Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 09. Mär. 2021, 10:01

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Formica Polyctena Import?
BeitragVerfasst: 25. Feb. 2008, 17:38 
Offline

Registriert: 25. Feb. 2008, 17:06
Beiträge: 1
Hallo, ich brauche wirklich guten Rat.
Also ein Herr aus Slowinen hat mir eine kleine Kolonie Formica polyctena aus Norwegen angeboten, jedoch kann er nicht beweisen, dass diese aus Norwegen stamen.
Ist der Import erlaubt? Was zu Strafen würden mir drohen? Muss ich beweisen können, dass die ameisen aus Norwegen kommen. Ich würde gerne Formica polyctena halten, jedoch nur wenn dieser Weg legal wäre.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Hände weg von solchen Angeboten !
BeitragVerfasst: 25. Feb. 2008, 18:05 
Offline

Registriert: 09. Mai. 2004, 09:17
Beiträge: 108
Wohnort: Kassel
Lieber Sawyer, mein Rat an dich, laß die Hände weg von solchen Angeboten. Unterstütze nicht die Ausbeutung von Nestern von Formica s str. polyctena und Formica s. str. rufa sowie Coptoformica Arten (auch wenn diese wo änderst nicht unter Schutz stehen auch in den meisten Nachbarländern steht es schlecht um diese ! ) und schon gar nicht den Import von Ameisen aus der Gattung Formica s. str. aus anderen Regionen Europas und anderswo.

Gründe sind unter anderem, wie möchtest du eine solche starke Ameisenkolonie überhaupt Art gerecht halten, schaue dir mal die Waldameisen Formicarien des Landesverbandes Hessen http://www.ameisenschutzwarte.de/forum/viewtopic.php?t=616 an.
Wichtigster Grund ist wohl die Möglichkeit der Einschleppung von Krankheiten sowie Parasiten.

Wenn das nicht genügend wichtige Punkte sind, die gegen ein solches Angebot sprechen!

Grüße Michael Schön
2 Vorsitzender der ASW Hesen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hände weg von solchen Angeboten !
BeitragVerfasst: 25. Feb. 2008, 21:19 
Offline

Registriert: 02. Mai. 2006, 11:48
Beiträge: 12
Wohnort: Landsberg/Bayern
Glaub bitte auch nicht das Du die Tiere dann hier einfach freilassen könntest, und somit was gutes tätest.

AmeisenWiki: Intraspezifische Homogenisierung

(Siehe Punkt 5)

Du bist noch ziemlich neu, und -ich möchte Dir nicht zu nahe treten- aber das Thema Ameisen ist sehr komplex, gerade was Exoten und einheimische Arten angeht, und ich glaube Du hast noch incht alle Aspekte begriffen.
Du solltest Dir bewusst sein das es nicht förderlich ist Waldameisen zu halten, einfach weil es auch fast unmöglich ist.
Jeder Halter hatte noch Spaß an Ameisen auch wenn es "stinknormale" waren, sie haben es auch ohne gewilderte Waldameisen geschafft.

MfG, Jan

_________________
Viele Grüße, J_K


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Formica polyctena
BeitragVerfasst: 28. Feb. 2008, 14:13 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1451
Wohnort: Reinheim
Hallo Sawyer,

Dies ist zugleich auch eine Antwort auf Deine Frage an die Geschäftsstelle der DASW.

Hier im Forum hast Du zutreffende Antworten bekommen. Auf weitere hast Du bereits im „Ameisenforum“ gedrängt, wo „Smaug“ dir umfassend geantwortet hat:

http://www.ameisenforum.de/einsteigerfr ... ena-3.html

Wir sind hier keine Juristen. Wenn Du es ganz 100% sicher wissen willst, so musst Du Dich an einen Rechtsanwalt wenden. Der wird natürlich nicht kostenlos für Dich und Deine Absichten arbeiten.

Unsere Aufgabe, die wir freiwillig und ohne Bezahlung übernehmen, ist der SCHUTZ von Ameisen, besonders von Waldameisen, NICHT aber die Unterstützung höchst fragwürdiger Bestrebungen zur Haltung von geschützten Ameisen: Die hat nämlich absolut nichts mit dem Schutz dieser Tiere zu tun, sondern ist das Gegenteil davon!

Du kannst Dich ja noch an das Bundesamt für Naturschutz wenden; da gibt es Juristen, die Dir sicher aus dem Wust an Natur- und Artenschutzgesetzen und –verordnungen das Passende herausklauben können.
Zitat:
„Genehmigt die Ein- und Ausfuhr geschützter Tier- und Pflanzenarten und informiert über Naturschutzfragen usw.,“ www.bfn.de/


Mit besten Empfehlungen,
Prof. Dr. A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB