Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 25. Sep. 2018, 22:40

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bitte um Bestimmung
BeitragVerfasst: 09. Mai. 2018, 07:06 
Offline

Registriert: 09. Mai. 2018, 06:39
Beiträge: 4
Hallo Zusammen,

vor ca 2 Wochen sind in unserem Schlafzimmer aus dem Boden zwischen 20 und 100 Ameisen gekrochen.
Es handelt sich um ein Holzständerfachwerk und mit Holzböden und den 4 Stock.
Wir hatten zwar einen kleinen Wasserschaden, dieser wurde jedoch direkt fachgerecht beseitigt, Messungen im Holz ergaben das bei uns alles trocken ist.

Die Ameisen habe ich über einen Schädlingsbekämpfer bestimmen lassen, laut seiner Biologin handelt es sich um
Arbeiterinnen von Lasius neglectus.

Nach gründlicher Internetrecherche habe ich hier jedohc ein wenig meine Zweifel, da es sich nicht um hunderte Tiere handelt, sondern um einen noch überschaubaren Rahmen.
In unserem Garten sind zwar auch definitiv Ameisen vorhanden, jedoch sind uns auch noch keine Tausende aufgefallen.

Wir haben die Tiere jetzt unserer Meinung nach recht erfolgreich mit Ameisenköder bestimmt, vor 3 Tagen haben wir die letzten vereinzelten Tiere gesehen.
Können sie anhand der Fotos bestimmen, ob die Biologin Recht hatte, und wie gefährdet unsere Holzdecke ist?

Sollte es sich wirklich um die Arbeiterinnen von Lasius neglectus handeln, welche Möglichkeiten zur Bekämpfung haben wir und sind diese Meldpflichtig?

Bessere Fotos habe ich leider nicht, sind auch gerade nicht mehr zu machen weil die Ameisen wieder verschwunden sind
Dateianhang:
3_klein.PNG
3_klein.PNG [ 128.25 KiB | 895-mal betrachtet ]

Dateianhang:
1_klein.PNG
1_klein.PNG [ 200.92 KiB | 895-mal betrachtet ]

Dateianhang:
2_klein.PNG
2_klein.PNG [ 241.22 KiB | 895-mal betrachtet ]




Wir leben im Stuttgarter Raum

Besten Dank und viele Grüße

Bernd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bitte um Bestimmung
BeitragVerfasst: 09. Mai. 2018, 10:34 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1355
Wohnort: Reinheim
Hallo,

Der Farbverteilung nach ist es keinesfalls L. neglectus. Es dürfte die "Braune Wegameise" Lasius brunneus sein. Allenfalls käme noch L. emarginatus in Frage, die ebenfalls im Haus leben kann.
Zur Unterscheidung müsste man feststellen, ob auf den Fühlerschäften und den Unterschenkeln der Hinterbeine abstehende Borsten vorhanden sind (emarginatus), oder ob diese fehlen.
Hier im (geschlossenen, aber zugänglichen) Beratungsforum finden Sie zahlreiche Berichte und Bilder zu L. brunneus: viewforum.php?f=23&start=0

Bekämpfungsmittel bringen keinen dauerhaften Erfolg, so lange sich eine für die Ameisen bewohnbare Nistgelegenheit im Haus befindet, alsi etwas feuchtes, morsches Holz, oder Dämmmaterial (auch manchmal Styropor in der Außendämmung).

Viele Grüße,
A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bitte um Bestimmung
BeitragVerfasst: 09. Mai. 2018, 11:56 
Offline

Registriert: 09. Mai. 2018, 06:39
Beiträge: 4
Hallo Herr Buschinger,

erstmal allerbesten Dank.
Morsches / Feuchtes holz ist bei uns sehr unwahrscheinlich, da alles mit einem Feuchtigkeitsmessgerät durchgemessen wurde.
Des Weiteren finden sich auch sehr viele Ameisen bei uns im Garten, ist es wahrscheinlich, dass die Tiere von hier einfach "reingewandert" sind?

Styropor ist bei uns nicht vorhanden, nur Steinwolle.

Welches weitere Vorgehen würden Sie empfehlen? Müssen wir den ganzen Boden aufreißen?

Besten Dank und viele Grüße

Bernd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bitte um Bestimmung
BeitragVerfasst: 09. Mai. 2018, 12:58 
Offline

Registriert: 09. Mai. 2018, 06:39
Beiträge: 4
Noch ein Nachtrag: Während der Beseitigung des Wasserschadens wurde die Decke unter dem Badezimmer / Therme ca 1 qm weit geöffnet, hier waren keine Ameisen zu sehen.
Hätte ein größerer Befall nicht hier auch austreten müssen?

Da wir das Haus noch nicht all zulange besitzen mache ich mir jetzt doch größere Sorgen über die Stabilität.

Viele Grüße

Bernd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bitte um Bestimmung
BeitragVerfasst: 09. Mai. 2018, 14:53 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1355
Wohnort: Reinheim
Hallo BerndM,

Um die Stabilität des Hauses müssen Sie sich noch keine Sorgen machen: Bevor ernsthafte Schäden entstehen, wird sich massenhaft „Abraum“ zeigen, Holzpartikel, Futterreste, Puppenhüllen usw., oft irgendwo nahe der Scheuerleiste in Wohnräumen, in Form kleiner Pyramiden aus dem Material, das die Ameisen aus Nesteingängen rieseln lassen.
Ferndiagnosen und Prognosen sind praktisch unmöglich.

Ich habe selbst kleine Probleme im Haus mit L. brunneus. Was ich mit gegen die Tiere unternehme, ist unter den folgenden Links nachzulesen (ich bin dort als „Merkur“ angemeldet):
http://www.ameisenportal.eu/viewtopic.p ... =60#p14217 (Mai 2017)
Fortsetzungen:
http://www.ameisenportal.eu/viewtopic.p ... =80#p14239
http://www.ameisenportal.eu/viewtopic.p ... =80#p14346
Feb. 2018: http://www.ameisenportal.eu/viewtopic.p ... =80#p15460

9. Mai 18: Seither sind keine Ameisen mehr im Haus, und auch im Garten sehe ich keine L. brunneus. Doch das kann sich von Tag zu Tag ändern. :(
In mancher Hinsicht sind die Tiere wirklich rätselhaft!

Ich kann nur Geduld empfehlen und viel Erfolg beim Umgang mit dem Problem wünschen.

MfG,
A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bitte um Bestimmung
BeitragVerfasst: 14. Mai. 2018, 07:08 
Offline

Registriert: 09. Mai. 2018, 06:39
Beiträge: 4
Hallo Herr Prof. Buschinger,

allerbesten Dank erstmal für diese fantastische und schnelle Beratung.
Mittlerweile haben wir auch seit 6 Tagen keine Ameise mehr gesehen.

Kommen die generell raus wenn sie noch im Boden sind oder "verstecken" die sich eventuell noch im Fußboden?

Besten Dank und viele Grüße

BerndM


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB