Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 23. Aug. 2019, 23:18

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bitte um Bestimmung
BeitragVerfasst: 28. Mai. 2019, 10:06 
Offline

Registriert: 28. Mai. 2019, 08:41
Beiträge: 3
Liebes Schutzwarte-Team,

wir haben seit einigen Tagen einige Ameisen (bisher ca. 20 Stück) in unserer Wohnung im 2.OG bemerkt. Die Ameisen kommen zwischen Türrahmen und Fußbodenschwelle von Flur und Bad hervor, es sind immer nur einzelne Exemplare, die bisher auch nur wenig in der Wohnung "ausschwärmen", d.h. sie bleiben in der näheren Umgebung des Türrahmens und der anliegenden Fußbodenleisten.
Zur Wohnung und zum Haus: Wir wohnen seit 3 Jahren in dieser Wohnung, das Haus ist ein Neubau in Massivbauweise (Baujahr 2016). Laut unserem Kenntnisstand sind in den vergangenen Jahren im Erdgeschoss (also 2 Etagen unter uns) wiederholt Ameisen bemerkt worden, diese wurden jedoch nie bestimmt und nur mittels Ameisenfallen in Schach gehalten. Sie waren dabei ebenfalls an den Türrahmen von Bad zu Flur aufgetreten, was vom Grundriss her fast genau unter unserer Badtür liegt.
Ich würde für die weitere Vorgehensweise gerne wissen, um welche Art es sich handelt, und wollte Sie fragen, ob Sie Art bestimmen könnten.
Allerdings hat bisher das Hochladen von Bildern leider nicht funktioniert - gibt es daher eine andere Möglichkeit, Ihnen die Bilder zukommen zu lassen?

Vielen Dank und liebe Grüße,

M. Beck


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bitte um Bestimmung
BeitragVerfasst: 29. Mai. 2019, 09:15 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1381
Wohnort: Reinheim
Hallo MichaB,

Ich nehme an, dass Ihre Bilddateien einfach zu groß sind. Eine Anleitung zum Bilderupload finden Sie hier:
viewtopic.php?f=29&t=168 :
„Die digitalen Bilder sollten nur mit einer Auflösung von 72 dpi und können maximal in einer Größe von 20 cm x 30 cm bzw. B 1024 Pixel und H 768 Pixel als jpeg.Datei gespeichert werden. Bei der Speicherung ist aber die Bildqualität unbedingt zu berücksichtigen. Sie sollte im Bereich der Adobe Photoshop-Qualitätsstufen 4 - 7 liegen, so dass die Dateigröße des komprimierten Bildes 256 KB nicht übersteigt. Die Dateigröße eines Bildes bekommen Sie bei der Speicherung unter Bild-Option von Adobe-Photoshop links unten jeweils angezeigt...Usw.“

Oft hilft auch ein Ausschneiden des Bildteils, auf dem die Ameise(n) zu sehen ist/sind.

Zur Einsendung gibt es hier wichtige Empfehlungen:
viewtopic.php?f=23&t=502

Sie dürfen mir gerne einige Tiere zusenden: A. Buschinger, Rossbergring 18, 64354 Reinheim.

MfG,
A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bitte um Bestimmung
BeitragVerfasst: 29. Mai. 2019, 17:24 
Offline

Registriert: 28. Mai. 2019, 08:41
Beiträge: 3
Recht Herzlichen Dank für Ihre rasche Antwort und die Erklärung zum Upload der Bilder.
Ich habe erst einmal ein Bild in verkleinerter Version angehängt - ich hoffe man kann genug darauf erkennen.

Mit freundlichen Grüßen,
M. Beck


Dateianhänge:
IMG_1537.jpg
IMG_1537.jpg [ 66.2 KiB | 1158-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bitte um Bestimmung
BeitragVerfasst: 30. Mai. 2019, 09:06 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1381
Wohnort: Reinheim
Hallo MichaB,

Das Bild ist sehr gut! Es zeigt eine Arbeiterin einer Tetramorium-Art (Rasenameisen). Sie bis zur Art zu bestimmen, ist auch mittels Mikroskop äußerst schwer, doch ist das in diesem Fall auch nicht erforderlich. Es sind eigentlich Erdameisen, die im Boden leben.
Im Haus können sie keinen Schaden anrichten. Möglicherweise ist unter dem Türrahmen eine "weiche" Isolierung (Styropor, Kork o.dgl.), die am Badezimmer unvermeidlich stets etwas feucht ist. Hier könnte eine zugeflogene Jungkönigin ein kleines Volk gegründet haben.
Die Frage ist, wovon sie sich ernähren: Eine häufiger Grund für das Vorkommen von außen eindringender Rasenameisen z. B. im Hausflur sind dort aufgestellte Futternäpfe mit Hunde- oder Katzenfutter.
Zur Bekämpfung sollten handelsübliche Köderdosen mit z. B. Fipronil oder Spinosad genügen.

MfG,
A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bitte um Bestimmung
BeitragVerfasst: 31. Mai. 2019, 22:02 
Offline

Registriert: 28. Mai. 2019, 08:41
Beiträge: 3
Vielen Dank für Ihre Antwort - die mich zugegebener Maßen sehr beruhigt hat - und Ihre Vorschläge bez. der Ameisenköder.
Der Hinweis auf das Hundefutter war dabei insbesondere hilfreich, da die Bewohner 2 Etagen unter uns einen Hund halten.

Nochmals vielen Dank und recht herzliche Grüße,
M. Beck


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB