Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 18. Jan. 2021, 20:07

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Styrodur und Braune Wegeameise
BeitragVerfasst: 26. Jul. 2019, 10:45 
Offline

Registriert: 26. Jul. 2019, 10:09
Beiträge: 2
Nisten Ameisen auch im harten Styrodur???
Wir sanieren gerade ein komplettes Zimmer im
Haus, weil wir seit ca. 16 Jahren mit allen Mitteln gegen die Braune Wegeameise kämpfen. Kein Schädlingsbekämpfer konnte uns langfristig helfen. Vor 6 Jahren haben wir vor dem Bodentiefen Fenster 20 cm Estrich rausgeschlagen, ein Nest im Styropor entfernt, alles erneuert, aber mit Styrodur und mit Silikon scheinbare Öffnungen nach außen abgedichtet.
Nach 6 Jahren ließen sie sich jetzt wieder in Massen blicken.
Wir haben jetzt den kompletten Estrich im Zimmer entfernt einschließlich dem mittigen Ameisennest.
Bevor wir jetzt wieder neuen Boden verlegen frage ich mich, ob Styrodur geeignet ist? An den Styrodurplatten von vor 6 Jahren war nichts, im Gegensatz zu den zerstörten Styroporplatten.
In einem alten Post von 2011 beschreibt hier jemand den Befall von Styrodur, die beigefügten Fotos sehen aber nach Styropor aus?
In Ameisehalterforen beschreibt auch jemand, Styrodur wäre für Nestbau geeignet?
Können Sie uns eine Empfehlung geben, wie wir den Boden aufbauen können, damit dort nicht mehr genistet wird?
Vielen Dank vorab


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Styrodur und Braune Wegeameise
BeitragVerfasst: 28. Jul. 2019, 07:49 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1442
Wohnort: Reinheim
Hallo Marina,

Leider liegen mir eine Erfahrungen vor betr. Befall von Styrodur durch Lasius brunneus. So weit ich weiß, kann man das Material z. B. mit dem Daumennagel eindrücken und evtl. Stückchen herauskratzen? - Falls ja, dürften auch Ameisen darin minieren können. Wenn sie die Wahl haben, werden sie wohl das leichter bearbeitbare Styropor bevorzugen. - Doch das ist Spekulation!
Da ein Volk von L. brunneus mehrere Nester bewohnen kann, die oft auch über mehrere Meter voneinander entfernt sind, ist es mit der Beseitigung eines Nestes oft nicht getan (es sei denn, man hat die eine, sehr fette Königin erwischt).
Da ich kein Baufachmann bin, kann ich auch wenig zum Aufbau eines Bodens beitragen. Da spielt z. B. auch die Beheizung mit: Fußbodenheizung? Mit Warmwasser oder elektrisch? - Bei uns wird der elektrisch beheizte Boden zu heiß für die Ameisen. Ein Befall hatte sich bei uns im nicht beheizten Randbereich und vor allem in Bauschaum an den Rahmen der bodentiefen Schiebetürelemente eingenistet. Beliebt sind auch feuchtere Bereiche unter Duschwanne und der eingebauten Badewanne.
Es gibt leider sehr viele Möglichkeiten, die ich aus der Ferne natürlich nicht identifizieren kann. So auch die Nahrungsquellen für L. brunneus: Das sind i.d.R. Bäume oder Sträucher in der Nähe des Hauses, auf denen Blattläuse leben, deren Honigtau die Ameisen ernten. Außerdem erbeuten sie zahlreiche Insekten in der Vegetation. Laufstraßen zu diesen Nahrungsquellen (Entfernung von 10 und mehr Metern sind nicht ungewöhnlich) sind an der Oberfläche nur sehr selten zu erkennen; sie verlaufen unterirdisch, verdeckt, oder z. B. in tiefen Rindenrissen von Bäumen.
"In Ameisehalterforen beschreibt auch jemand, Styrodur wäre für Nestbau geeignet?" - Das hängt stark davon ab, was der Halter wünscht: Ein leicht bearbeitbares Material; manchmal ist erwünscht, dass die Ameisen selbst darin weitere Nisträume ausnagen. Auch hängt es sehr stark davon ab, welche Ameisenarten darin leben sollen. L. brunneus bewohnt in der Natur teilweise morsches Holz, das leicht zu bearbeiten ist. Doch wird von solchem Material ausgehend auch "gesundes", hartes Holz angegriffen.

Ich kann nur hoffen, dass hier jemand vorbei schaut, der zum Thema mehr Erfahrung hat.

MfG, A. Buschinger

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Styrodur und Braune Wegeameise
BeitragVerfasst: 07. Aug. 2019, 14:43 
Offline

Registriert: 18. Apr. 2016, 07:04
Beiträge: 9
Ich hatte im Rohbau bzw. kurz danach ein Nest in der Styrodur-Kellerdämmung. Das Zeug eignet sich leider definitiv für den Nestbau. Die Art wurde als Lasius-Art bestimmt...

Grüße Matthias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Styrodur und Braune Wegeameise
BeitragVerfasst: 07. Aug. 2019, 18:12 
Offline

Registriert: 26. Jul. 2019, 10:09
Beiträge: 2
Vielen Dank für die Rückmeldungen.
Wir müssen ja irgendwie dämmen, es scheint nichts anderes als Styrodor zu geben. Styropor ist noch schneller zerhackt.
Wir hoffen jetzt, dass wir es endgültig schaffen den Weg von draußen dicht zu bekommen. Eine andere Wahl haben wir wohl nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Styrodur und Braune Wegeameise
BeitragVerfasst: 09. Aug. 2019, 13:12 
Offline

Registriert: 18. Apr. 2016, 07:04
Beiträge: 9
Ich würde mal vermuten, dass eure beiden "Nester" auf dieselbe Königin zurückzuführen sind. Das liegt zumindest näher, als dass ihr ein Nest entfernt hattet und gleich darauf wieder eine neue Königin den Weg nach drinnen gefunden hat.

Wenn ihr kein Nest mehr im Haus habt, normal dämmt und dabei auf die alten Eintrittsöffnungen achtet (dieses also verschließt), stehen die Chancen meiner Meinung nach doch gut, dass Ruhe ist.

Im nächsten Frühling auf jeden Fall auf die einschlägigen Wege nach draußen achten, ob sich etwas tut. Wenn man die wichtigen Wege findet, kann man dann sicher auch mit Gift (siehe Mischungen im Forum) arbeiten, statt wieder alles raus zu reißen.

Viel Erfolg, der Matthias


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB