Das Forum der DASW

www.ameisenschutzwarte.de
Aktuelle Zeit: 15. Dez. 2018, 05:26

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Neuauflage des Ameisenbuches von Dieter Otto
BeitragVerfasst: 10. Feb. 2005, 09:00 
Offline

Registriert: 19. Apr. 2004, 23:05
Beiträge: 50
Wohnort: 35 781 Weilburg
Zurzeit ist der Band 293 "Die Roten Waldameisen" aus der Reihe der Neuen Brehm-Bücherei in einer zweiten Auflage als unveränderter Nachdruck der Erstauflage von 1962 (Ziemsen Verlag, Wittenberg) im Handel erhältlich. Neuer Herausgeber ist der Westarp Verlag, der die Rechte von der Treuhand erworben hat. Mittlerweile hat der Autor Prof. Dr. Dieter Otto bereits mit einer umfassenden Überarbeitung begonnen und mit dem Westarp-Verlag vereinbart, dass noch in diesem Jahr (2005) eine 3., erweiterte und aktualisierte Auflage erscheint, die den Erkenntnisfortschritt der vergangenen 40 Jahre berücksichtigt. Die Neuauflage wird auch farbige Abbildungen enthalten und mit einem farbigen Bestimmungsschlüssel für Hügel bauende Waldameisen ausgestattet sein.
Allen Interessenten an diesem informativen Waldameisen-Buch von Dieter Otto wird das genaue Erscheinungsdatum der Neuauflage in diesem Forum rechtzeitig bekannt gegeben.

_________________
Dipl.-Biol. Dieter Bretz
35 781 Weilburg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Erschienen: Die Roten Waldameisen
BeitragVerfasst: 28. Sep. 2005, 13:14 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1365
Wohnort: Reinheim
Jetzt erschienen:
Dieter Otto: Die Roten Waldameisen, 3. überarbeitete und erweiterte Auflage. Die Neue Brehm-Bücherei; WestarpWissenschaften-Verlags-GmbH, Hohenwarsleben. 192 S., 39 s-w und 38 farbige Fotos, € 27,45. ISBN 3 89432 718 9.

Das vollständig überarbeitete und aktualisierte Buch befasst sich im wesentlichen mit den Waldameisenarten Formica polyctena und F. rufa, zeigt aber anhand dieser Formen auch viele allgemein für Waldameisen und andere Ameisengattungen zutreffende morphologische, physiologische, ethologische und ökologische Fakten auf. Auch die klassischen Bemühungen um künstliche Vermehrung und Schutz der Waldameisen sind behandelt, deren Sinn kritisch hinterfragt und durch neuere Gesichtspunkte ersetzt wird. Der farbige Bestimmungsschlüssel für Waldameisen von D. Bretz und P. Douwes ist ebenso enthalten wie ein umfangreiches Literaturverzeichnis und Register.
Eine ausführliche Besprechung wird in der „Ameisenschutz aktuell“ erscheinen. Bereits jetzt kann ich aber sagen: Für ältere und jüngere Ameisenfreunde und solche, die es werden wollen, ein geeignetes Geschenk für den Gabentisch!
A. Buschinger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Auch über die Ameischutzwarte zu ordern !
BeitragVerfasst: 29. Sep. 2005, 20:04 
Offline

Registriert: 09. Mai. 2004, 09:17
Beiträge: 108
Wohnort: Kassel
Hallo Hr. Prof. Buschinger es sind auch 50 Bände über die Ameisenschutzwarte Hessen bei Hr. Nickel zu ordern .
Ich denke Hr. Nickel wird hierzu noch etwas schreiben !

Mit freundlichem Grüßen
Michael Schön


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Ein anderes Buch über Ameisen ...
BeitragVerfasst: 01. Okt. 2005, 13:10 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1365
Wohnort: Reinheim
Manchmal stößt man auf wirklich "schlimme" Angebote, auf die man nicht hereinfallen sollte:

Bei der Durchsicht der Neuauflage von Dieter Otto „Die Roten Waldameisen“ bemerkte ich, dass es in derselben Reihe „Die Neue Brehm-Bücherei“, Westarp Wissenschaften Verlags-GmbH, ein weiteres scheinbar neues Buch über Ameisen gibt: „Ameisen“, von Prof. Dr. Otto Scheerpeltz, 2003 (sic!). Ich bestellte das Werk.

Was ich erhielt, grenzt schlicht gesagt an Betrug:
Zweite, unveränderte Neuauflage; Nachdruck der 1. Auflage von 1951, sage und schreibe 32 Seiten, 17 ziemlich nichts sagende Fotos in einer Qualität wie von einem schlechten Trockenkopierer. Inhaltlich kaum über einen Schüleraufsatz hinausgehend war es schon zu seiner Zeit, 1951, eine sehr schwache Leistung. Auf der letzten, der 37., Seite die abschließende Erkenntnis über Ameisen: „Sie sind Wesen, die ganz primitive Eigenschaften besitzen, …“ – Das trifft uneingeschränkt eher auf dieses Büchlein zu, das man besser einstampfen sollte als es noch heute anzubieten, zumal für stolze € 17,45!

A. Buschinger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Danke
BeitragVerfasst: 01. Okt. 2005, 14:48 
Offline

Registriert: 09. Mai. 2004, 09:17
Beiträge: 108
Wohnort: Kassel
Danke für den Hinweis Hr. Prof. Buschinger mir ist dieses Buch auch schon aufgefallen und ich war schon am überlegen es mir zu bestellen .

Grüße
Michael Schön


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07. Dez. 2005, 08:42 
Offline

Registriert: 07. Dez. 2005, 07:56
Beiträge: 1
Sehr geehrter Herr Buschinger,

mit leichter Verwunderung habe ich als Verleger Ihren öffentlichen Beitrag zu und über das Bändchen von Otto Scheerpeltz, Ameisen gelesen.
Sie zitieren falsch!
Sicherlich kann ich Ihre Enttäuschung verstehen, die Sie in Vorfreude auf ein neues Ameisenbuch gehabt haben mögen. Und dann kam nur ein Nachdruck einer Ausgabe von 1951, die unter den realen Bedingungen der damaligen DDR gedruckt wurde und uns als Nachfolgerverlag nur in einer zwar originalen aber alten Druckausgabe vorliegt. Doch deswegen mit einem unvollständigen Zitat den Beweis antreten zu wollen, dass das Büchlein nicht nur schlecht produziert wurde, wobei Sie sicherlich einfach mal eine kleine Nachfrage beim Verlag hätten tätigen können, wieso und weswegen dieses so ist und ob Sie das Büchlein auch zurückgeben können - bei Nichtgefallen wird ein Rückgaberecht von uns ja ausweislich unserer Geschäftsbedingungen angeboten, sondern auch inhaltlich kaum über einen Schüleraufsatz hinausginge, ist nicht sehr überzeugend, zumal Sie als ordentlicher Professor und damit in doppelter Weise als wissenschaftlich arbeitender Mensch anerkannt sind.
Der Originaltext Ihres Zitates lautet:
"Sie sind Wesen, die ganz primitive geistige Eigenschaften besitzen, bei denen man eine gewisses Gedächtnis ..."
Durch die Auslassung oder Unterschlagung eines Wortes kann natürlich der nicht eingeweihte Leser etwas ganz anderes herauslesen.
Schade, denn das ist m.E. keine wissenschaftliche-kritische Auseinandersetzung,.
Der weitere Punkt: "Was ich erhielt, grenzt schlicht gesagt an Betrug: ..."
Die von Ihnen gerügte Bewerbung ist ein reales Problem von amazon. Die von uns an amazon gelieferten Informationen weisen ausdrücklich auf den Nachdruck dieser Bücher hin, übrigens mit ordentlicher, zitationsfähiger Impressums-Vorgabe gem. Richtlinien der Deutschen Bibliothek. amazon streicht diese Angaben raus.
Interventionen haben nichts genutzt, da amazon dieses selbst redaktionell bearbeitet.
Als ordentlicher Professor sollten Sie also tunlichst auf Datenquellen zurückgreifen, die verlässlicher als amazon sind. Da wäre das vom Deutschen Buchhandel herausgegebene und von den Verlagen regelmäßig gepflegte Verzeichnis lieferbarer Bücher zu empfehlen oder ein Blick in die Kataloge der im Internet erreichbaren Buchgroßhändler, wie KNV oder Libri oder einfach mal den betreuenden Verlag kontakten, denn was gibt es für einen Wissenschaftler besseres als Informationen aus 1. Hand?

Übrigens: Dieser Band soll in einer neuen Auflage mit vollständiger Überarbeitung neu herausgebracht werden.

Mit freundlichen Grüßen
Graf Westarp


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Scheerpeltz: Ameisen
BeitragVerfasst: 07. Dez. 2005, 14:05 
Offline

Registriert: 26. Apr. 2004, 10:34
Beiträge: 1365
Wohnort: Reinheim
Sehr geehrter Herr Westarp,

Vielen Dank für Ihren Beitrag im Forum der Deutschen Ameisenschutzwarte. Ich werde Ihnen noch persönlich schreiben. Zur Klarstellung muss ich hier jedoch ein paar Anmerkungen für die Mitglieder der DASW und die Leser im Forum anbringen.
Eine „wissenschaftlich-kritische Auseinandersetzung“ war nicht meine Absicht. Von Mitgliedern eines der Ameisenforen war die Frage aufgeworfen worden, ob es sich lohne, dieses Bändchen zu kaufen.
Mir kamen Titel und Autor des Heftes bekannt vor, schon aus meiner Studentenzeit um 1960, und ich hatte es unter „unbedeutend“ in meiner Erinnerung abgelegt. Nun taucht bei amazon eine Auflage 2003 auf, was mich natürlich neugierig darauf machte, ob es sich um eine Neubearbeitung handele.
Mit geht es nicht um die verplemperten € 17.45; die kann ich verkraften.
Aber es ging mir darum, die zahlreichen meist jüngeren Ameisenhalter und die Mitglieder der DASW davor zu bewahren, sich für teures Geld eine hoffnungslos veraltete Darstellung zuzulegen. Der Sinn von Buchbesprechungen und Literaturhinweisen ist ja in erster Linie, auf (relativ) neue Erscheinungen aufmerksam zu machen und Hinweise zu geben auf deren mehr oder auch weniger guten Inhalt.
Mag sein, dass in diesem Falle amazon mit daran „Schuld“ hat, dass ich selbst mir das Buch zugelegt habe. Als Mitautor der beiden Auflagen von Dettner und Peters „Lehrbuch der Entomologie“ weiß ich, dass auch dabei die Ankündigungen etwas schwer durchschaubar waren. Aber ich habe mein Leben lang Bücher spontan gekauft oder bestellt, ohne jemals zuvor den Verlag oder andere der von Ihnen genannten Institutionen zu Rate zu ziehen.
Wenn ich Ihnen eine Empfehlung geben darf: Ziehen Sie irgendeinen auf dem jeweiligen Gebiet aktiven Wissenschaftler zu Rate, sollten Sie beabsichtigen, weitere betagte Bücher mit wissenschaftlichem Inhalt nachzudrucken. Für Ameisen oder soziale Insekten allgemein biete ich mich ausdrücklich nicht selbst an, ich habe genug zu tun mit Manuskript-Begutachtungen, Buchbesprechungen und auch dem Abfassen eigener Veröffentlichungen. Aber ich hätte Ihnen eine Anzahl deutschsprachiger Ameisenforscher nennen können, die Sie einschlägig hätten beraten können.
Für die Überarbeitung des Scheerpeltz-Bändchens wünsche ich Ihnen eine glückliche Hand bei der Wahl des Bearbeiters.
Mit freundlichen Grüßen,
A. Buschinger


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB