Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 21. Jun. 2018, 14:19

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die Waldameise v. Karl Gößwald - Gekürzte Neuauflage
BeitragVerfasst: 17. Apr. 2012, 13:51 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1319
Wohnort: Reinheim
Karl Gößwald: Die Waldameise, Biologie, Ökologie und forstliche Nutzung
1. Auflage, gekürzte Sonderausgabe in einem Band 2012. 652 S., 143 s/w-Abb., 126 Strichabb., 22 Farbtaf., 22 Tab., geb., Format 17 x 23 cm.
Preis: 49,95 €
ISBN: 978-3-89104-755-2 Best.-Nr.: 315-01129
Aula Verlag, Wiebelsheim, Deutschland.

Vom Verlag: Prof. Karl Gößwald hat sich Zeit seines Lebens dem natürlichen Biotop- und Artenschutz verschrieben. So hat er stets die These vertreten, dass die „Rote Waldameise“, vorwiegend aus der Gattung Formica bestehend, von größter Bedeutung für das ökologische Gleichgewicht des Lebensraumes „Wald“ ist. Gerade in einer Zeit, wo dieses Ökosystem durch zahlreiche äußere Einflüsse erheblich gestört wird, ist eine Rückbesinnung auf biologische Vielfalt dringend erforderlich. Hier nimmt die Waldameise eine wichtige Rolle ein: Neben der Bekämpfung von Schadinsekten fällt die Verbesserung der Bodenstruktur, die Verbreitung von Sämlingen, der Schutz von Lachniden u.v.a.m. in ihr „Ressort“. Grund genug, das ursprünglich zweibändige Lebenswerk dieses Waldschützers in Form einer einbändigen, auf das Praxisfeld zugeschnittenen Sonderausgabe neu herauszugeben.

http://www.verlagsgemeinschaft.com/c...s/31501129.php

MfG,
A. Buschinger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Waldameise v. Karl Gößwald - Gekürzte Neuauflage
BeitragVerfasst: 18. Mai. 2012, 15:25 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1319
Wohnort: Reinheim
Nachdem hier keine Rückmeldung kam, will ich ein paar weitere Hinweise geben.

Das Wichtigste vorab: Man sollte es sich gut überlegen, dieses Buch zu kaufen! Es hält offenbar nicht das, was der Verlag verspricht.

Die ursprünglichen zwei Bände sind:
Gösswald, K., 1989: Die Waldameise, Band 1: Biologische Grundlagen, Ökologie und Verhalten. (xi + 660 pp.)
Gösswald, K., 1990: Die Waldameise, Band 2: Die Waldameise im Ökosystem Wald, ihr Nutzen und ihre Hege. (x + 510 pp.)
Das „neue“ Buch wurde von diesen fast 1.200 Seiten auf xii + 630 Seiten gekürzt.

Im „Ameisenforum“ wurde das Buch angekündigt, durch einen niederländischen Ameisenfreund (zuverlässig und sehr belesen!) „Teleutotje“:
http://www.ameisenforum.de/neues-aus-me ... -wald.html
Derselbe hat im amerikanischen Ameisenforum über seine Erfahrungen mit diesem Buch berichtet, und nichts Gutes:
http://antfarm.yuku.com/topic/13932/Die-Waldameise

Insbesondere wird bemängelt, dass die beiden ursprünglichen Bände offenbar von einem Sachbearbeiter gekürzt wurden, der sich nicht allzu gut mit Ameisen/Waldameisen auszukennen scheint. Der Name des Bearbeiters ist weder dem „neuen“ Buch noch den Verlagsankündigungen zu entnehmen. Leider wurde die Kürzung und Überarbeitung offenbar nicht mit der erforderlichen Sorgfalt vorgenommen.

Laut der Besprechung durch „Teleutotje“ wurde das Buch jedenfalls nicht aktualisiert; es gibt den Wissensstand der 80er Jahre wieder. So findet sich z.B. kein Hinweis auf die 1996 von Seifert beschriebene Formica paralugubris.
( http://www.ameisenwiki.de/index.php/For ... ralugubris )
Sie war von Gößwald aus Oberitalien nach Deutschland gebracht und u.a. in der Rhön angesiedelt worden (Buschinger, A., 2008: Auf Spurensuche: Die Stark beborstete Gebirgswaldameise Formica lugubris in der Umgebung von Würzburg, mit Bemerkungen zum Befall durch den Pilz Aegeritella superficialis. - Ameisenschutz aktuell 22, 97-104. – Die exakte Determination als F. paralugubris erfolgte erst nach Erscheinen dieses Beitrags).

Starke Kritik übt der Referent auch am Literaturverzeichnis. Ich will das nicht weiter ausführen und verweise auf den bereits o.a. Link: http://antfarm.yuku.com/topic/13932/Die-Waldameise .

„Teleutotje“ bemerkt sicher mit Recht, dass dies eigentlich kein Buch von Gößwald mehr ist, dass diese Überarbeitung ihm jedenfalls nicht gerecht wird.

Ich schreibe diese Zeilen nur ungern, aber ich denke, dass die Mitglieder der DASW über dieses Buch so ausführlich wie mir möglich informiert werden sollten.

A. Buschinger


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB