Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 18. Aug. 2019, 01:01

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Verdacht auf Pharaoameisen in der Wohnung
BeitragVerfasst: 07. Nov. 2018, 03:31 
Offline

Registriert: 07. Nov. 2018, 02:26
Beiträge: 3
Hallo,

vor ca. 1,5 Monaten haben wir in der Wohnung an manchen Stellen ca. 2mm große (hell)braune Ameisen entdeckt.
Bei hellem Licht erscheinen sie etwas gelblich.

Dateianhang:
Dateikommentar: Das beste Bild, das ich machen konnte ohne sie zu zerdrücken
obenk.jpg
obenk.jpg [ 142.49 KiB | 1959-mal betrachtet ]


Seit kurzem festgestellt:
Die Ameisenstraßen führen zu Ritzen, Löchern, an Hohlräumen/Wänden/Fugen, Rohreintrittsstellen (u. Waschbecken). usw.
Zu finden: Straßen hauptsächlich in Küche und Bad, in anderen Zimmern vereinzelt.

Info bzgl. Wohnung:
4.Stockwerk, Wohnblock mit >10 Wohnungen,
Zentralheizung, zentrale Warmwasserversorgung, einige Pflanzen, Wald in der Nähe,
mehrere Wohnblöcke in der Straße, nächste Bäckerei ist einige Blöcke entfernt.

Macht eine Bekämpfung mit Ameisenköder ohne genaue Kenntnis über die Art überhaupt Sinn?
Je mehr ich recherchiere, desto besorgter bin ich nämlich, dass es Pharaoameisen sein könnten?


Ich fühle mich ehrlich gesagt bei der Sache gerade verloren.

Viele Grüße


Dateianhänge:
Dateikommentar: auf Tesafilm, etwas unscharf
Tesak.jpg
Tesak.jpg [ 250.3 KiB | 1959-mal betrachtet ]
Dateikommentar: ausversehen zerdrückt aber evt. Fühler zu erkennen
Fühlerk.jpg
Fühlerk.jpg [ 65.17 KiB | 1959-mal betrachtet ]
Dateikommentar: zerdrückt, Gaster
Löffelk.jpg
Löffelk.jpg [ 76.81 KiB | 1959-mal betrachtet ]
Dateikommentar: zerdrückt, Seite
seite1k.jpg
seite1k.jpg [ 187.64 KiB | 1959-mal betrachtet ]


Zuletzt geändert von Joh.Ng. am 14. Nov. 2018, 00:32, insgesamt 3-mal geändert.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdacht auf Pharaoameisen in der Wohnung
BeitragVerfasst: 07. Nov. 2018, 09:38 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1381
Wohnort: Reinheim
Hallo Joh.Ng.,

Das sieht jedenfalls sehr verdächtig nach Pharaoameisen aus. Zur sicheren Bestimmung bitte einige lebende Tiere mittels klarem Tesafilm auftupfen (sie sterben dabei rasch), auf Papier kleben und im Brief an mich schicken:
A. Buschinger, Rossbergring 18, 64354 Reinheim.

MfG,
A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdacht auf Pharaoameisen in der Wohnung
BeitragVerfasst: 08. Nov. 2018, 09:52 
Offline

Registriert: 07. Nov. 2018, 02:26
Beiträge: 3
Hallo A. Buschinger,

vielen Dank für die schnelle Antwort.
Der Brief wurde gestern abgeschickt und sollte heute ankommen.

Viele Grüße
Joh.Ng.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdacht auf Pharaoameisen in der Wohnung
BeitragVerfasst: 08. Nov. 2018, 11:29 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1381
Wohnort: Reinheim
Hallo Joh. Ng,

Die Ameisen sind angekommen. Es handelt sich tatsächlich um die Pharaoameise, Monomorium pharaonis.

Hier kann nur ein guter Schädlingsbekämpfer helfen!
Für eine Bekämpfung, die mehrere Monate dauern kann, ist der Spätherbst-Winter am besten, da die Ameisen sich dann in den beheizten Räumen konzentrieren.
In der warmen Jahreszeit breiten sie sich auch auf Dachböden und in wärmere Kellerräume aus.
Selbsthilfe mit Gift, Köderdosen etc. ist in diesem Fall nur rausgeworfenes Geld: Bestimmt ist das ganze Gebäude befallen. Die in Ihrer Wohnung bekämpften Ameisen
würden durch Zuwanderung aus Nachbarwohnungen sofort ersetzt.
Sie selbst können lediglich versuchen, Lebensmittel möglichst in ganz dichte Behälter zu packen. Insbesondere Süßes, Fettiges und Eiweißhaltiges sind bei den Ameisen beliebt,
Gemüse weniger. Müll mit Speiseresten, Flaschen mit süßen Getränkeresten etc. immer rasch aus der Wohnung entfernen, Flaschen ausspülen. Krumen am Boden immer gleich beseitigen.

Die Ameisen können mit Lebensmittelpackungen, Tierfutter, Blumenstöcken, Bügelwäsche usw. eingeschleppt werden, wenn man so etwas aus einem befallenen Gebäude nach Hause trägt.
Weitere Informationen finden Sie z.B. hier: http://www.ameisenwiki.de/index.php/Mon ... _pharaonis
Hoffentlich entschließt sich die Hausverwaltung zu einer umfassenden Bekämpfung.

MfG,
A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verdacht auf Pharaoameisen in der Wohnung
BeitragVerfasst: 10. Nov. 2018, 00:36 
Offline

Registriert: 07. Nov. 2018, 02:26
Beiträge: 3
Vielen Dank für die Bestimmung und die Informationen A. Buschinger !

Viele Grüße
Joh.Ng.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB