Das Forum der DASW
https://ameisenschutzwarte.de/forum/

Haben wir plötzlich Pharaoameisen? - Ja! (A.B.)
https://ameisenschutzwarte.de/forum/viewtopic.php?f=22&t=2551
Seite 1 von 1

Autor:  CAB68 [ 18. Sep. 2019, 21:00 ]
Betreff des Beitrags:  Haben wir plötzlich Pharaoameisen? - Ja! (A.B.)

Vier 11 Jahren haben wir ein Holzhaus gebaut und plötzlich nach so langer Zeit tauchen minikleine Ameisen auf. Zuerst in der Küche, wo häufig mal Brotkrümel liegen. Das war vor ca. 6 Monaten. Ich habe Köderdosen aufgestellt und war erst mal der Meinung, es hätte geholfen. Vor einigen Wochen hab ich allerdings wieder welche in der Küche entdeckt. Eine Straße habe ich nicht gesehen!
Mir fällt inzwischen auf, dass vor allem fleischartige Reste , z.B. ein Stück Schinken, die Tiere anlocken. Zuletzt waren sie sogar im Badezimmer des Dachgeschoßes, wo sie sich an
einer toten Fliege zu schaffen machten. Hier sah ich sogar eine Straße in Richtung Türstock. Inzwischen darf überhaupt kein Nahrungsrest mehr rumliegen, dann kommen sie sofort wie aus dem nichts. Unsere Nachbarn haben im letzten Jahr ihren feuchte holzfassade saniert. Kann es sein, dass sie daher kommen? Ich habe nun schon viel recherchiert und große Angst, dass es sich um die Pharaoameise handelt. Sie sind winzig klein und hellbraun evtl. auch orange! Wo könnte ich sie bestimmen lassen? Vielen Dank vorab für eine Antwort.
Cab

Autor:  Buschinger [ 19. Sep. 2019, 08:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Haben wir plötzlich Pharaoameisen.

Hallo CAB68

Nach der Beschreibung kann ich leider nicht entscheiden, um welche Art es sich handelt. Selbst Bilder sind oft wenig aufschlussreich. Wichtig wäre eine ungefähre Ortsangabe
(Deutschland? Nächste größere Stadt) sowie das Umfeld (Garten, Nähe Wald oder Feld, Ortsrand oder im Ort usw.).
Haus mehrstöckig, evtl. an Nachbarhaus angebaut, Entfernung zu dem sanierten Nachbarhaus? Balkon, mit Topfpflanzen? Ans Haus grenzende Bäume?
Am besten schicken Sie mir einige Arbeiterinnen, möglichst gegen 10 Stück, mit glasklarem Tesafilm auf Papier geklebt, im Brief, so wie hier beschrieben:
viewtopic.php?f=23&t=502&start=0
Die Bestimmung geht am besten mit Ameisen, die lebend mit Tesafilm aufgetupft werden (sie sterben schnell dabei). Länger tote und trockene zerbröseln beim Versand.

Adresse:
A. Buschinger
Rossbergring 18
64354 Reinheim

MfG,
A. Buschinger

Autor:  CAB68 [ 19. Sep. 2019, 14:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Haben wir plötzlich Pharaoameisen.

Hallo Herr Buschinger, vielen Dank für die schnelle Rückmeldung. Ich werde Ihnen, sobald ich welche dingfest machen kann, ein paar Ameisen, wie beschrieben, zusenden! Den chatverlauf lege ich am besten dazu. Wir wohnen am Stadtrand von München in einem Reihenmittelhaus. Eines der direkt angrenzenden Häuser wurde saniert. Topfpflanzen haben wir nur wenige. Unser Haust hat 2 OG‘s + Keller! Mein Mann stellte kürzlich über Nacht einen Kuchen in den Keller und prompt waren morgens auch dort Ameisen. D.h. In jedem Stockwerk waren schon welche zu sehen. Sobald die Futterquelle weg ist, sind auch die Ameisen wieder verschwunden. Deshalb muss ich wohl einem Futterköder auslegen, um welche zu „verkleben“. Eine Terrasse haben wir auch! Ich werde auch mal bei den direkten Nachbarn fragen, ob sie auch welche haben. Vorerst vielen Dank und bis demnächst!

Autor:  CAB68 [ 20. Sep. 2019, 07:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Haben wir plötzlich Pharaoameisen.

Hallo Herr Buschinger,
Ich habe 3 „geklebt“. Sind das in jedem Fall zu wenig, oder kann ich die schon mal schicken.
Freundliche Grüße C. B.

Autor:  Buschinger [ 20. Sep. 2019, 15:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Haben wir plötzlich Pharaoameisen.

Hallo CAB68,

Ja, schicken Sie die schon mal. Entweder reicht es zum Bestimmen, oder schlimmstenfalls müssen Sie nochmal ein paar schicken.

MfG,
A. Buschinger

Autor:  CAB68 [ 20. Sep. 2019, 16:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Haben wir plötzlich Pharaoameisen.

Sie sind super, weil Sie immer prompt antworten. Inzwischen habe ich doch einige mehr "verklebt". Ich werfe Sie heute noch in den Briefkasten. Vielen Dank!

Autor:  Buschinger [ 23. Sep. 2019, 15:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Haben wir plötzlich Pharaoameisen? - Ja! (A.B.)

Es handelt sich tatsächlich um die Pharaoameise, Monomorium pharaonis. Ich habe den Einsender der Ameisenprobe heute ausführlich per E-Mail informiert.

MfG,
A. Buschinger

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/