Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 05. Mär. 2021, 07:48

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Unbekannte Ameisen, Beschreibung
BeitragVerfasst: 27. Apr. 2016, 18:52 
Offline

Registriert: 19. Okt. 2009, 19:29
Beiträge: 20
Länge: Etwas kürzer als L. niger, schlanker, beweglicher.

Farbe: schwarz (ähnlich L. niger, aber etwas glänzender), unter Lupen-Vergrößerung kein tiefschwarz.

Futter: Festes Eigelb und Haselnußkörnchen (ca. 0,5 mm) werden mit Eifer abtransportiert, aber Zuckerlösung wird ignoriert.

Fundorte: unter gut faustgroßen Steinen, seltener in flachem Sandboden.

Fundgegend: Schleswig-Holstein Geestrücken (also sandig).

Koexistenz mit andere Ameisen: In der relativ dichten Nachbarschaft (0,5 m) kommen L. niger vor. Myrmica rubra und Myrmica ruginodis sind nirgends aufzufinden.

Hat jemand eine Idee, in welche Verwandtschaft diese Ameisen gehören könnten?

MfG IB

_________________
Friedlich ist das Wespennest, wenn man es in Ruhe läßt.
Ameisen IM Haus sind Schädlinge!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unbekannte Ameisen, Beschreibung
BeitragVerfasst: 28. Apr. 2016, 07:50 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1451
Wohnort: Reinheim
Mir fallen wenigstens 5-6 Arten ein, die da in Frage kommen. Ich nenne keine Namen, da ich keine falschen Spuren legen möchte. Es wäre Kaffeesatz-Lesen.
Ein auch bescheidenes Foto könnte bereits hilfreich sein. Unter Lupen-Vergrößerung sollte es auch möglich sein, festzustellen, ob die Tiere ein oder zwei Stielchenglieder haben (Formicinen und Ponerinen, oder Myrmicinen).
Große oder ganz kleine Völker?

MfG,
A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unbekannte Ameisen, Beschreibung
BeitragVerfasst: 28. Apr. 2016, 08:35 
Offline

Registriert: 19. Okt. 2009, 19:29
Beiträge: 20
Danke.
Habe keine Tiere zur Hand, da ich gerade nicht vor Ort bin.
Nestgröße: mittel - groß.
Bitte nennen Sie doch die 5 in Frage kommenden Arten.
Dann kann ich gezielter überlegen.
MfG IB

_________________
Friedlich ist das Wespennest, wenn man es in Ruhe läßt.
Ameisen IM Haus sind Schädlinge!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unbekannte Ameisen, Beschreibung
BeitragVerfasst: 15. Mai. 2016, 07:16 
Offline

Registriert: 19. Okt. 2009, 19:29
Beiträge: 20
Jetzt mit zusätzlichen Angaben:

Myrmicine (eindeutig!)

Größe: ca. 3,5 mm lang; schlanker, beweglicher als L. niger

Farbe: schwarz (ähnlich L. niger, aber etwas glänzender), unter Lupen-Vergrößerung schwarz-dunkelbraun. Bei größerer Vergrößerung: Körperoberfläche gerunzelt.

Futter (Herbst): Festes Eigelb und Haselnußkörnchen (ca. 0,5 mm) werden mit Eifer abtransportiert, aber Zuckerlösung wird ignoriert.

Fundorte: unter gut faustgroßen Steinen, seltener in flachem Sandboden. Offenbar große Kolonien, die sich über mehr als 1 m erstrecken.

Fundgegend: Schleswig-Holstein Geestrücken (also sandig)

Verhalten: Die Tiere sind behende, aber anscheinend nicht aggressiv.

Koexistenz mit andere Ameisen: In der relativ dichten Nachbarschaft (0,5 m) kommen L. niger vor. Myrmica rubra und Myrmica ruginodis sind nirgends aufzufinden.

Hat jemand eine Idee, in welche engere Verwandtschaft diese Ameisen gehören könnten?
Könnte das was Seltenes sein oder eher eine Allerweltsart?

_________________
Friedlich ist das Wespennest, wenn man es in Ruhe läßt.
Ameisen IM Haus sind Schädlinge!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unbekannte Ameisen, Beschreibung
BeitragVerfasst: 15. Mai. 2016, 08:56 
Offline

Registriert: 07. Jul. 2005, 10:19
Beiträge: 774
Der Beschreibung nach müsste es eine Tetramorium-Art sein.

Gruß
G. Heller


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unbekannte Ameisen, Beschreibung
BeitragVerfasst: 15. Mai. 2016, 09:12 
Offline

Registriert: 19. Okt. 2009, 19:29
Beiträge: 20
Sehr geehrter Herr Heller!

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Ja, ich hatte auch auf Tetramorium getippt, aber bei den Myrmicinen bin ich mir immer sehr unsicher.

Von den Beschreibungen im Seifert (allerdings vorige Auflage) paßt die für T. caespitum am ehesten. Aber mittlerweile ist bei Tetramorium anscheinend einiges im Umbruch. Also demnach sicherheitshalber T. sp.

Jedenfalls scheint es wohl eine "Allerweltsart" zu sein?

Gruß

Insektenbauer

_________________
Friedlich ist das Wespennest, wenn man es in Ruhe läßt.
Ameisen IM Haus sind Schädlinge!!!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB