Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 01. Mär. 2021, 23:05

Alle Zeiten sind UTC




Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kleine Ameisen in der Wohnung / Lasius brunneus
BeitragVerfasst: 09. Mai. 2013, 13:15 
Offline

Registriert: 09. Mai. 2013, 12:43
Beiträge: 7
Hallo!

Wir sind erst vor 2 Monaten in diese Wohnung gezogen und haben nun seit ca. 2 Wochen Probleme mit diesen kleinen, unscheinbaren Ameisen. Am Anfang sahen wir nur vereinzelte Tiere, die wir einfach entfernten. Vor einer Woche dann plötzlich mittags kleine Gewusel an seltsamen Stellen, wo es nichts zu essen gibt: vor der Schlafzimmertür (hier allerdings gibt es Zugang zu Fußleisten, die die Ameisen eindeutig nutzten), im Badezimmer und auf einem halbhohen Schrank, wo Drucker und Laptop standen. Keine Straßen zu finden. Wir haben dann die insgesamt ca. 50 Tiere entfernt und etwas Backpulver verstreut. Mittlerweile habe ich gelesen, dass das gar nicht helfen soll, aber wir hatten ein paar Tage relativ Ruhe (einzelne Tiere überall in der Wohnung, einmal tatsächlich eine Straße im Wohnzimmer, wo sich immer 1-2 Tiere langtrauten, nie Ameisen in der Küche!). Gestern dann der Schock: Ameisen in der Küche! Angelockt von einer angeschnittenen Salatgurke (wir haben 2 Merschweinchen), die wir dummerweise immernoch offen liegen ließen. Tja, die Straße hab ich auch gefunden: durch die Hängeschränke durch. Ich hab dann natürlich alle Tiere entfernt, die Küche gründlich mit Essigwasser geputzt und alle offenen Lebensmittel außerhalb des Kühlschranks eingetütet (mit Klipp verschlossen). Da ich aber echt verzweifelt war, hat meine Mutter und dann doch zwei verschiedene Anti-Ameisenmittel besorgt. Wir haben einen 3-jährigen Sohn, so dass ich auf Gift eigentlich verziechten wollte.
Die Produkte sind:
Dehner Ameisen-Frei (Spray) mit dem Wirkstoff Permethrin 2,7g/Kg Flüssiglösung
Ameisenbuffet (2 Stück) mit dem Ameisenköderwirkstoff Spinosad 0,15g/kg

Die Ameisenbuffets haben wir im Wohnzimmer aufgestellt, da ich die Tiere ja nicht in die Küche locken will. Soweit ich beobachten konnte, werden sie von den Ameisen nicht aufgesucht. Sie laufen eher darum herum. Allerdings wuselten die Ameisen trotzdem plötzlich gestern spät abends im Wohnzimmer.
Das Ameisenfrei hatte ich ein wenig in den Hängeschränken der Küche und am Kücheneingang gesprüht. Und gestern Abend dann auch vor allem im Wohnzimmer in all die Ecken, wo die Ameisen Zuflucht/Schutz finden (Zugänge zu Fußleisten, etc.) und teilweise auf die Straßen. Ich konnte beobachten, dass eine Ameise, die über einen bestrühten Bereich lief, danach etwas Probleme hatte, aber immer wieder wieter krabbeln konnte.

Heute habe ich bisher nur eine einzelne Ameise gesehen. Allerdings mache ich mir Sorgen:
Wie gefährlich ist das Spray für meinen 3-jährigen Sohn? Laut Beratung im Geschäft soll es keine Problem machen. Aber auf der Flasche stehen schon ne Menge Warnhinweise: Raum für 30 Minuten nicht betreten, nicht in Gegenwart von Kindern und Haustieren anwenden (die Meerschweine stehen aber im Wohnzimmer), umweltschädlich, etc.

Wirkt das Spray überhaupt? Wir hatten nach größerem Gewusel ja immer kurz Ruhe, da wir die auftretenden Tiere ja immer entfernt haben. Ist das überhaupt sinvoll? Dann können sie das Gift ja gar nicht zur Königin tragen.

Gehen die Tiere ggf. an die Buffets, wenn man sie nicht beobachtet.

Oder machen wir alles falsch? Wir haben auch leider noch nicht heraus gefunden, wo die Tiere überhaupt herkommen. Sie waren zwar auch schon mal auf dem Balkon, aber nicht immer. Und ich reagiere zunehmend schlimmer auf diesen Befall, weil ich einfach eh schon große Ängste vor Käfern und Spinnen habe, die wir aber größtenteils dank Fliegengitter aus der Wohnung fern halten können. Die kleinen Ameisen finde ich eigentlich nicht schlimm, so lange sie einzeln auftraten. Aber in der Küche geht gar nicht und das zunehmend gehäufte Auftreten macht mir nun eben auch zunehend zu schaffen. Mit der Giftanwendung bin ich aber auch nicht glücklich. Ich brauche bitte Rat!

Vielen Dank!


Zuletzt geändert von Beth1 am 01. Jun. 2013, 15:09, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleine Ameisen in der Wohnung
BeitragVerfasst: 09. Mai. 2013, 16:57 
Offline

Registriert: 07. Jul. 2005, 10:19
Beiträge: 774
Hallo,

zuerst sollte man mal klären, um welche Art es sich handelt (s. viewtopic.php?f=23&t=502). Statt Einsendung wäre evtl. auch mit einigen guten Bildern gedient.
Wenn Sie einen Köder anwenden, dürfen Sie nicht auch noch ein Insekten-Spray einsetzen, das zwar einige Ameisen tötet, aber im Endeffekt die Tiere nur vertreibt.

Viele Grüße
G. Heller


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleine Ameisen in der Wohnung
BeitragVerfasst: 28. Mai. 2013, 20:03 
Offline

Registriert: 09. Mai. 2013, 12:43
Beiträge: 7
Bitte helft mir!

Egal was wir tun, die Ameisen kommen immer wieder. Es sind zwar meistens nur kleine Gruppen von 10 bis 20 Tieren, aber sie waren jetzt wieder in der Küche (es ist alles eingetütet und eingetuppert, aber sie mögen anscheinend auch benutzte Waschlappen meines Sohnes (zum Mund und Hände nach dem Essen säubern, danach natürlich ausgespült) und im Kinderzimmer (dort neulich sogar im Bett meines 3-jährigen . mögen die Sabber?) und im Schlafzimmer unter dem Bett (unter dort liegenden Unterbettkommoden) und im Kleiderschrank.

Da ich eh schon eine ziel´mliche Angststörung gegen Käfer (und Spinnen sind auch ein Problem) habe, kann ich das Gewusel einfach nicht gelassen hinnehmen. Köder verwenden wir nicht mehr, da sie eh uninterressant schienen und die verwendeten Sprays (siehe oben und ein neues mit Chrysanthemenextrakt) helfen nur kurzfristig (und sind gleichzeitig ein Problem wegen unseres Sohnes). Wir haben auch schon Lavedelpflanzen auf dem Balkon (wobei es dort schon länger nicht mehr krabbelt) und in den wichtigsten Räumen Pads mit Lavendelöl. Und alle Fenster und Türen innen und außen mit Kreide ummalt (man kanns ja mal versuchen). Außerdem putze ich nur noch mit Essigreiniger. Danach hab ich auch ein bis zwei Tage Ruhe, dann sind sie wieder da oder kommen aus ihren Verstecken.

Angeblich sollen diese Ameisen von selbst wieder verschwinden. Das behaupten jedenfalls die hier schon länger wohnenden. Allerdings sind / waren sie bei denen auch immer nur in den Bädern!? Und rund ums Haus wuseln sie natürlich auch.

Meine Fotos werden leider alle nicht scharf, da die Ameisen ja auch so klein sind. Habe jetzt welche mit klarem Tesafilm aufgenommen und auf ein Blatt geklebt. Darf ich die bitte zur Bestimmung einschicken?
Auch wenn ich vom Kopf her weiß, dass die Ameisen eigentlich nicht schlimm sind, bin ich nicht mehr gerne in unserer Wohnung. Dabei sind wir erst vor kurzem eingezogen und müssten sehr glücklich sein, weil sonst alles super ist. Meine größte Sorge ist aber auch, dass ich meine Angst an meinen Sohn übertrage. Er läuft bereits vor kleinen Spinnen weg und fragt ständig nach den Ameisen.

So oder so, schon mal vielne Dank fürs Lesen und Beraten!

Ach ja, wir haben Rolläden, der vermutliche Zugang (Rollädenkästen) lässt sich also nicht verstopfen. Allerdings besprühe ich die Löcher der Rollogurte bereits mit Spray.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleine Ameisen in der Wohnung - immer noch, werde panisc
BeitragVerfasst: 29. Mai. 2013, 09:11 
Offline

Registriert: 07. Jul. 2005, 10:19
Beiträge: 774
Hallo,

senden Sie die Ameisenprobe ein! Trotzdem können Sie hier schon mal die Fotos zeigen. Auch auf unscharfen Bildern kann man oft erkennen, "in welche Richtung es geht".
Ihre Manipulationen mit Lavendelöl, Essigwasser, Kreidestrichen etc. bringen allenfalls kurzfristige Abschreckung, wobei dann auch noch die Ameisen von den Köderdosen abgehalten werden.

Viele Grüße
G. Heller


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleine Ameisen in der Wohnung - immer noch, werde panisc
BeitragVerfasst: 29. Mai. 2013, 18:16 
Offline

Registriert: 09. Mai. 2013, 12:43
Beiträge: 7
Danke! Wohin darf ich die kleinen Krabbler schicken? Ach ja, die Köderdosen verwenden wir zur Zeit nicht, da die Tiere da nicht ranzugehen schienen, aber trotzdem von angezogen wurden.

Auf dem oberen Bild ist eine noch lebende Ameise, auf dem unteren eine schon aufgeklebte zum Verschicken.


Dateianhänge:
DSC_0818.JPG
DSC_0818.JPG [ 78.29 KiB | 45277-mal betrachtet ]
DSC_1173.1.jpg
DSC_1173.1.jpg [ 94.48 KiB | 45277-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleine Ameisen in der Wohnung - immer noch, werde panisc
BeitragVerfasst: 30. Mai. 2013, 10:26 
Offline

Registriert: 07. Jul. 2005, 10:19
Beiträge: 774
Hallo,

das Foto der aufgeklebten Ameise zeigt mit Sicherheit eine Lasius-Art und mit großer Wahrscheinlichkeit L. brunneus. Für das weitere Vorgehen spielt es ohnedies keine Rolle, um welchen Lasius es sich handelt. Wenn Sie es trotzdem genau wissen wollen, senden Sie die Probe an mich (Stauferring 47, 55218 Ingelheim).
Zur Bekämpfung von L. brunneus mit Ködern finden Sie in diesem Forum viele Tips. Geeignete Köderdosen enthalten die Wirkstoffe Spinosad (Präparate mit 0,8 g/kg nehmen!) oder Fipronil (Hersteller z.B. Aeroxon, Celaflor, Compo). Da die Nahrungsansprüche wechseln, können diese zuckerbasierten Köder zeitweise weniger attraktiv sein. Unter dem Stichwort "Leberwurstköder" finden Sie eine Rezeptur für einen proteinhaltigen Köder. Statt Leberwurst können Sie auch Katzenfutter (Dose), Thunfisch gekochtes Eigelb etc. verwenden.
Wichtig ist, dass Sie alles unterlassen, was die Ameisen während der Köderanwendung stören und irritieren könnte. Je größer das "Gewusel" am Köder ist, desto besser. Das müssen Sie dann halt mal ertragen.

Viele Grüße
G. Heller


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleine Ameisen in der Wohnung - immer noch, werde panisc
BeitragVerfasst: 30. Mai. 2013, 11:55 
Offline

Registriert: 09. Mai. 2013, 12:43
Beiträge: 7
Hallo Herr Heller!

Danke für die vorläufige Bestimmung. Ich schicke Ihnen die Tiere aber auch noch zu, da ich immer noch hoffe, dass es sich nicht um eine Art handelt, die auch noch schwärmt. Das macht mir nämlich nun wirklich Angst, da wir dehnen dann ja wirklich ausgestzt sind. Reicht es denn, wenn nur wir die Köder einsetzen? Oder müsste das eigentlich dann das ganze Haus tun? Es handelt sich übrigens um einen relativen Neubau von 1978-1980. In NRW. Und kann man die Köder auch direkt draußen anwenden? Habe immernoch die Hoffnung, dass die Tiere von draußen kommen und nicht im Haus / in unserer Wohnung ihr Nest haben. Dafür spricht, dass außer uns (vorne Parterre, hinten Hochparterre) nur die Kellerwohnung unter uns so stark befallen war / ist. Die anderen Wohnungen haben die Tiere in den Bädern und das auch nur selten, wenn überhaupt. Unsere Wohnung ist übrigens komplett neu renoviert, die Bäder und fast alle Böden (Fliesen, Laminat, Parkett) sind nagelneu. Lediglich die Fliesen in der Küche und das Parkett in Ess- und Wohnzimmer sind alt. Und die Rolladenkästen sind vor dem Einzug auch geöffnet worden, da neue Rollädenbänder eingesetzt wurden. Dabei hätte ein dort vorhandenes Nest doch gesehen werden müssen.

Nun ja, warte jetzt erstmal die entgültige Bestimmung ab. Vielen Dank dafür schon mal!

Beth1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleine Ameisen in der Wohnung - immer noch, werde panisc
BeitragVerfasst: 01. Jun. 2013, 13:18 
Offline

Registriert: 07. Jul. 2005, 10:19
Beiträge: 774
Hallo,

mein schon an vielen platten Ameisen geschulter Blick hat mich nicht getäuscht: es ist Lasius brunneus.
Diese Ameisen kommen nicht aus dem Freien, sondern haben ihr Nest garantiert im Haus, ob in Ihrer Wohnung oder in einer Nachbarwohnung sei mal dahingestellt, zumal die Art oft sehr ausgedehnte Nestanlagen mit Zweignestern bewohnt. Übrigens: alle Arten schwärmen, L. brunneus im Mai/Juni.
Köderdosen im Freien aufstellen macht keinen Sinn. Sie sollten da stehen, wo sich die Ameisen aufhalten. Wenn sich dabei betroffene Nachbarn beteiligen, umso besser.

Viele Grüße
G. Heller


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kleine Ameisen in der Wohnung - immer noch, werde panisc
BeitragVerfasst: 01. Jun. 2013, 15:06 
Offline

Registriert: 09. Mai. 2013, 12:43
Beiträge: 7
Vielen Dank für die schnelle und geschulte Bestimmung. Jetzt haben sie einen Namen und wir können handeln.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB