Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 27. Feb. 2021, 04:16

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Who is who or where is she?– Weiteres fürs Ameisen-Kamasutra
BeitragVerfasst: 16. Dez. 2005, 14:14 
Offline

Registriert: 14. Dez. 2004, 15:25
Beiträge: 15
Who is who or where is she? – Weiteres fürs Ameisen-Kamasutra

Neulich bei Lektüre des schönen Beitrages hier im Forum, in dem die Sache mit dem „Löcken wider den Stachel“ so unterhaltsam wie lehrreich erörtert wird, kam mir eines meiner Dias in den Sinn, das auch noch zu diesem Themenkreis passt.

Auch ich war einmal in ein großes Massenschwärmen von Myrmica ruginodis geraten, ein eindrucksvolles Erlebnis! Eine enorme Anzahl von Geschlechtstieren flog in dichter Wolke, die sich von unmittelbarer Bodennähe bis mehrere Meter darüber erstreckte und ließ sich teilweise auf der Vegetation, einem Wirtschaftsweg und auf einem am Wegesrand geparkten, giftgrün lackierten PKW nieder (daher die Hintergrundfarbe der Abb. 1), mehrere ♂♂ dabei einzelne ♀♀ verfolgend, allenthalben waren Kopulationen zu beobachten.

Auch auf mir tummelten sich Hochzeiter, ich war regelrecht „eingeemst“: Im Haar, auf Armen und Beinen, überall krabbelten Ameisen. Und da ich aufgrund sommerlicher Hitze nur mit weitem T-Shirt und kurzen Hosen bekleidet war, gerieten auch manche unter meine Kleidung. Das kitzelte ordentlich, Kribbeln diesmal auf ’m Bauch! :wink:

Glücklicherweise haben fast alle der Tiere, mit denen ich hautnah in Kontakt geriet, nach geraumer Zeit auch wieder ihren Weg „an die frische Luft“ und von mir weg gefunden. Bis auf eine Jungkönigin, die ich unbemerkt beim Abwinkeln des Unterarms wohl allzu sehr in meiner Armbeuge in den Schwitzkasten genommen hatte. Sie setzte sich mit dem Stachel zur Wehr. Das piekste kaum merklich, aber die sich bildende Quaddel hat dann noch annähernd eine Woche gejuckt.

Es gelang mir, einige wenige Fotos zu schießen, damals ohne Digitalkamera und damit leider auch ohne Möglichkeit auf einer Speicherkarte durch Löschen Platz zu schaffen. Und wie es bei solch einem Ereignis kommen muss: Film fast am Ende, Reservefilm natürlich nicht zur Hand! Aber die hier gezeigte, passable Aufnahme (Abb. 1) kam dann doch zustande. (Anm. : Ich krieg sie leider hier eingebunden nur groß und nicht als thumb hinein, dafür den thumb ganz am Ende nicht weg!? Nutzer langsamerer Anschlüsse mögen es mir verzeihen!)

Bild
Abb. 1. Myrmica ruginodis. Momentaufnahme vom Kopulationsverhalten, während der es scheint, als würde das ♀ beim ♂ aufreiten.
Man beachte außerdem: Ähnlich wie für L. pacis beschrieben (BUSCHINGER, 1971) kommt es auch bei M. ruginodis zum extrem dorsad gerichteten Abspreizen der Mittel- und Hinterextremitäten des ♂.



Während des Schwarmerlebnisses war meine Aufmerksamkeit vom regen Treiben auf mir und um mich herum und das Fotografieren so beansprucht, dass mir nichts Besonderes aufgefallen war und bei den damals beobachteten Kopulae sich ♂ und ♀ wohl meist in gewohnter Position befanden, wie sie auch auf den Abbildungen von schmidihier zu sehen ist.
Ich hatte leider in der allgemeinen Aufregung die Gelegenheit verpasst, einzelne Kopulationsvorgänge detailliert von Anfang bis Ende zu verfolgen.
Später beim ersten Anschauen meines Bildes (Abb. 1) kam dann aber Verwunderung über die dokumentierte Stellung der Geschlechter auf. Sie schien ungewöhnlich im Vergleich zu vertrauten, von Prof. Buschinger gern gezeigten Abbildungen von sog. Verhängungen bei Ameisen und anderen eigenen Beobachtungen von Hymenopteren, bei denen das verbreitete Aufreiten des ♂ zu sehen ist.
Und bei Betrachtern des Fotos (Abb. 1) ohne myrmekologische Kenntnisse kommt es dann auch gerne zu Verwirrung über die Geschlechter. (“Who is who or where is she?”)

So war - ob ihrer erhabenen Position - die abgebildete Jungkönigin zwischenzeitlich auf den Namen „Emma“ getauft worden, und das Kamasutra-Rätsel blieb bestehen: Hatte ich womöglich ausgerechnet eine durch irgendwelche äußere Störung verursachte Artefakt-Stellung fotografisch festgehalten? Oder war es ein spezieller Teil aus der komplex ablaufenden Handlungskette der Kopula und somit doch alles dem natürlichen Verhalten entsprechend?

Hinweise, dass letztere Deutung vielleicht möglich ist, fand ich neulich unverhofft in der Literatur (BUSCHINGER, 1971). Dort wird das Begattungsverhalten bei zwei sozialparasitischen Myrmicinen (Harpagoxenus sublaevis und Leptothorax pacis, letztere damals noch zur mittlerweile durch BOLTON (2003) mit Leptothorax synonymisierten Gattung Doronomyrmex gestellt) detailliert beschrieben und auch fotografisch dokumentiert.
Danach kommt es bei beiden Arten am Ende der Verhängung zu einer als Rotation beschriebenen Bewegung des Weibchens (bei H. sublaevis auch noch zusätzlich verbunden mit einem Biss des ♀ in die Gaster des ♂) mit der die Verhängung sich dann löst. Durch die Rotation scheint es auch bei diesen Arten so, als ob das ♀ beim ♂ aufreiten würde.
Dies mag die Spekulation erlauben, dass auch beim von mir festgehaltenen Moment der Kopulation von M. ruginodis sich womöglich das ♀ in einer solchen Rotationsbewegung befindet und deshalb die vertrauten Positionen vertauscht scheinen.

Aber womöglich ist ja mittlerweile mehr über die Verbreitung dieser Rotation bei der Kopula bekannt? Oder vielleicht hat ja schmidi während seines Schwarmerlebnisses bei M. ruginodis etwas Ähnliches beobachten können?

Gruß Tamandua

Lit.:

BOLTON, B. 2003. Synopsis and classification of Formicidae. Memoirs of the American Entomological Institute, 71: 1-370.

BUSCHINGER, A. 1971. Weitere Untersuchungen zum Begattungsverhalten sozialparasitischer Ameisen (Harpagoxenus sublaevis Nyl. und Doronomyrmex pacis Kutter, Hym., Formicidae). Zool. Anz., 187 (3/4): 184-198.


Dateianhänge:
c_ameisenschutzwarte_1.JPG.jpg
c_ameisenschutzwarte_1.JPG.jpg [ 123.04 KiB | 10225-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17. Dez. 2005, 09:35 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1451
Wohnort: Reinheim
Vielen Dank für das schöne Myrmica-Bild, Tamandua!

Ich habe mal die ganze Sequenz für Leptothorax pacis eingescannt, von der Verhängung (links, Männchen oben) über die beginnende Rotation (Mitte) bis zum Endpunkt (rechts), wo Sie „über Ihn kommt“ und ihn in den Allerwertesten beißt. Leider nicht farbenfroh, nur schwarzweiß, aber wir waren damals glücklich, die Bilder überhaupt in den Kasten zu bekommen. Die Darsteller(innen) im Kamasutra sind vielleicht doch nicht ganz so flatterhaft….

A. Buschinger


Dateianhänge:
Dateikommentar: Leptothorax (früher: Doronomyrmex) pacis, Kopula.
D.pacis Kop.Sequenz net.jpg
D.pacis Kop.Sequenz net.jpg [ 99.5 KiB | 10244-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14. Jan. 2006, 09:42 
Offline

Registriert: 23. Jun. 2004, 08:45
Beiträge: 42
Liebe Tamandua!
Jetzt bin ich endlich dazugekommen, meine Bilder zu durchforsten. Es hat mich schon interessiert, ob ich dabei auch auf ein paar "Rotationsbilder" stoße. Und siehe da - es war tatsächlich eines dabei, das man so deuten könnte.


Dateianhänge:
Myrmica ruginodis Paarung d-Web 18082005 3156.jpg
Myrmica ruginodis Paarung d-Web 18082005 3156.jpg [ 117.74 KiB | 10210-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Hier weiß ich allerdings nicht, welcher Körperteil zu wem gehört und wie und was und wie viele das überhaupt sind ... :-)
Myrmica ruginodis Paarung e-Web 18082005 3152.jpg
Myrmica ruginodis Paarung e-Web 18082005 3152.jpg [ 147.51 KiB | 10214-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19. Jan. 2006, 14:32 
Offline

Registriert: 14. Dez. 2004, 15:25
Beiträge: 15
Hallo schmidi!
Ja, auch auf Deinen Bildern schaut es so aus, als sei es zu "Ringelpietz mit Rotation" ;-) gekommen. Besten Dank fürs Durchforsten Deiner Festplatte.
Liebe Grüße
Tamandua


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB