part of FORMIS 01; from-Agosti; from-DPW

A. Buschinger

PS: Sie dürfen gerne den link zu dieser Seite der DASW im Ameisenforum posten, nicht aber den Text dort hinein kopieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: C. foreli im Saarland
BeitragVerfasst: 14. Jul. 2005, 07:16 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1451
Wohnort: Reinheim
Als zusätzliche Information:
In unserer Verbandszeitschrift "Ameisenschutz aktuell" hat Herr Dewes im vergangenen Jahr den Nachweis der Art im Saarland veröffentlicht:

Dewes, E. 2004: Die Kerbameise Formica (Coptoformica) foreli EMERY 1909, Erstnachweis für das Saarland. ASa 18, # 1, S. 18-19.

A. Buschinger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Jul. 2005, 09:56 
Offline

Registriert: 07. Jul. 2005, 18:36
Beiträge: 16
Wohnort: Brandenburg (Schorfheide)
:D danke für die Antwort :D

und das ganze sogar ganz ohne Frage :wink:
das nehn ich doch mal Service^^

Wenn es mir "alleine" um die Meinung eines Fachmannes gegangen wäre hätte ich ihnen eine E-mail geschieckt, und ich hätte meine Verwirrtheit nicht vor der ganze (Ameisen)Welt preisgegeben :wink:

Ich bin natürlich immer auf der Suche nach entsprechenden Informationsquellen, leider ist es (zumindestens wenn mann nicht weiss wo mann suchen muss) schwer an Informationen die nicht aus 2.- 3.- 4. Hand stammen ranzukommen.

Peter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Richtige Information direkt
BeitragVerfasst: 18. Jul. 2005, 06:48 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1451
Wohnort: Reinheim
Hallo Peter,

Niemand kann alles wissen. Insofern ist es nur gut wenn Sie und andere in den Foren Fragen stellen, so dass man für alle Interessierten auch öffentlich antworten kann. (Nur wer nicht fragt, bleibt dumm). – Ich sehe immer mal wieder auch in die anderen Foren, um zu wissen, was da abläuft. Nachdem diese Foren aber in D jetzt alle m.o.w. von Ameisen-Händlern betrieben oder zumindest stark beeinflusst werden, bin ich dort nicht (mehr) Mitglied und kann deshalb dort auch nichts posten.

So schreibe ich gelegentlich, wenn die Verwirrung allzu groß wird, auch mal eine Antwort auf eine dort gestellte Frage hier ins DASW-Forum. Ich denke, es wird sich mit der Zeit herumsprechen, dass man hier direkt wissenschaftlich aktuelle und korrekte Antworten bekommt und nicht seitenweise Vermutungen und Spekulationen ohne Ergebnis durchlesen muss :D

Es ist schließlich mein Interesse, den unsagbar zahlreichen Falschangaben in den Medien und im Netz, u.a. durch Händler und Möchtegern-Experten, etwas entgegen zu setzen. Nur damit kann ich (vielleicht; nicht jeder hat Verstand :( ) auch Verständnis dafür wecken, dass man nicht gerade gebietsfremde Organismen einschleppen oder gar vermarkten sollte, wenn man nicht mal deren Namen weiß und schon gar nicht ahnen kann, wie sie sich, wenn sie freikommen, in der Natur bzw. in menschlichen Behausungen verhalten werden.

A. Buschinger


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB