Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 04. Mär. 2021, 08:57

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bestimmung einer Knotenameise
BeitragVerfasst: 30. Aug. 2019, 17:59 
Offline

Registriert: 18. Okt. 2017, 15:52
Beiträge: 4
Hallo Team,
ich bitte um die Nachbestimmung der von mir bestimmten "Rote Gartenameise / Myrmica rubra"
Funddaten: D-22880 Wedel / auf dem Terrassentisch gelandet / Körperlänge 6,5 mm / 25.08.2019
Im voraus vielen Dank.

Viele Grüße,
Klaus Fritz



Dateianhänge:
Rote Gartenameise_a01 (Copy).jpg
Rote Gartenameise_a01 (Copy).jpg [ 105.83 KiB | 7057-mal betrachtet ]
Rote Gartenameise_a01 (Copy).jpg
Rote Gartenameise_a01 (Copy).jpg [ 105.83 KiB | 7057-mal betrachtet ]
Rote Gartenameise_a01 (Copy).jpg
Rote Gartenameise_a01 (Copy).jpg [ 58.53 KiB | 7057-mal betrachtet ]
Rote Gartenameise_a02 (Copy).jpg
Rote Gartenameise_a02 (Copy).jpg [ 71.58 KiB | 7057-mal betrachtet ]
Rote Gartenameise_a03 (Copy).jpg
Rote Gartenameise_a03 (Copy).jpg [ 65.38 KiB | 7057-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bestimmung einer Knotenameise
BeitragVerfasst: 31. Aug. 2019, 08:41 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1451
Wohnort: Reinheim
Hallo Klaus Fritz,

Die Gattung Myrmica ist es jedenfalls. Doch wenn ich den Kopf (1. Bild) heraus vergrößere, scheint der Antennenschaft einen Knick zu haben (rechter Fühler, bei der Überdeckung mit der Mandibel), was gegen M. rubra (die „Rote Gartenameise“) spricht.

Auch der Petiolus (Bild 3; 1. Stielchenglied) passt nicht zu der gerundeten Petioluskuppe von M . rubra, und die Epinotaldornen erscheinen etwas zu lang für diese Art.

Es ist fast unmöglich, eine Myrmica-Art nach Bildern zu bestimmen, auch wenn es sich wie hier um vergleichsweise sehr gute (!) Bilder handelt.

So sollte man das Tier als „Myrmica sp.“, eine Art der „Roten Knotenameisen“ bezeichnen. Man muss dabei berücksichtigen, dass die deutschen Namen nicht bindend sind; vielfach gibt es für dieselbe Art mehrere Trivialnamen.

MfG,
A. Buschinger


Dateianhänge:
Rote-Gartenameise_a01-Kopf.jpg
Rote-Gartenameise_a01-Kopf.jpg [ 45.55 KiB | 7029-mal betrachtet ]
Rote-Gartenameise_a03b-Peti.jpg
Rote-Gartenameise_a03b-Peti.jpg [ 36.19 KiB | 7029-mal betrachtet ]

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bestimmung einer Knotenameise
BeitragVerfasst: 02. Sep. 2019, 13:16 
Offline

Registriert: 18. Okt. 2017, 15:52
Beiträge: 4
Moin Herr Buschinger,
erst einmal vielen Dank für die Bearbeitung meiner Anfrage.
Ja, beim Bildvergleich im Netz habe ich schon festgestellt, das M. rubra mit verschieden geformten
ersten Stielchenglied dargestellt wurde. Leider schaffe ich es nicht nach dem Schlüssel von
Bernhard Seifert zu arbeiten und viele Bestimmungsmerkmale sind auf den Fotos auch nicht sauber erkennbar.
Ich gebe aber nicht auf.

Viele Grüße,
Klaus Fritz


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB