Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 09. Mär. 2021, 09:30

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bestimmungshilfe erbeten
BeitragVerfasst: 23. Apr. 2007, 17:42 
Offline

Registriert: 23. Apr. 2007, 17:22
Beiträge: 2
Guten Tag!

Unter der HP-Adresse http://www.galbavy.info/katja/img/ameisen/ habe ich einige Bilder deponiert.

Handelt es sich hierbei um Formica pratensis?

Der große, flache Ameisenhaufen steht an einem Südhang, einer Obstwiese.

Viele Grüße
Katja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Apr. 2007, 17:49 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1451
Wohnort: Reinheim
Hallo Katja,

Ja! Die Aufnahmen sind so gut, dass man das sicher sagen kann .

Viele Grüße,
A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Apr. 2007, 18:03 
Offline

Registriert: 23. Apr. 2007, 17:22
Beiträge: 2
Klasse!

Vielen Dank für die Super-schnelle Antwort!

...und ich dachte, man müsse die Härchen sehen können.

Nun geht es "nur" noch darum, den Ameisenhaufen zu schützen.
Das Gestrüpp auf dem Ameisenhaufen haben die Grundstücksbesitzer auf den Haufen geworfen. Wir fürchten, der ganze Haufen soll angezündet werden um einem Baugebiet Platz zu machen

Viele Grüße
Katja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Apr. 2007, 07:26 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1451
Wohnort: Reinheim
Hallo Katja,

Dafür gibt es die DASW mit ihren Landesverbänden. Bitte oben das grün-gelbe Emblem anklicken und unter Landesverbände nach dem für Ihr Bundesland zuständigen suchen und mail schicken.

Wenn irgend möglich, wird das Volk dann umgesiedelt.

Den Grundstückseigentümer kann man schon mal diskret darauf hinweisen, dass die Waldameisen nach dem Bundesnaturschutzgesetz zu den "besonders geschützten" Arten gehören, die man nicht einfach mal so anzündet.
Tut man es nämlich, obwohl man informiert ist, macht man sich strafbar!
(Auch Unwissenheit schützt nicht vor Strafe; aber absichtliche Gesetzesverstöße werden natürlich schwerer geahndet).

Viel Erfolg und viele Grüße,
Ihr A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB