Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 15. Dez. 2019, 06:28

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hilfe bei Ameisen im Haus
BeitragVerfasst: 15. Sep. 2018, 19:47 
Offline

Registriert: 15. Sep. 2018, 19:10
Beiträge: 1
Hallo zusammen,

Wir sind langsam verzweifelt. Haben in unserer Mietwohnung vor ca. 2 Monaten Ameisen im Erdgeschoss (Altbau) festgestellt. Verschiedene Köderdosen brachten leider bisher keinen Erfolg. Uns ist dann aufgefallen, dass sich die Ameisen sehr gerne an Eiweißreicher Kost vergreifen. Wenn also Mal den Kids ein Stück Wurst unter den Tisch fällt und es keiner bemerkt, dann haben wir in kürzester Zeit eine riesen Traube Ameisen um dieses Stückchen. die Ameisen sind sehr klein, ich würde sagen 2mm, und bewegen sich in den Ritzen des Laminatbodens. Aus der Wand kommen sie unter oder aus den Bodenleisten hervor. Beobachtet habe ich dies bisher in 3 Zimmern (Kinderzimmer, Wohnzimmer, Küche) Ich muss dazu sagen, wir hatten vor ein paar Monaten Mäuse im ersten Stock die sich durch die Dämmung außen gefressen haben da diese unten nicht abgeschlossen war. Der Schädlingsbekämpfer tötete die Mäuse mit Fraßködern und beließ diese aber in der Wand da er meinte die mumifizieren sehr schnell. Kann es sein, das die Ameisen durch die Mäuse angelockt wurden? So weiter mit dem Drama, ich habe mittlerweile unzählige verschiedene Köder und Fraßgifte für Ameisen durch, da ich mittlerweile die Pharao Ameise vermute habe ich auch das Maxforce Quantum ausprobiert ansonsten unter anderem noch finicon Avantgarde und die Pille für die Pharao Ameisen. Die Ameisen lachen allerdings nur drüber und ignoriere alles. Was kann ich denn noch tun wenn kein Wirkstoff und kein Köder wirkt? Zur evtl. Bestimmung habe ich ihnen 2 Bilder eines Exemplaren angehängt. Ich würde mich sehr sehr freuen wenn sie mir irgendwie Weiterhelfen könnten. Wir wissen nicht mehr was wir tun sollen.

Mit freundlichen Grüßen
Donblanko

Dateianhang:
IMG_20180913_103808.jpg
IMG_20180913_103808.jpg [ 31.87 KiB | 2549-mal betrachtet ]


Dateianhänge:
IMG_20180913_103805.jpg
IMG_20180913_103805.jpg [ 36.17 KiB | 2549-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Ameisen im Haus
BeitragVerfasst: 15. Sep. 2018, 20:30 
Offline

Registriert: 07. Jul. 2005, 10:19
Beiträge: 765
Hallo,

das ist die Diebsameise Solenopsis fugax. Berichte über das Auftreten dieser Art in Wohnungen sind in diesem Jahr häufig. Es ist anzunehmen, dass die extremen Wetterbedingungen in diesem Jahr den Tieren so zu schaffen machen, dass sie vermehrt ihr "Glück" (Nahrung) in Häusern suchen (s. auch andere Berichte hier im Forum). Diese Ameisen sind harmlos und keine Materialschädlinge. Eine Bekämpfung erübrigt sich, da das Problem bei (hoffentlich bald) herbstlichen Verhältnissen verschwindet.
Hauptsächlich ernähren sich die Diebsameisen räuberisch von der Brut anderer Ameisenarten, gehen aber auch gerne an Kadaver aller Art. Falls da wirklich Mäusekadaver in der Dämmung lagen, könnte das schon die Ameisen angelockt haben.

Viele Grüße
G. Heller


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Ameisen im Haus
BeitragVerfasst: 27. Sep. 2018, 08:58 
Offline

Registriert: 27. Sep. 2018, 08:51
Beiträge: 1
Hallo Donblanko,

wie schon angedeutet können Ameisen im Haus sicherlich unangenehm sein, aber die Art die Sie heimsucht ist alles andere als gefährlich.

Stellen Sie sicher, dass alle süßen Lebensmittel verschlossen sind und keine Nahrung für die Ameisen bereitstellen. Dann sollte sich das "Problem" in den kälteren Monaten von alleine lösen lassen.

Beste Grüße,
Klaus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Ameisen im Haus
BeitragVerfasst: 27. Sep. 2018, 13:44 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1393
Wohnort: Reinheim
Ein etwas merkwürdiger Beitrag!

Die verlinkte Seite https://gartenora.de/ameisen-im-haus/ bringt die üblichen, sehr allgemeinen und zum Teil wirkungslosen Anleitungen, einschließlich „Backpulver-Köder“ und Kreidestrich etc….

Gravierende Fehler fand ich in diesem Artikel über „fliegende Ameisen“: https://gartenora.de/fliegende-ameisen/

Es gibt auch eine Seite „Über mich“ https://gartenora.de/ueber-mich/ , wonach der Verfasser sich „die meiste Zeit in Indonesien“ aufhält,
und das gesetzlich vorgeschriebene Impressum: https://gartenora.de/impressum/
wonach der „Verantwortliche“, "Sebastian J.", in Berlin lebt.

Doch "Klausinho" unterschreibt mit "Beste Grüße, Klaus". Er ist anscheinend nicht der Autor der verlinkten Seite.

Fazit: Es lohnt nicht, sich auf dieser Seite über Hausameisen, Vertreibung von Maulwürfen etc. zu informieren. Eine wortreiche Mixtur aus allseits bekannten Empfehlungen mit den üblichen Verallgemeinerungen und sachlichen Fehlern. :roll:

A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB