Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 06. Dez. 2019, 11:36

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Rote Waldameise?
BeitragVerfasst: 26. Aug. 2018, 14:31 
Offline

Registriert: 30. Jun. 2018, 17:40
Beiträge: 10
Hallo,

bin mir unsicher - ist das Formica rufa?

Rheinland-Pfalz, Ober-Olmer Wald, große Lichtung. 9.8.18

Lieben Gruß,
Ingo


Dateianhänge:
Rote-Waldameise.jpg
Rote-Waldameise.jpg [ 130.18 KiB | 7841-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rote Waldameise?
BeitragVerfasst: 26. Aug. 2018, 18:18 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1393
Wohnort: Reinheim
Hallo Ingo,

Nein, keinesfalls. Das dürfte eine Art aus der Untergattung Serviformica ("Sklavenameisen") sein, eventuell Formica (Serviformica) cunicularia oder F. (s.) rufibarbis; das ist nach dem Foto nicht zu entscheiden.

MfG,
A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rote Waldameise?
BeitragVerfasst: 27. Aug. 2018, 16:38 
Offline

Registriert: 30. Jun. 2018, 17:40
Beiträge: 10
Hallo Herr Buschinger,

Danke für die Richtigstellung. Da ich noch ein paar Bilder habe: Welche Ansicht würde für eine Artzuweisung helfen?

Lieben Gruß,
Ingo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rote Waldameise?
BeitragVerfasst: 28. Aug. 2018, 14:36 
Offline

Registriert: 07. Jul. 2005, 10:19
Beiträge: 765
Der ganze Rücken ist kahl, wobei leider das Pronotum etwas vom Vorderbein verdeckt ist. Aber soweit erkennbar, sind auch hier keine Borsten vorhanden. Daher sollte es F. cunicularia sein, rufibarbis ist dagegen stark behaart.

Gruß
G. Heller


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rote Waldameise?
BeitragVerfasst: 29. Aug. 2018, 05:04 
Offline

Registriert: 30. Jun. 2018, 17:40
Beiträge: 10
Hallo Herr Heller,

vielen Dank für die Bestimmung. Habe einige Ansichten dieser Art mit nicht verdecktem Pronotum, wo einige wenige Borsten erkennbar sind.

Bin froh, wenn die Identifikation bei dieser in meinen Augen anspruchsvollen Familie bis zur Art möglich ist.

Dankbare Grüße,
Ingo


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB