Das Forum der DASW
https://ameisenschutzwarte.de/forum/

Pharaoameisen? nur ein Streifen hinten, Bekämpfung?
https://ameisenschutzwarte.de/forum/viewtopic.php?f=22&t=2112
Seite 1 von 1

Autor:  kunstameise [ 12. Jul. 2016, 20:20 ]
Betreff des Beitrags:  Pharaoameisen? nur ein Streifen hinten, Bekämpfung?

Guten Tag,

ich bin neu hier. Seit ca. 5 Wochen haben wir Ameisen auf unserem Computertisch. Gefunden haben wir ca. 10 Stück, 2 an einer Stelle, die anderen 8 auf meinem mousepad, eine davon hat mich evt. in den Unterarm gebissen. Da wir nicht immer da sind, sind es natürlich hochgerechnet mehr.

Sie sind ca.2,2 mm lang (evt. durch den Tesafilm etwas gesteckt). Die letzten drei beobachteten sind nach ca. 1 Tag auf das Eigelb gegangen, das auf einem Foto noch zu sehen ist. Da ich sie aufgeklebt habe, ist evt. niemand zurückglaufen und hat das Eigelb bekanntgegeben, so dass sie evt. jetzt gewarnt sind und erst später wieder suchen. Ich konnte so auch nicht feststellen, wo sie hinlaufen.

Ich vermute, dass sie in einem Laptop waren, der drei Tage lang neben unserem stand, von einem somalischen Freund, die häufiger in afrikanischen Läden einkaufen. Oder auch in einem anderen Gerät, Fotokamera?

Falls es Pharaoameisen sind: könnte man es erst einmal mit einer Köderdose "pharaonis" in der Nähe versuchen, ehe man alle Welt behelligt und unnötige Maßnahmen ergreift, falls es nur wenige entwichene Arbeiterinnen sind, die kein Nest haben?

Es wäre schön, wenn Sie mir Bescheid geben könnten.
Dateianhang:
ameise1.jpg
ameise1.jpg [ 40.07 KiB | 12429-mal betrachtet ]
Dateianhang:
ameise2.jpg
ameise2.jpg [ 37.66 KiB | 12429-mal betrachtet ]
Dateianhang:
ameise3.jpg
ameise3.jpg [ 37.52 KiB | 12429-mal betrachtet ]


Vielen Dank

Autor:  Buschinger [ 13. Jul. 2016, 07:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Pharaoameisen? nur ein Streifen hinten, Bekämpfung?

Da es sich nicht um Waldameisen handelt, habe ich das Thema verschoben.
Pharaoameisen sind es keinesfalls.
So weit erkennbar, handelt es sich um die auch in D heimische Temnothorax unifasciatus (Einbindige Schmalbrustameise).
Wie sie auf den Computertisch gekommen sind, kann ich nicht erklären. Die Ameisen dürften in der trockenen (?) Umgebung rasch sterben.

MfG,
A. Buschinger

Autor:  kunstameise [ 13. Jul. 2016, 17:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Pharaoameisen? nur ein Streifen hinten, Bekämpfung?

Lieber Herr Buschinger,

das beruhigt mich ungemein.

Seit den drei gestern habe ich auch keine mehr gesehen, auch noch nie welche in der Küche, obwohl wir dort immer getrocknete, gebrauchte Teller stehen haben ( aus Ökogründen wird nicht jeden Tag gespült), Ich hoffe, die drei waren die letzten ausgehungerten Mohikaner. Auf dem Computertisch landen auch mal Briefumschläge von der Post.

Ich dache nur an Pharaoameisen, weil auf ein zwei Bildern im Internet, auf denen ein Nest dargestellt war, neben den Ameisen mit dem schwarzen Ende auch welche mit hellem Ende und undeutlichen schwarzen Einfärbungen zu sehen waren. Aber so ist das natürlich hervorragend. Sie sind nicht geschützt? Ich darf ihnen das Wohnen in meinem Computer verwehren?

Herzliche Grüße

Kunstameise

Autor:  kunstameise [ 13. Jul. 2016, 19:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Pharaoameisen? nur ein Streifen hinten, Bekämpfung?

Nachtrag: soeben war wieder eine da, gleiche Tageszeit wie gestern, 20:30 , habe sie vor dem Aufkleben beim Abschleppen eines Ei-Stücks ca. 10 cm verfolgt, lief in dieser Zeit Richtung Fenster (entgegen den Computern, 50 cm entfernt). Möglicherweise kommt sie von dort, evt. nicht alle Anschlüsse dicht, allerdings 1.OG, oder lebte in den (vermuteten) Milben unter unseren festen Geräten, Monitor etc., da wir keine guten Hausfrauen/Männer sind. Oder sie kommen aus einer Bio-Obsttüte, denn der Altpapiersammelkarton steht unter dem Computertisch.

Wollen Sie welche haben, wie kann man sie lebend fangen? sie sind so empfindlich. Soll ich sie auf die Terrasse werfen? Sind sie nützlich? Kann ich sie im Zimmer mit Hilfe einer Köderdose vernichten (auch wenn es schade ist). Besteht hierbei, wie bei Pharaoameisen, die Gefahr, dass sie in die Computer ziehen? Habe gelesen (Ameisenwiki), dass sie in trockenen warmen Gebieten, z.B. zischen Steinen, leben (= Laptop). Habe auch gelesen, dass Arbeiterinnen ohne Königin fertil werden können und ich möchte kein (weiteres) Nest haben. Das Abschleppen von Nahrung deutet ja vermutlich auf eine Königin hin.

Vielen herzlichen Dank nochmal, falls Sie auf die Fragen antworten möchten.

Soll ich etwas an die Ameisenschutzwarte spenden?

Kunstameise

Autor:  kunstameise [ 04. Mai. 2018, 16:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: einbindige Schmalbrustameisen, neuer Besuch

Die Ameisen sind wieder zu einem Besuch zurückgekehrt. Die erst gesichtete musst ich leider erlegen, weil sie zwischen meinen Labtoptasten herumlief und ich nicht riskieren wollte, dass sie sich durch den Spalt ins Innere zurückzieht. Danach habe ich den ganzen Computertisch komplett entstaubt und abgewischt (jahrealte festgewordene Staubschichten unter Monitorfüßen etc.) um die Attraktivität zu erniedrigen. An die Stelle, wo sie vermutlich hereinkommen, ein Spalt in der Ecke des Fensterrahmens zu Wand, unter der Tapete, wo es vermutlich, nach draußen führt, habe ich ein Bröcken Spiegeleigelb hingelegt, was sehr artig genommen wird. Auf dem Tisch habe ich keine zweite mehr gesehen, das war letztes Mal vor 2 Jahren auch so: nach Annahme des Eigelb-Indikatorbröckchens hatten sie offenbar soviel Vorräte, dass sie nicht mehr wiedergekommen sind.

Auf Dauer würde ich gern den Spalt verschließen. Kann ich das Eigelb wegwerfen, oder haben sie da auch Eier reingelegt? Wo tu ich das Ganze hin?
Im Fensterfalz, äußere Rille, in der Ecke ist außerdem ein ca. 2-3 cm großer Lehmbau, ich weiß allerding nicht, ob von einer Hummel oder können das die Ameisen sein? (wir wissen, dass solche Ameisen ein Stockwerk tiefer auf der Terrasse wohnen.) Ich kann natürlich nicht nachsehen.

Diesen Beitrag ggf. gern in ein anderes Thema verschieben, vielen Dank

Autor:  kunstameise [ 04. Mai. 2018, 19:47 ]
Betreff des Beitrags:  Nachtrag:Re: Pharaoameisen? nur ein Streifen hinten, Bekämpf

Kann das sein, dass die Ameisen eine kleine braune Scheibe an da Eigelb-Stück geklebt haben, dunkelbraun und etwas zerknittert wellig, etwas größer als eine Ameise. Wenn das irgendeine Kinderstube (ich kenne mich da nicht so genau aus) ist, kann ich das irgendwohin nach draußen legen oder in eine Ritze (von außen zugänglich). Müssen die Ameisen das Teil wiederfinden? Soll ich versuchen, es zusammen mit einer Ameise woanders auszusetzen?

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/