Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 09. Mär. 2021, 10:50

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Parasit lässt Ameisen erröten ...
BeitragVerfasst: 19. Feb. 2008, 20:25 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1451
Wohnort: Reinheim
"Parasit lässt Ameisen erröten" - Ein Lehrstück zum Wissenschaftsjournalismus

Im Januar/Februar 2008 wurde eine südamerikanische Ameisenart, Cephalotes atratus, zur Berühmtheit, nachdem eine Forschergruppe entdeckt hatte, dass sie Wirtsart für einen neu beschriebenen Fadenwurm ist, Myrmeconema neotropicum (siehe diesen). Befallene Ameisen bekommen eine rote Gasterfärbung, die sie wie Waldbeeren erscheinen lässt. Es wird vermutet, dass Vögel diese „Scheinbeeren“ fressen und dass Ameisen den Vogelkot mit darin enthaltenen Wurmeiern an ihre Larven verfüttern.

Der Zyklus ist nicht unähnlich dem längst bekannten vom Kleinen Leberegel, oder von Vogelbandwürmern, deren Cysticercoide (Larvenform in den Ameisen) befallene Leptothorax- bzw. Temnothorax-Arbeiterinnen auffallend gelb erscheinen lassen.

Die Entdeckung hat jedoch eine Flut von Veröffentlichungen in der Sekundär- und Tertiärliteratur ausgelöst. „Scienceticker: Parasit lässt Ameisen erröten“; das Würmchen und sein Wirt haben eine Popularität erreicht, die manches Filmsternchen vor Neid eher bleich werden lassen dürfte.

Hier eine Auswahl von Beiträgen (vor allem deutschsprachige! Man muss die Zahl mit der Anzahl der häufigeren Fremdsprachen multiplizieren, um ermessen zu können, welches unglaubliche Aufsehen diese Entdeckung erregt!).

http://www.scienceticker.info/2008/01/1 ... -erroeten/

http://www.sciencedaily.com/releases/20 ... 142805.htm (hier Bilder!)

http://www.wissenschaft.de/wissenschaft ... 87410.html („Wie aus einer Ameise eine Beere wird“)

http://www.nzz.ch/nachrichten/wissensch ... 62030.html („Ameisen in verführerischem Beerenkostüm“)

http://www.an-online.de/sixcms/detail.p ... meisen-rot („Parasit färbt Ameisen rot“)

http://www.spektrum.de/artikel/939464&_z=798888 („Schmarotzer als Täuschungskünstler“)

http://diepresse.com/home/techscience/w ... 8/index.do

http://www.focus.de/wissen/wissenschaft ... 35421.html

Wie üblich werden die Pressetexte von mehr oder auch weniger biologisch gebildeten Wissenschaftsjournalisten verfasst. Hier z.B. leben die Fadenwürmer AUF den Ameisen (richtig: in), und die Ameisen füttern ihre PUPPEN (richtig: Larven) mit Vogelkot, in dem sich die Wurmeier befinden: http://www.wissenschaft.de/wissenschaft ... 87410.html

Die wissenschaftliche Originalarbeit ist hier: GEORGE POINAR, STEPHEN P. YANOVIAK 2008: Myrmeconema neotropicum n. g., n. sp., a new tetradonematid nematode parasitising South American populations of Cephalotes atratus (Hymenoptera: Formicidae), with the discovery of an apparent parasite-induced host morph. Systematic Parasitology 69, 145-153.

(A. Buschinger 19.Feb. 2008)

_________________
!!! EINHEIMISCHE HAUSAMEISEN SIND KEINE SCHÄDLINGE per se !!! - Sie nutzen nur Baufehler bzw. Bauschäden zur Anlage ihrer Nester. Dies ist anders bei Exoten wie Pharaoameise, Pheidole spp. usw..


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB